RSS

Escape – Vermächtnis der Wikinger – Frauenpower im Mittelalter

27 Jun

Escape_BD

Flukt

Von Volker Schönenberger

Action-Abenteuer // Im Jahr 1663 verharrt Norwegen in Gesetzlosigkeit. Zehn Jahre zuvor hat die Pest die Hälfte der Bevölkerung dahingerafft und das mittelalterliche Land in Anarchie gestürzt. Eine vierköpfige Familie sucht per Pferdekarren nach einer Zukunft und findet den Tod: Plünderer ermorden Vater, Mutter und Sohn, nur die 19-jährige Tochter Stigne (Isabel Christine Andreasen) wird auf Geheiß der Anführerin Dagmar (Ingrid Bolsø Berdal) verschont und ins Lager der Bande verschleppt. Dort trifft Stigne die kleine Frigg (Milla Olin), die von Dagmar mit harter Hand erzogen wird. Stigne flieht – ein Katz-und-Maus-Spiel auf Leben und Tod nimmt seinen Lauf.

Regisseur Roar Uthaug machte 2006 mit seinem Langfilmdebüt „Cold Prey – Eiskalter Tod“ auf sich aufmerksam. In „Escape – Vermächtnis der Wikinger“ nutzt er die Landschaft Norwegens für ebenso kühle wie epische Bilder der wilden Natur. Seine Hauptdarstellerin Isabel Christine Andreasen beeindruckt in ihrem bislang einzigen Film mit zwar zurückhaltendem, aber umso intensiverem Spiel. Ihre Gegenspielerin Ingrid Bolsø Berdal überzeugt als hasserfüllte Kriegerin nicht minder. Menschenjagd und Überlebenskampf sind packend inszeniert. Selbst die kleine Frigg agiert als starkes Kind; da geraten die Kerle zwangsläufig in den Hintergrund. So viel Frauenpower wirkt fürs Mittelalter wenig akkurat inszeniert, das tut dem Unterhaltungswert des Films aber keinen Abbruch.

Die düstere Stimmung des ironiefreien Survival-Abenteuers erinnert etwas an „Walhalla Rising“ und „Outlander“, ohne jedoch ganz die Brutalität des erstgenannten Films zu erreichen. Ein Wikingerspektakel mit klirrenden Schwertern, Hornhelmen und schädelspaltenden Äxten sollte ohnehin niemand erwarten. Der deutsche Vertriebstitel führt da etwas in die Irre. Dass der norwegische Film für den deutschen Markt den englischen Titel „Escape“ verpasst bekam, erscheint ohnehin fragwürdig.

Veröffentlichung: 28. Juni 2013 als Blu-ray und DVD

Länge: 82 Min. (Blu-ray), 79 Min. (DVD)
Altersfreigabe: FSK 16
Sprachfassungen: Deutsch, Norwegisch
Untertitel: Deutsch
Originaltitel: Flukt
NOR 2012
Regie: Roar Uthaug
Drehbuch: Thomas Moldestad
Besetzung: Isabel Christine Andreasen, Ingrid Bolsø Berdal, Milla Olin, Kristian Espedal, Tobias Santelmann
Zusatzmaterial: Trailer
Vertrieb: Koch Media

Copyright 2013 by Volker Schönenberger
Packshot: Koch Media

 
 

Schlagwörter: , , , , , , ,

Eine Antwort zu “Escape – Vermächtnis der Wikinger – Frauenpower im Mittelalter

  1. Wortman

    2016/02/25 at 14:05

    Der könnte was sein…

     

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

 
%d Bloggern gefällt das: