RSS

Kick-Ass 2 – Ein eher lendenlahmer Arschtritt

14 Aug

kick_ass_2-plakat

Kick-Ass 2

Kinostart: 15. August 2013

Von Volker Schönenberger

Actionkomödie // Wenn das keine gute Promotion ist: Jim Carrey hat sich öffentlichkeitswirksam von seiner Mitwirkung an „Kick-Ass 2“ distanziert. Nach dem Amoklauf an der Sandy Hook Elementary School könne er das Gewaltniveau nicht mehr guten Gewissens unterstützen. Offen ließ der US-Komiker, weshalb ältere Massaker an US-Schulen ihn nicht davon abgehalten hatten, eine Rolle in dem Film anzunehmen.

In der Tat: Die Gewalthaltigkeit von „Kick-Ass 2“ ist immens und steht dem Vorgänger in nichts nach. Hatte Carrey den nicht gesehen, bevor er fürs Sequel unterschrieb? Menschen werden von Autos überrollt, blutig abgeknallt, von Stichwaffen durchbohrt, hier kostet’s ’ne Hand, da ein Auge – die FSK-18-Freigabe besteht völlig zu Recht.

5684_TP_00016R_CROP

Vereinigt: Captain Stars and Stripes (l.) und Kick-Ass

Die Fortsetzung bringt uns außer dem Titelhelden auch ein Wiedersehen mit Mindy alias Hit Girl (Chloë Grace Moretz). Die mittlerweile 15-Jährige lebt bei Detective Marcus Williams (Morris Chestnut), einem Freund ihres ermordeten Vaters. Nach einigen Superhelden-Eskapaden Hit Girls muss sie Marcus allerdings versprechen, ihr Dasein als Kämpferin gegen das Böse aufzugeben und ein gewöhnliches Leben als Schülerin zu führen. Angesichts einiger angesagter Zicken an ihrer Schule ist das leichter gesagt als getan.

Superschurken wollen Rache

Dave alias Kick-Ass (Aaron Taylor-Johnson) hatte sich zuvor von Mindy etwas fitmachen lassen und sucht nun Mitstreiter. Er findet sie in Gestalt der Gruppe Justice Forever. Sie wird von einem entschlossenen Ex-Mobster (Jim Carrey) geführt, der sich den Namen Captain Stars and Stripes gegeben hat. Parallel formiert sich allerdings auch eine Superschurken-Truppe: Chris D’Amico (Christopher Mintz-Plasse) will sich an Kick-Ass rächen, der seinen Vater getötet hatte. Dafür legt er seine Superhelden-Identität Red Mist ab und wird – mit ein paar S-&-M-Untensilien seiner Mutter – zu Motherfucker.

5684_D047_00015RV2_CROP

Hit Girl hat’s drauf

„Kick-Ass“ war eine Wucht und mit seiner bizarren Kombination aus Komödie, Gemetzel und tragischen Elementen eine ebenso originelle wie intelligente Reflexion über das Superhelden-Genre bzw. dessen Fans. Dass der Fortsetzung diese Originalität abgeht, ist nicht verwunderlich – die Idee wurde ja in Teil Eins ausgebreitet. Macht an sich nichts. Allerdings scheitert der Versuch, den Vorgänger zu toppen oder ihm zumindest etwas Ebenbürtiges folgen zu lassen. Einige Ideen in „Kick-Ass 2“ wirken eher albern als amüsant. Körperflüssigkeiten-Gags zum Ekeln erscheinen aufgesetzt und unpassend. Die Masse der Möchtegern-Superhelden und Möchtegern-Superschurken vermag nicht die fehlende Klasse zu überspielen. Und was soll der sinnlose Kurzauftritt von Iain Glen („Game of Thrones“)?

Ansehnlich ist die Comicverfilmung, keine Frage. Die ebenso hässliche wie brachiale Mother Russia (Olga Kurkulina) etwa macht eine gute Figur. Manche Filme stehen aber besser für sich und brauchen keine Fortsetzung. Das bringe mal jemand den großen Hollywood-Studios bei – und zwar schonend.

Alle bei „Die Nacht der lebenden Texte“ berücksichtigten Filme mit Chloë Grace Moretz sind in unserer Rubrik Schauspielerinnen aufgelistet, Filme mit Jim Carrey in der Rubrik Schauspieler.

Länge: 102 Min.
Altersfreigabe: FSK 18
Originaltitel: Kick-Ass 2
USA/GB 2013
Regie: Jeff Wadlow
Drehbuch: Jeff Wadlow, nach einem Comic von Mark Millar und John Romita Jr.
Besetzung: Aaron Taylor-Johnson, Chloë Grace Moretz, Jim Carrey, John Leguizamo, Iain Glen, Morris Chestnut, Christopher Mintz-Plasse, Clark Duke, Augustus Prew, Donald Faison
Verleih: Universal Pictures International Germany GmbH

Copyright 2013 by Volker Schönenberger

Filmplakat, Fotos & Trailer: © 2013 Universal Pictures International Germany GmbH

Advertisements
 

Schlagwörter: , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: