RSS

Battle of the Damned: Dolph Lundgren gegen Zombies – die Armen!

01 Sep

battle-of-the-damned_cover-blu-ray_JPG-I19©TiberiusFilm

Battle of the Damned

Von Volker Schönenberger

Horror-Action // Dolph Lundgren hat seine Nische gefunden: In schöner Regelmäßigkeit agiert der schwedische Hüne als Kampfmaschine in zügig für den Heimkinomarkt heruntergekurbelten B-, C- und D-Filmen, die er bisweilen sogar selbst inszeniert. Aktuell hat er als Schauspieler „Rush“, „Blood of Redemption“, „A Man Will Rise“ und „A Certain Justice“ abgedreht – allesamt Actionfilme. Zwischendurch hilft Lundgren bei seinem Kumpel Sylvester Stallone aus: In der „The Expendables“-Reihe gehört er mittlerweile zum Inventar. Feingeister mögen Lundgrens Filmografie belächeln, doch offenbar gibt es zuverlässige Abnehmer für seine Oldschool-Action.

In Lundgrens erstem Horrorfilm „Battle of the Damned“ bekommen es Horden von Zombies mit dem Kraftpaket zu tun. Bedauerlich – für die Zombies, versteht sich. Ein Experiment in Fernost ist auf grauenvolle Weise schiefgegangen und hat einen Virus freigesetzt, der alle Infizierten zu reißenden Bestien mutieren lässt. Nur wenige Menschen sind der Ansteckung bislang entgangen, doch für sie gibt es keinen Fluchtweg. Der Elitekämpfer Max Gatling (Lundgren) dringt mit ein paar Genossen ins verseuchte Gebiet ein, um die Tochter (Melanie Zanetti) seines Auftraggebers herauszuholen.

battle-of-the-damned_szenenfoto-06_JPG-I40©TiberiusFilm

An Gatling beißen sich die Zombies die Zähne aus

Die Handlung ist simpel, die Schauspielkunst ebenfalls. Die Zombies sind flink und garstig, die FSK-18-Freigabe berechtigt. „Battle of the Damned“ kommt ungeschnitten daher, übermäßig zerfetzte Körper sind aber Mangelware – ein Splatterexzess ist der Film keineswegs. Die Bilder erscheinen angemessen trist, womöglich wegen etwas herausgenommener Farbsättigung. Viele Kämpfe gegen die Zombies ähneln sich, aber das ist bei der Länge von knapp anderthalb Stunden zu ertragen. Etwas unfreiwillig komisch wird’s, wenn wie aus heiterem Himmel Kampfroboter (!) auftauchen und den ums Überleben kämpfenden Menschen gegen die Untoten zu Hilfe eilen. Der Film geht weder im Zombiegenre noch im Lundgrenschen Oeuvre als Highlight durch, Freunde von Low-Budget-Zombie-Action kommen aber auf ihre Kosten. Für andere ist „Battle of the Damned“ ohnehin nicht gedacht.

Dolph Lundgren bei „Die Nacht der lebenden Texte“:

Rocky IV – Der Kampf des Jahrhunderts (1985)
Red Scorpion (1988)
The Punisher (1989)
Universal Soldier (1992)
Men of War (USA/SP 1994)
Icarus / KGB – Killer, Gejagter, Beschützer (2010)
Battle of the Damned (2013)
Electric Boogaloo – Die unglaublich wilde Geschichte der verrücktesten Filmfirma der Welt! (2014)
The Expendables 3 (2014, Gastrezension Matthias Holm)
The Expendables 3 (2014, Gastrezension Florian Schneider)
Skin Trade (2014)
Caged to Kill (2015)
The Good, the Bad and the Dead (2015)
War Pigs (2015)

Veröffentlichung: 5. September 2013 als 3D-Blu-ray, Blu-ray und DVD

Länge: 89 Min. (Blu-ray), 85 Min. (DVD)
Altersfreigabe: FSK 18
Sprachfassungen: Deutsch, Englisch
Untertitel: Deutsch
Originaltitel: Battle of the Damned
USA/SING 2013
Regie: Christopher Hatton
Drehbuch: Christopher Hatton
Besetzung: Dolph Lundgren, Matt Doran, David Field, Esteban Cueto, Lydia Look
Zusatzmaterial: Trailer (in Deutsch und Englisch), Trailershow
Vertrieb: Tiberius Film

Copyright 2013 by Volker Schönenberger
Foto & Packshot: © 2013 Tiberius Film

Advertisements
 

Schlagwörter: , , , , , ,

2 Antworten zu “Battle of the Damned: Dolph Lundgren gegen Zombies – die Armen!

  1. Mike Hennig

    2017/05/12 at 13:48

    Battle if the Damned ist aber nicht Lundgren’s erster Horrorfilm. Bereits 1998 begab er sich mit dem Film Knight of the Apocalypse in dieses Genre. Ich fand den Film gar nicht mal schlecht. Leider ist es aber auch schon sehr lange her, dass ich diesen das letzte Mal gesehen habe.

     
  2. (B)OLD

    2013/09/01 at 10:12

    dawn of the dolph

     

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: