RSS

Frauen für Zellenblock 9 – Nackt im Dschungelknast

10 Nov

frauenfuerzellenblock9_cover

Frauenknast-Sexploitation // Ascot Elite macht keine Gefangenen: Nach dem vergleichsweise harmlosen „Jack the Ripper – Der Dirnenmörder von London“ hat der Publisher in seiner Reihe „Jess Franco Golden Goya Collection“ nun mit den beiden Frauenknast-Filmen „Frauen für Zellenblock 9“ und „Ilsa the Mad Butcher“ derbe Sexploitation-Ware des spanischen Trash-Regisseurs veröffentlicht. Beide Filme kommen vollständig in ungeschnittener – ähem – Pracht daher, da ihre Indizierung mittlerweile aufgehoben ist. Das Blu-ray-Bild sieht frisch aus, der HD-Transfer erscheint gelungen. Ob das ein wichtiges Kriterium für die Connaisseure von Frauenknastfilmen ist, sei dahingestellt.

In „Frauen für Zellenblock 9“ geraten drei leicht bekleidete Widerstandskämpferinnen in einer nicht näher genannten südamerikanischen Diktatur in die Hände des Regimes. Im Frauenknast werden sie sogleich vollständig entkleidet und angekettet. Die gestrenge Anstaltsleiterin überlässt lebende und getötete Gefangene gern mal ihren Soldaten zur freien Verfügung. Sie und der sadistische Gefängnisarzt Dr. Milton Costa (Howard Vernon) lassen nichts unversucht, aus den dreien die Namen von Revolutionären herauszupressen. Während Barbara (Esther Studer) und Aida (Aida Gouveia) stark bleiben, zerbricht ausgerechnet die am stärksten wirkende Karine (Karine Gambier) unter der Folter. Mit der jungen, ebenfalls inhaftierten Studentin Maria (Susan Hemingway) wollen die drei Frauen fliehen.

Wie soll man einen solchen Film bewerten? Die Handlung ist ein belangloses Vehikel, um ausgiebig Folter, nackte Haut und demütigende sexuelle Praktiken zu zeigen. „Frauen für Zellenblock 9“ ist Torture Porn, entstanden in einer Zeit, als es das Wort noch gar nicht gab. Über die gezeigte Schauspielkunst sei der Mantel des Schweigens gedeckt. Das Verhalten der nach wie vor nackten Protagonistinnen auf der Flucht entbehrt einer gewissen Logik. Oder erscheint es sinnhaft, zur Erholung erst einmal ein Sonnenbad am Ufer des von Krokodilen durchsetzten Flusses zu nehmen?

Nun ja – man kann sich den Streifen auch anschauen, indem man vorgibt, das aus filmhistorischem Interesse zu tun, um vor sich selbst zu verbergen, dass es tatsächlich dazu dient, der Fleischbeschau zu frönen. Der Blogger jedenfalls hat das Opfer ausschließlich für seine Leser auf sich genommen, ist ja klar, oder?

„Frauen für Zellenblock 9“ ist in Großbritannien verboten, was u. a. daran liegt, dass eine der Darstellerinnen während der Dreharbeiten erst 16 Jahre alt war.

Auf den Geschmack gekommen? Bei Moviepilot findet sich eine Liste mit den besten Sexploitationfilmen und eine mit den besten Frauenknastfilmen für gepflegte voyeuristische Abende.

Alle bei „Die Nacht der lebenden Texte“ berücksichtigten Filme von Jess Franco sind in unserer Rubrik Regisseure aufgelistet.

Veröffentlichung: 22. Oktober 2013 als Blu-ray und DVD

Länge: 78 Min. (Blu-ray), 75 Min. (DVD)
Altersfreigabe: FSK 18
Sprachfassungen: Deutsch, Englisch, Französisch
Untertitel: Italienisch
Alternativtitel: Flucht von der Todesinsel / Tropical Inferno / Women in Cellblock 9
CH 1978
Regie: Jesús Franco
Drehbuch: Jesús Franco
Besetzung: Karine Gambier, Howard Vernon, Susan Hemingway, Aida Gouveia, Esther Studer
Zusatzmaterial: Fotogalerie, Trailer, Wendecover
Vertrieb: Ascot Elite Home Entertainment

Copyright 2013 by Volker Schönenberger
Packshot: © 2013 Ascot Elite Home Entertainment

Advertisements
 
 

Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

2 Antworten zu “Frauen für Zellenblock 9 – Nackt im Dschungelknast

  1. V. Beautifulmountain

    2013/11/10 at 15:51

    Nicht auszuschließen – ich hab‘ die vier Sasori-Filme in einer schönen Edition. Derzeit bin ich allerdings mit Neuerscheinungen mehr als ausgelastet.

     
  2. valentino

    2013/11/10 at 15:34

    Bin kein Anhänger des Genres, „Sasori – Jailhouse 41“ ist jedoch wegen der verstörenden, allegorischen Bilder durchaus sehenswert.
    Vielleicht gibt’s ja irgendwann auf diesem Blog eine Besprechung …

     

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: