RSS

Wings of Honour – Luftschlacht über Deutschland – Flucht durch Feindesland

20 Nov

woh_bd_artwork_3d

Kriegs-Action // Die Luftschlacht um England hat Flight Officer Earl Kirk (Nicholas Van Der Bijl) abgehärtet. 1944 hat sich der Luftkrieg auf das Deutsche Reich verschoben, alliierte Bomber fliegen permanent Angriffe und werfen ihre tödliche Ladung über deutschen Städten ab. Trotz der alliierten Lufthoheit sind die Einsätze lebensgefährlich, das deutsche Flakfeuer und die deutschen Jagdflugzeuge fordern ihren Tribut.

Der Südafrikaner Kirk kommandiert bei der britischen Royal Air Force eine B-24. Bei einem Einsatz über Deutschland wird sein Flugzeug beschädigt, die Rückkehr nach England dadurch unmöglich. Kirk versucht, französischen Boden zu erreichen, doch schließlich muss er die Maschine notlanden – mitten im Feindesland.

woh_szenenbild_03

Kirks (r.) B-24 gerät unter schweren Beschuss

Der südafrikanische Regisseur Christopher-Lee dos Santos hat einen konventionellen Kriegsfilm gedreht, der durchaus fesselt. Die Geschichte konzentriert sich auf Kirk und seine Crew. Die feindlichen Deutschen – die B-24-Besatzung bekommt es am Boden mit SS-Angehörigen zu tun – bleiben eindimensional und namenlos. Für ein modernes Kriegsdrama ist „Wings of Honour“ recht blutarm inszeniert. Für die Darstellung der Schrecken des Krieges hätte es drastischere Bilder benötigt. So bleibt der Film ein spannendes Abenteuer über eine gefahrvolle Flucht durch Feindesland. In die Riege großer Kriegsdramen kann er nicht vorstoßen.

Veröffentlichung: 19. November 2013 als Blu-ray und DVD

Länge: 102 Min. (Blu-ray), 98 Min. (DVD)
Altersfreigabe: FSK 16
Sprachfassungen: Deutsch, Englisch
Untertitel: Deutsch, Englisch
Originaltitel: Angel of the Skies
RSA 2013
Regie: Christopher-Lee dos Santos
Drehbuch: Christopher-Lee dos Santos
Besetzung: Nicholas Van Der Bijl, Adam Boys, Andre Frauenstein, Brad Backhouse, Ryan Dittmann, Jason Glanville, Lillie Claire
Zusatzmaterial: Making-of, entfernte Szenen, Featurette: Visuelle Effekte, Originaltrailer, Trailershow, Wendecover
Vertrieb: Pandastorm Pictures GmbH

Copyright 2013 by V. Beautifulmountain

Foto, Packshot & Trailer: © 2013 Pandastorm Pictures GmbH

 
 

Schlagwörter: , , , , , , , ,

4 Antworten zu “Wings of Honour – Luftschlacht über Deutschland – Flucht durch Feindesland

  1. V. Beautifulmountain

    2013/11/27 at 14:22

    Das mag alles stimmen, allerdings dürfte der Anteil der Filmgucker mit Kenntnis militärischen Fluggeräts aus dem Zweiten Weltkrieg verschwindend gering sein. Eine gering budgetierte Produktion wie diese dürfte Probleme haben, in der Hinsicht die letzte Authentizität zu gewährleisten, da kann man schon mal ein Auge zudrücken.

    Obendrein ist weder im Film noch in meiner Rezension von Einsätzen der südafrikanischen Luftwaffe die Rede.

     
    • Peter Kreft

      2013/11/29 at 15:36

      Klar, die Bilder sehen ja auch toll aus. Ich frage mich dann nur warum man diese Fehler macht? Die Details und auch die Animationen sehen ja durchaus gut aus, warum dann nicht auf historische Korrektheit achten. Das mit der SAAF war nur weil der Held im Film Südafrikaner ist.

      Ein hochinteressantes Szenario wären die Angriffe auf die Ölraffinerien von Ploesti in Rumänien gewesen. Die wurden unter anderem von Südafrikanern in B-24 geflogen.

       
  2. Peter Kreft

    2013/11/25 at 14:46

    Sorry, aber allein schon der Trailer reicht. Die angreifenden Bf109 sind E-Versionen, 1944 schon lange nicht mehr im Einsatz. Die einzige B-24 die von der RAF über Deutschland eingesetzt wurde, war ein Spezialmodel, das für elektronische Kriegsführung benutzt wurde (keine Bomben, nur Störsender). Die B-24 der südafrikanischen Luftwaffe wurden nur im Mittelmeer, aber nie über Deutschland eingesetzt. Und last but not least. Die RAF flog 1944 schon lange keine Tagangriffe mit schweren Bombern. Dafür waren die Amerikaner zuständig…

     
    • belmonte

      2013/11/30 at 17:22

      Ich hätte es eigentlich noch besser gefunden, wenn in besonders brenzligen Szenen Han Solos Millennium Falcon zum Einsatz gekommen wäre.

       

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

 
%d Bloggern gefällt das: