RSS

Elysium – Schießt die Reichen in den Weltraum!

17 Dez

Elysium-Cover

SF-Action // „Film des Jahres“ hatte ich meine Rezension zum Kinostart von „Elysium“ Mitte August betitelt. Das war zwar etwas vorschnell, wie sich angesichts des einen oder anderen betörenden Kinoerlebnisses im weiteren Jahresverlauf herausstellte; ein großer Wurf bleibt Neill Blomkamps zweiter Langfilm nach dem ebenfalls formidablen „District 9“ (2009) aber dennoch.

Ob sich der technische Fortschritt so entwickelt, dass eine Raumstation wie „Elysium“ im Jahr 2154 tatsächlich möglich ist, oder ob ihre Gestaltung im Film lediglich eine nette Gedankenspielerei ist, kann dahingestellt bleiben. Speziell die Medi-Betten erscheinen eher wie ein schöner Traum: Wer sich in eine solche Apparatur legt, wird innerhalb weniger Minuten von schwersten Krankheiten oder Verstümmelungen geheilt. Zum Inhalt des mit Matt Damon, Jodie Foster, William Fichtner und dem aus „District 9“ bekannten Sharlto Copley erlesen besetzten Films sei auf meinen Text vom 13. August verwiesen.

2499_szd_03_hr

Max ahnt nicht, was ihm bevorsteht

Es ist die hinter der Visualisierung der Raumstation stehende Vision, die „Elysium“ in Verbindung mit der überbordenden Action zu einem herausragenden Filmerlebnis macht. Auch so kann anspruchsvolle Science-Fiction sein: ein knackiges Action-Abenteuer in der Zukunft, das gesellschaftskritische Fragen zum Hier und Heute aufwirft. Die Kluft zwischen Arm und Reich ist schon innerhalb einer Industrienation wie Deutschland oder den USA riesig, im Vergleich zwischen armen und reichen Ländern ist sie noch größer.

Wir leben in einer Zeit, in der es immer mehr arme Menschen gibt, während eine kleine Elite unfassbare Reichtümer anhäuft und sich abschottet. Sogenannte „Gated Communities“ gibt es seit langer Zeit, ihre Zahl wird weiter steigen. Eine Raumstation für die oberen Zehntausend scheint da nur die logische Folge zu sein. Neill Blomkamp hat das in einen wuchtigen Actionfilm verpackt. Dessen hoffnungsfrohes Ende mag naiv sein, aber wo mag Träumen erlaubt sein, wenn nicht in Hollywood? Andere Kritiker warfen dem Regisseur vor, zu sehr an der Oberfläche zu bleiben – die Meinung teile ich nicht. Für ein futuristisches Abenteuer mit dem Fokus auf Action geht „Elysium“ durchaus in die Tiefe. Atmosphäre und Visualisierung sind ohnehin auf überragendem Niveau.

Die Veröffentlichungen fürs Heimkino warten mit diversen Featurettes zur Produktion des Films und der Idee dieser Zukunftsvision auf. Dabei enthält die Blu-ray mehr Zusatzmaterial als die DVD (siehe unten). Die Drogeriekette Müller hat sich von Sony Pictures Home Entertainment ein exklusives Mediabook gesichert, das womöglich zügig ausverkauft sein wird. Eine große Elektronikkaufhauskette – die rote – vertreibt zudem ein Blu-ray-Steelbook.

2499_szd_16_hr

Gnadenloser Söldner: Kruger

Mit seinem dritten Kinofilm wird Regisseur Neill Blomkamp der Science-Fiction treu bleiben, aber eine etwas andere Richtung einschlagen: „Chappie“ handelt von einem Roboter, der entführt wird und in einer sonderbaren Familie aufwächst. Bei dem mit Hugh Jackman und Sigourney Weaver sowie – logisch – Sharlto Copley in der Rolle des Roboters prominent besetzten Werk handelt es sich um eine Langfilm-Umsetzung von Blomkamps 2004er-Kurzfilm „Tetra Vaal“, den es auf YouTube zu sehen gibt. In Deutschland wird „Chappie“ nicht vor dem Frühjahr 2015 anlaufen.

Zur Kinostart-Rezension von „Elysium“ geht’s auch hier. Alle bei „Die Nacht der lebenden Texte“ berücksichtigten Filme mit Matt Damon sind in unserer Rubrik Schauspieler aufgelistet.

Veröffentlichung: 17. Dezember 2013 als Blu-ray und DVD

Länge: 109 Min. (Blu-ray), 106 Min. (DVD)
Altersfreigabe: FSK 16
Sprachfassungen: Deutsch, Englisch, Englisch für Sehgeschädigte, nur Blu-ray: Französisch
Untertitel: Deutsch, Englisch, Englisch für Hörgeschädigtem, Polnisch, Hindi, Türkisch, nur Blu-ray: Französisch, Arabisch, Holländisch
USA 2013
Regie: Neill Blomkamp
Drehbuch: Neill Blomkamp
Besetzung: Matt Damon, William Fichtner, Jodie Foster, Sharlto Copley, Alice Braga, Talisa Soto
Zusatzmaterial: Gemeinschaftsarbeit: Die Gestaltung der Darstellungen in Elysium, Technische Utopie: Die Erschaffung einer Gesellschaft im Weltraum, nur Blu-ray: erweiterte Szene, Visionen von 2154 – Eine interaktive Erkundung der Kunst und des Designs von Elysium, Die Etappen von Elysium: Ersinnen von Elysium – Einfangen von Elysium – Verschönern von Elysium, Erzählhilfen: Die visuellen Effekte von Elysium, Die Technologie im Jahr 2154
Vertrieb: Sony Pictures Home Entertainment GmbH

Copyright 2013 by Volker Schönenberger
Fotos & Packshot: © 2013 Sony Pictures Home Entertainment GmbH

Advertisements
 

Schlagwörter: , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: