RSS

Albern: Men at Work

22 Dez

Men_at_Work-Cover

Men at Work

Von Volker Schönenberger

Krimikomödie // Beginnen wir mit einer positiven Einschätzung: Der Klamauk um zwei Müllmänner ist prädestiniert dafür, in Schauspielschulen als Anschauungsmaterial verwendet zu werden. Mit nahezu jeder Szene des Films kann man den Schülern ganz wunderbar verdeutlichen, wie man vor der Kamera nicht agiert. Kein einziger Akteur des Films erreicht auch nur annähernd ein Niveau, das der jeweiligen Figur ein Minimum an Glaubwürdigkeit verleiht. Stattdessen wird übertrieben, überzeichnet, gekalauert, herumgealbert wie nichts Gutes. Nicht einmal eine zünftige Erdrosselung haben die Schauspieler anständig hinbekommen.

Die Story aus der Feder von Regisseur Emilio Estevez ist auch nicht gerade angetan, einen Hund hinter dem Ofen hervorzulocken: Estevez und sein Bruder Charlie Sheen spielen die beiden ambitionslosen Brüder James und Carl, die ihren Job bei der Müllabfuhr wie marodierende Rabauken ausüben. Das bringt ihren Chef gegen sie auf, der den beiden seinen Schwager Louis (Keith David) als Kontrollinstanz zur Seite stellt. Dann bereitet eine Leiche in der Tonne den drei Müllmännern Probleme. Der Tote ist Bürgermeisterkandidat Jack Berger, der in illegale Giftmüllentsorgung verwickelt war und die kriminellen Machenschaften des Unternehmers Maxwell Potterdam (John Getz) aufdecken wollte. Carl hatte ihm kurz zuvor mit einem Luftgewehr in den Hintern geschossen. Warum? Fragt nicht …

Mit „The War at Home“ (1996), „Bobby“ (2006) und „The Way“ (2010) hat Emilio Estevez bewiesen, dass er auf dem Regiestuhl durchaus ein Händchen haben kann. „Men at Work“ hingegen lässt alles vermissen, was einen guten Film ausmacht. Die Geschichte ist lahm und vorhersehbar, die Action banal, der Humor humorlos. Ein Kleinkrieg mit zwei Kollegen erschöpft sich als Running Gag in Fäkalscherzen; ein anderer Running Gag um zwei dämliche Polizisten mit kurzen Hosen auf dem Fahrrad verursacht ebenfalls keine Lachfalten. Er erscheint rätselhaft, wie sich der Film all dem zum Trotz über die Jahre offenbar eine gewisse Fangemeinde erarbeitet hat. Kann man sich den Streifen mit ausreichend Bier schöntrinken? Für einen solchen Selbstversuch reicht die Motivation zu einer erneuten Sichtung nicht aus. Wie bei einigen Filmen der Reihe „Action Cult Uncut“ ist auch im Falle von „Men at Work“ die alte MGM-DVD nicht mehr im Handel erhältlich – Grund genug für die Neuveröffentlichung.

Veröffentlichung: 6. Dezember 2013 als DVD

Länge: 88 Min.
Altersfreigabe: FSK 12
Sprachfassungen: Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch
Untertitel: Deutsch für Hörgeschädigte, Englisch für Hörgeschädigte, Französisch, Italienisch, Spanisch, Holländisch, Dänisch, Schwedisch, Norwegisch, Finnisch, Portugiesisch, Ungarisch
Originaltitel: Men at Work
USA 1990
Regie: Emilio Estevez
Drehbuch: Emilio Estevez
Besetzung: Charlie Sheen, Emilio Estevez, Leslie Hope, Keith David, Dean Cameron, John Getz
Zusatzmaterial: Original Kinotrailer, Wendecover
Vertrieb: Twentieth Century Fox Home Entertainment

Copyright 2013 by Volker Schönenberger
Packshot: © 2013 Twentieth Century Fox Home Entertainment

Advertisements
 

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: