RSS

Die To-Do Liste – Aufklärung nach Stichpunkten

10 Jan

Die_To-Do-Liste-Cover

Gastrezension von Matthias Holm

Komödie // Brandy Klark (Aubrey Plaza) hat ein Problem: Ihre große Schwester Amber (Rachel Bilson) erzählt ihr, dass das erste Jahr auf dem College eine einzige sexuelle Reise ist. Dabei ist Brandy noch Jungfrau! Als Jahrgangsbeste und Musterschülerin, die sie ist, kann sie da natürlich nicht unvorbereitet rangehen. Da sie stets gut organisiert ist, fertigt sie also eine Liste mit sexuellen Praktiken an, die es zu üben gilt. Höhepunkt soll der Sex mit dem unverschämt gut aussehenden und Gitarre spielenden Jungen Rusty Waters (Scott Porter) sein. Ihre beiden schrägen Freundinnen Fiona (Alia Shawkat) und Wendy (Sarah Steele) stehen Brandy bei ihrem Vorhaben mit Rat und Tat zur Seite.

Was sich wie eine schlüpfrige Teenie-Komödie liest, ist es letzten Endes auch. Im Gegensatz zu all den üblichen Machwerken des Genres hat „Die To-Do-Liste“ allerdings auch einen Sinn für kleinere Momente und ein Herz für ihre Figuren.

Die_To-Do-Liste-17

Die Schwester (r.) gibt wertvolle Tipps

Bei einer der Komödie dieser Art ist es wichtig, dass sie die Balance bei den Witzen hält. Ein- bis zweimal driftet auch „Die To-Do-Liste“ leider zu sehr ins Derbe bis Eklige ab (es ist tatsächlich kein Mars-Riegel, der da im Wasser schwimmt). Doch die Drehbuchautorin Maggie Carey, die auch Regie geführt hat, schafft es immer wieder schnell, das Gleichgewicht zwischen derbem und herzlichem Humor wiederherzustellen.

Ein wichtiger Faktor ist dabei die Riege der Darsteller. Für ihren ersten Film konnte Carey einen Cast zusammenführen, der ein wenig das Who-Is-Who des Teenie- und Comig-of-Age-Films verkörpert. Aubrey Plaza spielt ihre Brandy genau auf der richtigen Schwelle zwischen Neugier und Besserwisserei, auch wenn es eine Frechheit ist, dass dem Zuschauer eine 29-jährige Schauspielerin als Teenie verkauft wird. Zusammen mit Johnny Simmons, mit dem sie bereits bei „Scott Pilgrim gegen den Rest der Welt“ zusammenspielte, ergibt das ein witziges Nerd-Paar. Als Nebendarsteller überzeugen eine wunderbar zickige Rachel Bilson („O.C. California“) sowie Bill Hader und Christopher Mintz-Plasse, die bereits in „Superbad“ mitspielten, einem der besten Coming-of-Age-Filme der derberen Art.

Die_To-Do-Liste-18

Auch ihre Freundinnen helfen Brandy (l.)

Den Vogel schießen die großartigen Clark Gregg („Avengers“) und Connie Britton („American Horror Story“) als Brandys Eltern ab. Die beiden haben die wohl witzigsten Szenen und Dialogzeilen bekommen. Highlight: Mrs. Klark beichtet ihrem Mann nach langer Ehe und zwei Töchtern, dass er nicht ihr erster Sexualpartner war. Es ist einfach köstlich zu sehen, wie Clark Gregg daraufhin fast verzweifelt.

Das alles ist eingebettet in ein 90er-Jahre-Setting. Die Ausstattung ist wunderbar detailliert: Da hängen Nirvana- und Pearl Jam-Poster, die Telefone sind übergroß und die Klamotten einfach nur schrecklich. Zusammen mit einigen offensichtlichen Anspielungen („Das fühlt sich so an, wie Marky Mark aussieht“) und einem starken Nineties-Soundtrack ist der Film vermutlich vor allem für diejenigen ein Spaß, die zu jener Zeit aufgewachsen sind.

Die_To-Do-Liste-21

Surferlook und eine Gitarre, mehr brauchte Mann in den 90ern anscheinend nicht

Ganz so witzig wie „Superbad“ oder doppelbödig wie „Scott Pilgrim gegen den Rest der Welt“ ist „Die To-Do-Liste“ nicht. Muss der Film aber auch nicht. Über die komplette Laufzeit ist man prima unterhalten. Und wer weiß: Vielleicht lernt der eine oder andere von Brandy sogar etwas Neues über das Liebesleben.

Veröffentlichung: 9. Januar 2014 als Blu-ray, Blu-ray 3D und DVD

Länge: 104 Min. (Blu-ray), 100 Min. (DVD)
Altersfreigabe: FSK 16
Sprachfassungen: Deutsch, Englisch
Untertitel: Deutsch
Originaltitel: The To Do List
USA 2013
Regie: Maggie Carey
Drehbuch: Maggie Carey
Besetzung: Aubrey Plaza, Alia Shawkat, Sarah Steele, Johnny Simmons, Scott Porter, Rachel Bilson, Bill Hader
Zusatzmaterial: Trailer
Vertrieb: Tiberius Film

Copyright 2014 by Matthias Holm

Fotos, Packshot & Trailer: © 2014 Tiberius Film

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

 
%d Bloggern gefällt das: