RSS

A Tale of Two Sisters – Der Fluch der zwei Schwestern: Geschwisterliebe

30 Jan

A_Tale_of-Two_Sisters-Cover

Janghwa, Hongryeon

Von Matthias Holm

Horrordrama // Die beiden Schwestern Su-Mi (Lim Soo-jung) und Su-Yeon (Moon Geun-young) kehren nach dem Aufenthalt in einer psychiatrischen Heilanstalt in ihr Elternhaus zurück. Doch die Familie ist zerrüttet. Der Vater (Kim Kap-su) kapselt sich ab und die Stiefmutter mäandert in ihrem Verhalten zwischen hysterisch-freundlich und wutentbrannt-böse. Als in der ersten Nacht nach Ankunft der Mädchen auch noch unheimliche Gestalten das Haus unsicher machen, steht eine Frage im Raum: Was ist in dieser Familie geschehen?

tale_of_2_sisters_2

Die Schwestern kehren zurück

Es ist gut, dass dieser Film etwa ein Jahrzehnt nach Erscheinen auf Blu-ray herauskommt. Denn diese zentrale Frage lässt sich nach der ersten Sichtung des Films nicht wirklich beantworten. Um alle Geschehnisse einzuordnen, wird der Rezensent den Film sicherlich noch ein bis zwei Mal gucken müssen.

Das liegt allerdings nicht an einer schlampigen Storyausführung oder Logiklöchern. Vielmehr ist die Art des Erzählens recht speziell. Am ehesten vergleichbar ist „A Tale Of Two Sisters“ wohl mit den Werken von David Lynch. Auch beim Regisseur von Filmen wie „Mulholland Drive“ und „Lost Highway“ verschwimmen die Grenzen zwischen Realität und Vorstellung. Wer nicht zu hundert Prozent bei der Sache ist, verliert vermutlich schnell den Überblick über das Geschehen.

tale_of_2_sisters_4

Was geschieht nur um Su-Mi?

Die Komplexität des Stoffes wird auch anhand des obligatorischen US-Remakes deutlich: Der Schlusstwist von „Der Fluch der zwei Schwestern“ (2009) kommt im koreanischen Original bereits nach knapp einer Stunde und ist erst der Auftakt zu einer Achterbahnfahrt, an deren Ende sowohl die Figuren als auch die Zuschauer nicht mehr wissen, wo unten und oben ist.

Wer einen astreinen Horrorstreifen mit vielen „Jump Scares“ und literweise Blut erwartet, wird enttäuscht sein. Zwar hat der Film seine übernatürlichen Elemente, doch die stehen hintenan. Im Fokus liegen die Familie und ihre Geschichte. Wer denkt, dass eine reale Familie nicht Horror genug sein kann, wird am Ende des Films eines Besseren belehrt.

Die Blu-Ray wartet mit interessanten Extras auf. So analysiert zum Beispiel der Regisseur Kim Jee-won selbst die Erzählstruktur seines Films. Obendrein erläutert ein Psychiater innerhalb von fünf Minuten, was den Film so besonders macht. Bild und Tonspur sind makellos – so soll es auf einer Blu-Ray sein.

tale_of_2_sisters_3

Erinnert ein wenig an „Shining“

Wer keine Angst vor Filmen hat, die die Hirnwindungen verdrehen, ist mit „A Tale of Two Sisters“ wunderbar bedient. Also schließt die Vorhänge und taucht in die Gedankenwelt von Kim Jee-won ein!

Veröffentlichung: 23. Januar 2014 als Blu-ray

Länge: 114 Min.
Altersfreigabe: FSK 16
Sprachfassungen: Deutsch, Koreanisch
Untertitel: Deutsch
Originaltitel: Janghwa, Hongryeon
KOR 2003
Regie: Kim Jee-won
Drehbuch: Kim Jee-won
Besetzung: Kim Kap-su, Yum Jung-ah, Lim Soo-jung, Moon Geun-young, Lee Seung-bi, Park Mi-Hyun
Zusatzmaterial:Making-of (OmdU, ca. 54 Min.), Interviews mit den Darstellern (OmdU, / ca. 46 Min.), Der Film aus der Sicht eines Psychiaters (ca. 5 Min.), Regisseur Kim-Jee-woon zur Faszination des Horrorfilms (OmdU, ca. 16 Min.), Analyse der Erzählstruktur des Films durch Regisseur Kim Jee-woon (OmdU, ca. 10 Min.), nicht verwendete Szenen mit Audiokommentar von Regisseur Kim Jee-woon (OmdU, ca. 28 Min.), Erinnerungen an die Dreharbeiten von Darstellerin Moon Geun-young (OmdU, ca. 9 Min.), Erinnerungen an die Dreharbeiten von Darstellerin Lim Su-jeong (OmdU, ca. 5 Min.), Bildergalerie mit Artwork und Fotos vom Set, deutscher Trailer, Originaltrailer, Trailershow
Vertrieb: 3L Vertriebs GmbH & Co. KG

Copyright 2014 by Matthias Holm
Fotos & Packshot: © 2014 3L Vertriebs GmbH & Co. KG

 

Schlagwörter: , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

 
%d Bloggern gefällt das: