RSS

Coogans großer Bluff – Mit Cowboyhut in New York City

19 Feb

Coogans_Bluff-Cover

Coogan’s Bluff

Actionkrimi // Ein Cowboy aus Arizona im Big Apple: Hilfssheriff Walt Coogan (Eastwood) kommt nach New York City, um den Verbrecher James Ringerman (Don Stroud) nach Arizona zu überführen. Der Schurke liegt nach einem Drogentrip im Krankenhaus, Coogan muss die Freigabe des Arztes abwarten. Weil ihm das nicht schnell genug geht, holt er ihn kurzerhand ohne Autorisierung ab. Prompt lässt sich Coogan überrumpeln – Ringerman entkommt unter tatkräftiger Unterstützung seiner Freundin Linny Raven (Tisha Sterling) und eines Spießgesellen. Durch sein eigenmächtiges Vorgehen zieht sich Coogan den Zorn von Lieutenant McElroy (Lee J. Cobb) zu, der den Hilfssheriff so schnell wie möglich zurück in dessen Heimat verfrachten möchte. Auch bei der aparten Bewährungshelferin Julie Roth (Susan Clark) stellt sich Provinz-Macho Coogan etwas unbeholfen an.

Coogans_Bluff-2

Bewährungshelferin Julie hat’s Coogan angetan

Wildwest im Big Apple

Das Landei in der großen Stadt – ein immer wieder gern genommenes Motiv. Regisseur Don Siegel („Der Tod eines Killers“, 1964) hat daraus 1968 einen wunderbar lakonischen Cop-Krimi gemacht, der nun erstmals auf Blu-ray erscheint. Als Hilfssheriff aus Arizona, der in New York City überall aneckt, erweist sich Clint Eastwood als Idealbesetzung. Der Westernstar überträgt seine in Sergio Leones Dollar-Trilogie kultivierte Rolle des wortkargen Revolverhelden gekonnt und augenzwinkernd auf New Yorks Großstadt-Schluchten der späten 60er-Jahre. Eastwoods „Harte Schale, harter Kern“-Attitüde wirkt dabei noch nicht so zynisch wie in den bald darauf folgenden „Dirty Harry“-Filmen. „Coogans großer Bluff“ überzeugt als lässiger Actionfilm mit trockenen Sprüchen und ebensolchem Humor.

Erste Zusammenarbeit von Clint Eastwood und Don Siegel

Der Film markiert die erste Zusammenarbeit zwischen Regisseur Don Siegel und Hauptdarsteller Clint Eastwood. Es folgten die beiden Western „Ein Fressen für die Geier“ (1970) und „Betrogen“ (1971), „Dirty Harry“ (1971) und „Flucht von Alcatraz“ (1979). Auf DVD ist „Coogans großer Bluff“ schon seit 2002 erhältlich. Das HD-Bild der Blu-ray-Premiere des Films überzeugt mit kräftigen Farben und Konturen, ohne allzu sehr auf modern zu machen. Man sieht das Produktionsjahr 1968 – das ist auch gut so. Über die Qualität der deutschen DVD kann ich nichts äußern, insofern auch nichts darüber, ob es sich lohnt, sie in der Sammlung durch die Blu-ray zu ersetzen. Eine erneute Sichtung hat „Coogan’s großer Bluff“ so oder so verdient.

Coogans_Bluff-3

Der Hilfssheriff (o.) schnappt sich Ringerman

Clint Eastwood bei „Die Nacht der lebenden Texte“:

Die Rache des Ungeheuers (1955)
Tarantula (1955)
Noch heute sollst du hängen (1956)
Für eine Handvoll Dollar (1964, geplant)
Für ein paar Dollar mehr (1965, geplant)
Zwei glorreiche Halunken (1966, geplant)
Coogans großer Bluff (1968)
Agenten sterben einsam (1968)
Betrogen (1971, geplant)
Ein Fressen für die Geier (1970)
Stoßtrupp Gold (1970)
Sadistico – Wunschkonzert für einen Toten (1971)
Ein Fremder ohne Namen (1973, geplant)
Die Letzten beißen die Hunde (1974, geplant)
Im Auftrag des Drachen (1975)
Der Texaner (1976)
Firefox (1982)
Pale Rider – Der namenlose Reiter (1985, geplant)
Heartbreak Ridge, (1986)
Weißer Jäger, schwarzes Herz (1990, geplant)
Die Brücken am Fluss (1995, geplant)
Gran Torino (2008)
Jersey Boys (2014)
American Sniper (2014)
Sully (2016)

Don Siegel bei „Die Nacht der lebenden Texte“:

Die Dämonischen (1956, geplant)
Der Tod eines Killers (1964, geplant)
Coogans großer Bluff (1968)
Ein Fressen für die Geier (1970)
Betrogen (1971, geplant)
Charley Varrick – Der große Coup (1973)
Der letzte Scharfschütze (1976)
Telefon (1977)
Flucht von Alcatraz (1977, geplant)

Veröffentlichung: 20. Februar 2014 als Blu-ray

Länge: 94 Min.
Altersfreigabe: FSK 12
Sprachfassungen: Deutsch, Englisch
Untertitel: Deutsch, Englisch
Originaltitel: Coogan’s Bluff
USA 1968
Regie: Don Siegel
Drehbuch: Herman Miller, Dean Riesner, Howard Rodman
Besetzung: Clint Eastwood, Lee J. Cobb, Susan Clark, Don Stroud
Zusatzmaterial: Featurette „Zu Hause bei Clint Eastwood“ (ca. 8 Min.), Bildergalerie mit seltenem Werbematerial und Fotos vom Set, Original Kinotrailer
Vertrieb: Koch Media

Copyright 2014 by Volker Schönenberger
Fotos & Packshot: © 2014 Koch Media

Advertisements
 

Schlagwörter: , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: