RSS

Der Löwe von Sparta – Antiker Recke stirbt den Heldentod

25 Feb

Der_Loewe_von_Sparta-Cover

Historienabenteuer // Waren es wirklich nur 300 spartanische Kämpfer? Nach einem Bericht des griechischen Geschichtsschreibers Herodot hielt diese kleine Streitmacht unter ihrem König Leonidas I. im Jahr 480 v. Chr. die gewaltige Armee des Perserkönigs Xerxes I. in der Schlacht bei den Thermopylen etliche Tage lang auf, bevor sie vollständig aufgerieben wurde.

Der_Loewe_von_Sparta-4

Gnadenloser Eroberer: Xerxes (M.)

Zuletzt ist das – wie auch immer tatsächlich abgelaufene – historische Ereignis 2006 unter dem Titel „300“ verfilmt worden. Die Fortsetzung „300 – Rise of an Empire“ kommt am 6. März in die deutschen Kinos. Bereits 1962 entstand „Der Löwe von Sparta“, den Twentieth Century Fox Home Entertainment nun erstmals auf Blu-ray auflegt. Die ansehnlichen CinemaScope-Bilder kommen in High Definition gut zur Geltung. Etwas schärfer als auf der 2005 erschienenen DVD sind sie jedenfalls. Es handelt sich übrigens um einen Farbfilm, auch wenn der Vertrieb zur Promotion schwarz-weiße Motive bereitgestellt hat. Alles in allem: eine schöne Veröffentlichung.

Richard Egan spielt König Leonidas, der zu den Thermopylen aufbricht, um den Perserkönig Xerxes (David Farrar) aufzuhalten und den Bund der griechischen Stadtstaaten vor dem Invasor zu schützen. Weil ein religiöses Fest den vorzeitigen Aufbruch der spartanischen Krieger verhindert, kann er nur seine 300 Mann starke Leibgarde gegen die persische Übermacht aufbieten. Mit eiserner Entschlossenheit und großer Kampfkraft gelingt es den zahlenmäßig weit unterlegenen Spartanern jedoch, die gegnerischen Truppen tagelang in Schach zu halten und eines Nachts sogar ins persische Lager einzudringen. Dennoch ist Leonidas klar, dass sein kleiner Trupp zum Untergang verurteilt ist.

Der_Loewe_von_Sparta-1

Leonidas lässt seine Gemahlin zurück

„300“ legte 2006 den Fokus auf stilisierte und brutale Gewaltdarstellung. „Der Löwe von Sparta“ geht in der Hinsicht deutlich zurückhaltender vor, bietet aber vorzüglich inszeniertes Schlachtengetümmel und sehenswerte Massenszenen. Ob die Kämpfe die antike Kampfkunst tatsächlich authentisch vorführen, wie es das Lexikon des internationalen Films angibt, lässt sich aufgrund mangelnder Kenntnis darüber nicht wirklich bewerten. Bekannt ist aber, dass Regisseur Rudolph Maté diesbezüglich tatsächlich um Sorgfalt bemüht war und beim Dreh Experten zu Rate zog. Das Ergebnis: herrlich nostalgisches Heldenkino mit pompöser Kostümierung.

Veröffentlichung: 28. Februar 2014 als Blu-ray

Länge: 113 Min.
Altersfreigabe: FSK 12
Sprachfassungen: Deutsch, Englisch
Untertitel: Deutsch, Englisch für Hörgeschädigte, Französisch
Originaltitel: The 300 Spartans
USA 1962
Regie: Rudolph Maté
Drehbuch: George St. George
Besetzung: Richard Egan, Ralph Richardson, Diane Baker, Barry Coe, David Farrar, Donald Houston, Robert Brown
Zusatzmaterial: TV-Spots, Original Kinotrailer, spanischer Kinotrailer
Vertrieb: Twentieth Century Fox Home Entertainment

Der_Loewe_von_Sparta-5

Die persische Armee ist übermächtig

Copyright 2014 by V. Beautifulmountain
Fotos & Packshot: © 2014 Twentieth Century Fox Home Entertainment

 

Schlagwörter: , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

 
%d Bloggern gefällt das: