RSS

Der Schatzplanet – Weltraumpiraten nach Stevenson

03 Apr

Schatzplanet_3PA_highres_BD.jpg_rgb

Treasure Planet

Von Volker Schönenberger

Animations-Abenteuer // So frei und fantasievoll ist Robert Louis Stevensons großartiger Roman „Die Schatzinsel“ vielleicht noch nie verfilmt worden, nicht einmal 1996 mit „Muppets – Die Schatzinsel“. Im Disney-Film „Der Schatzplanet“ wurde die Handlung einfach in den Weltraum verlegt. Das gab’s zwar schon 1987 in der deutsch-italienischen Minserie „Der Schatz im All“ mit Anthony Quinn, „Der Schatzplanet“ allerdings strotzt vor originellen Ideen.

bild01_g

Jim Hawkins heuert als Schiffsjunge an

Die Schatzkarte, die der sterbende Pirat Billy Bones dem jungen Solarsurfer Jim Hawkins in die Hand drückt, ist eine Kugel mit einem verborgenen holografischen Plan. Sie weist den Weg zum Schatzplaneten, auf dem sich angeblich die unermesslichen Reichtümer des legendären Piratenkapitäns Nathaniel Flint befinden. Schiffskoch des mit Sonnensegeln ausgestatteten Raumschiffs „Legacy“ ist John Silver, der sich als Cyborg entpuppt. Und auch sonst wimmelt der Film vor fantastischen Figuren, die hier nicht weiter genannt werden sollen – man lasse sich überraschen. Das Schiff heißt vollständig übrigens „R. L. S. Legacy“, eine Reminiszenz an den Autor der Vorlage.

„Der Schatzplanet“ von 2002 zählt zu den besten Disney-Filmen des jungen Jahrtausends und erscheint nun erstmals als Blu-ray. Das Bild ist kristallklar und knackig, der HD-Transfer somit gelungen. Es handelt sich im Übrigen um eine Mischung aus Zeichentrick und Computertrick. Der Film war 2003 als „Best Animated Feature“ für den Oscar nominiert und hätte ihn womöglich auch gewonnen, wäre nicht mit „Chihiros Reise ins Zauberland“ zu starke Konkurrenz im Rennen gewesen. Der ebenfalls nominierte „Ice Age“ ist allerdings auch nicht schlecht.

bild09_g

Die „Legacy“ segelt durchs Weltall

Ein paar der Weltraum-Piraten im Film wirken durchaus gruselig, zudem ist die Handlung doch vergleichsweise komplex, sodass die Altersfreigabe ab sechs Jahren angemessen erscheint. Die sechsjährigen Zwillingstöchter des Rezensenten fanden „Der Schatzplanet“ toll, zu einigen schwierigen Details haben sie einfach ihren Papa befragt. Ob der stets die Antwort wusste, darüber sei der Mantel des Schweigens gedeckt. Der Film hat es jedenfalls nicht verdient, dass er seinerzeit an den Kinokassen floppte und bis heute gar Disneys größten Misserfolg darstellt. Die guten Bewertungen durch die IMDb-User und bei Rotten Tomatoes sind da aussagekräftiger.

Am selben Tag wie „Der Schatzplanet“ erscheinen bei uns auch die Disney-Animationsfilme „Ein Königreich für ein Lama“ (2000), „Atlantis – Das Geheimnis der verlorenen Stadt“ (2001), „Die Kühe sind los“ (2004) sowie der aktuelle „Die Eiskönigin – Völlig unverfroren“ (2013) erstmals auf Blu-ray.

Veröffentlichung: 3. April 2014 als Blu-ray

Länge: 96 Min.
Altersfreigabe: FSK 6
Sprachfassungen: Deutsch, Englisch, Französisch, Holländisch, Spanisch, Flämisch
Untertitel: Deutsch, Englisch für Hörgeschädigte, Französisch, Holländisch, Spanisch, Flämisch
Originaltitel: Treasure Planet
USA 2002
Regie: Ron Clements, John Musker
Drehbuch: Ron Clements, John Musker, Rob Edwards, frei nach Robert Louis Stevenson
Zusatzmaterial: Disneys Zauber der Animation mit Ron Disney, zusätzliche Szenen, Musikvideo „I’m Still Here (Jim’s Theme) mit John Rzeznik (Leadsänger der Goo-Goo-Dolls)
Vertrieb: Walt Disney Studios Home Entertainment

bild63_g

Endlich hält John Silver den Schatzplan in den Händen

Copyright 2014 by Volker Schönenberger
Szenenbilder & Packshot: © 2014 Walt Disney Studios Home Entertainment

Advertisements
 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: