RSS

Tod im Watt: Die Flut ist pünktlich

14 Apr

Die_Flut_ist_puenktlich-Cover

Gastrezension von Matthias Holm

TV-Krimidrama // Der deutsche Film steckt in einer Krise. Mit dieser Behauptung stehe ich vermutlich nicht allein da. Im Kino sind nur noch Produktionen vom Kaliber Schweiger / Schweighöfer erfolgreich, im Fernsehen läuft nur der „Tatort“ rund. Umso schöner, wenn mal ein interessanter Film aus Deutschland kommt, denn das ist Thomas Bergers „Die Flut ist pünktlich“ allemal.

Die_Flut_ist_puenktlich-05

Was hat die Eheleute so entfremdet?

Eines Morgens wird ein Toter im Watt aufgefunden. Die einzige Polizistin vor Ort, Maike (Bernadette Heerwagen), kennt den Mann persönlich: Es ist Alexander Halbach (August Zirner), Besitzer eines Ferienhauses und Vater von Mia (Leonie Benesch), einer Freundin von Maike. Ist der erfahrene Wattwanderer von der Flut überrascht worden? Oder verbirgt seine Witwe Bettina (Ina Weisse) etwas? Sie hat offensichtlich ein Verhältnis mit dem Pensionsbesitzer Tom (Jürgen Vogel).

„Die Flut ist pünktlich“, der 2013 beim Filmfest Hamburg lief und am 24. Februar im ZDF seine TV-Premiere hatte, wirkt typisch norddeutsch. Die Landschaft ist wunderbar fotografiert, sodass man in Toms Pension am liebsten gleich ein Zimmer mieten möchte. Doch die schöne Umgebung verbirgt so einiges.

Dabei ist die Krimihandlung nur zweitrangig. In erster Linie geht es um die Geschichte zweier Eheleute, die sich wegen fehlender Kommunikation auseinander leben. In Rückblenden erfährt man Ausschnitte aus den letzten Stunden von Alexander und wie er versucht, mit seiner Frau ins Reine zu kommen. Auch bei Maike und ihrem Vater (Jan Peter Heyne) fehlt es an Gesprächen. Der Vater will es nicht wahrhaben, dass seine Tochter von der Insel will, und beendet jedes Gespräch, das in diese Richtung geht.

Die Stille und das typisch Norddeutsche machen sich auch in der Inszenierung bemerkbar. Der Film hat viele stille Momente und ist sehr ruhig und gelassen. Nur die Hintergrundmusik scheint nie Ruhe zu geben.

Mit superben Darstellern und einer interessanten Geschichte, die mit einer schmerzlichen Auflösung aufwartet, ist „Die Flut ist pünktlich“ kein Meilenstein der deutschen Fernsehunterhaltung geworden, aber immerhin ein Lichtblick, dass in Deutschland nicht nur schmierige Mainstream-Komödien gedreht werden.

Veröffentlichung: 28. März als DVD

Länge: 89 Min.
Altersfreigabe: FSK 12
Sprachfassungen: Deutsch
Untertitel: keine
D 2013
Regie: Thomas Berger
Drehbuch: André Georgi, nach einer Erzählung von Siegfried Lenz
Besetzung: Ina Weisse, August Zirner, Bernadette Heerwagen, Jürgen Vogel, Leonie Benesch, Nicolette Krebitz
Zusatzmaterial: –
Vertrieb: Studio Hamburg Enterprises

Die_Flut_ist_puenktlich-20

Maikes Papa ist ein norddeutscher Bauer, wie er im Buche steht

Copyright 2014 by Matthias Holm
Fotos & Packshot: © 2014 Studio Hamburg Enterprises

 

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

 
%d Bloggern gefällt das: