RSS

The Twilight Zone – Unwahrscheinliche Geschichten – Die gesamte zweite Staffel: Auf in die Parallelwelt

11 Mai

Twilight Zone_Staffel2_BD

Von Dirk Ottelübbert

TV-Mystery-Serie // „Your next stop: The Twilight Zone“ – Ab dem 30. September 1960 lud Serienschöpfer Rod Serling wieder zur Reise in die Welt des Übernatürlichen, Seltsamen, Schrecklichen und Wunderbaren. Lange darben müssen hatten die Fans nicht: Die letzte Folge von Staffel eins war am 1. Juli des Jahres über die Bildschirme geflimmert. Neuerungen: Der aus dem Off von Serling gesprochene Einführungstext wurde geändert und in sämtlichen Episoden absolviert der Chef höchstselbst einen Kurzauftritt mit erläuternden, direkt an die Zuschauer gerichteten Worten.

Wie schon in der Staffel zuvor dreht sich die Startepisode um einen einsamen Soldaten: In „Der letzte Flug der ,King Nine’“ („King Nine Will Not Return“) erwacht Luftwaffen-Captain Embry (Robert Cummings) neben seinem abgestürzten B25-Bomber in der nordafrikanischen Wüste – mutterseelenallein und ohne Erinnerung an das Vorgefallene. Wo ist seine Crew? Sind alle tot? Halluziniert er? Embry weiß nur, dass sie zu einem Bombardierungseinsatz in Richtung Süditalien gestartet waren. Kurz darauf findet der Verzweifelte das Grab eines der Kameraden. Und am Himmel kreisen plötzlich Düsenjets – im Kriegsjahr 1943 eigentlich unmöglich. Noch seltsamer ist allerdings, dass Embry diese Flugzeuge ganz vertraut vorkommen …

TwilightZone_Staffel2-5

Opfer seines Aberglaubens: Don Carter

Eine bizarre Begegnung ganz anderer Art erlebt das junge Paar Don (William Shatner) und Pat (Patricia Breslin): Nach einer Autopanne im Kaff Ridgeway View gestrandet, besuchen die Frischverheirateten ein Diner. Auf dem Tisch steht ein billiger kleiner Automat, der gegen Einwurf eines Pennys die Zukunft verkündet. Dan probiert’s. Kriegt er den begehrten Job? „Es wurde zu Ihren Gunsten entschieden“, steht auf dem ausgeworfenen Zettelchen – und ein Telefonanruf bestätigt: Es stimmt! Wird das Auto schneller fertig? Auch das haut hin. Pat hält das alles für Zufall und sieht mit Sorge, wie ihr Liebster mehr und mehr zum Gefangenen seines Aberglaubens wird. Die Folge „Ein Penny für die Zukunft“ („Nick of Time“) avancierte zu einer der berühmtesten der gesamten Serie, dank schnörkellosem Drehbuch (Rod Serling, Richard Matheson), einer atmosphärischen Inszenierung – und natürlich nicht zuletzt dank William „Captain Kirk“ Shatner, damals 29 Jahre alt. „Jeder, der die Serie regelmäßig gesehen hat, wird sich an Shatner erinnern, der von einem wahrsagenden Münzautomaten in Bann gehalten wird“, sagte Stephen King einmal.

Optisch ausgefeilt und atmosphärisch grandios auch die Episode „Eye of the Beholder“ („Fluch der Schönheit“): Eine Frau, offenbar mit einer schweren Missbildung gestraft – „Wenn die Menschen mich sehen, schreien sie auf“ – wartet nach ihrer elften Therapie im Hospital angstvoll auf das Abnehmen der Mullbinden, die ihr Gesicht bedecken. Schönheit liegt stets im Auge des Betrachters. Oh ja! Diese Folge der „Twilight Zone“ illustriert die Gültigkeit dieses Diktums in einer simplen, schön makaberen Pointe. Die Kritik an staatlich verordneter Ausgrenzung der „Anderen“ gerät hölzern, aber wen stört das?

TwilightZone_Staffel2-4

Wo stehen hier die Freaks, wo die „Normalen“?

Wie die erste Staffel glänzt auch diese Blu-ray-Edition mit einer geradezu überirdisch scharfen Bildwiedergabe. Wurde die Restaurierung der Zwischenwelt-Geschichten vielleicht in der „Twilight Zone“ vorgenommen? Rod Serling (1924–1975) würde jedenfalls seine buschigen Augenbrauen steil nach oben ziehen und vielleicht sogar ein Tränchen wegdrücken. Vielen Dank, Koch Media!

Im „Gepäck“ finden sich zudem eine Menge schöner Extras (siehe unten). Wer sich die erste Box geholt hat, sollte sich auch die zweite gönnen. Klar, oder?

Die Episoden der zweiten Staffel:

Disc 1:
37. Der letzte Flug der „King Nine“ (Originaltitel: King Nine Will Not Return)
38. Vier Wünsche (Originaltitel: The Man in the Bottle)
39. Das andere Ich (Originaltitel: Nervous Man in a Four Dollar Room)
40. Mr. Finchley und die Technik (Originaltitel: A Thing About Machines)
41. Der Mann in der Zelle (Originaltitel: The Howling Man)
42. Fluch der Schönheit (Originaltitel: Eye of the Beholder)

Disc 2:
43. Ein Penny für die Zukunft (Originaltitel: Nick of Time)
44. Die Stunde der Wahrheit (Originaltitel: The Lateness of the Hour)
45. Immer Ärger mit Templeton (Originaltitel: The Trouble with Templeton)
46. Ein Foto für die Zukunft (Originaltitel: A Most Unusual Camera)
47. Einmal im Jahr (Originaltitel: The Night of the Meek – nur englischer Ton verfügbar)
48. Eine Handvoll Staub (Originaltitel: Dust)

Disc 3:
49. Das Attentat (Originaltitel: Back There)
50. Der Gelegenheitskauf (Originaltitel: The Whole Truth)
51. Invasion der Zwerge (Originaltitel: The Invaders)
52. Die standhafte Münze (Originaltitel: A Penny for Your Thoughts)
53. Nummer 22 (Originaltitel: Twenty Two)
54. Reise durch die Zeit (Originaltitel: The Odyssey of Flight 33)

Disc 4:
55. Mars für Mars (Originaltitel: Mr. Dingle, the Strong)
56. Das alte Radio (Originaltitel: Static – nur englischer Ton verfügbar)
57. Lektion für einen Freund (Originaltitel: The Prime Mover)
58. Das Spielzeugtelefon (Originaltitel: Long Distance Call)
59. Ein paar Schritte zu weit (Originaltitel: A Hundred Yards over the Rim)
60. Gold (Originaltitel: The Rip Van Winkle Caper)

Disc 5:
61. Die Wette (Originaltitel: The Silence)
62. Schattenspiele (Originaltitel: Shadow Play)
63. Die Welt als Wille und Vorstellung (Originaltitel: The Mind and the Matter)
64. Einer zuviel (Originaltitel: Will the Real Martian Please Stand Up?)
65. Einer gegen den Staat (Originaltitel: The Obsolete Man)

Zur Rezension der ersten Staffel geht’s auch hier.

Veröffentlichung: 20. März 2014 als 6-Blu-ray-Box und 6-DVD-Box

Länge: 780 Min. (Blu-ray), 750 Min. (DVD)
Altersfreigabe: FSK 12
Sprachfassungen: Deutsch, Englisch
Untertitel: Deutsch
Originaltitel: The Twilight Zone
USA 1960/1961
Regie: diverse
Drehbuch: diverse, u. a. Rod Serling, Charles Beaumont, Richard Matheson
Besetzung: Earl Holliman, Martin Landau, Ron Howard, Jack Warden, Rod Taylor, Inger Stevens, Warren Oates, Claude Akins, Kevin McCarthy, Roddy McDowall, Jack Klugman, u. v. m.
Zusatzmaterial: Audiokommentare, Isolierte Filmmusik zu den Episoden, Radio-Hörspielversionen von 15 Episoden, Audio-Interviews, eine von Rod Serling geschriebene Episode der TV-Serie „Suspense“ von 1953, eine Episode der TV-Show „Liar’s Club“ mit Rod Serling u. v. m.
Vertrieb: Koch Media

Copyright 2014 by Dirk Ottelübbert
Fotos & Packshot: © 2014 Koch Media

 

Schlagwörter: , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

 
%d Bloggern gefällt das: