RSS

School of the Living Dead – Nachsitzen mit Zombies: Untote von der Stange

27 Aug

School_of_the_Living_Dead-Cover

Detention of the Dead

Horrorkomödie // Nachsitzen – das ist dem Streber Eddie (Jacob Zachar) an der Highschool noch nie passiert. Bei seinen Mitschülern ohnehin nicht wohlgelitten, bereitet er sich auf einen unangenehmen Nachmittag mit den anderen Nachsitzern vor. Unangenehm ist allerdings kein Ausdruck für das, was die Gruppe erwartet: Kaum, dass einer der Schüler beklagt, draußen gebissen worden zu sein, verwandelt er sich auch schon in einen blutrünstigen Untoten, der die Lehrerin anknabbert. Draußen tobt bereits die Zombie-Apokalypse. Die Gruppe verbarrikadiert sich.

School_of_the_Living_Dead-07

Streber Eddie muss nachsitzen

Der Nerd, die Gothic-Außenseiterin, der Kiffer, die umschwärmte Schönheit, die Football-Asse – Alex Craig Mann versammelt in seiner bislang einzigen Regiearbeit ausschließlich die aus zahllosen US-Highschool-Filmen sattsam bekannten Klischees. Dagegen ist nichts einzuwenden, in dem Zusammenhang stört lediglich, dass der Film diese Figurenkonstellation mittels einiger moralisierender Dialoge und Charakterwandlungen viel zu ernst thematisiert – und das braucht niemand in einer Horrorkomödie. Wenn man sich schon derart ungeniert an Altbekanntem bedient, kann man die Erwartungshaltung auch mal brechen, etwa den All-American-Boy zum Helden machen und den Nerd als ersten sterben lassen. Stattdessen bewegt sich die Schülergruppe in mehr als eingefahrenen Bahnen.

School_of_the_Living_Dead-01

Null Bock auf die Schule – das sieht man ihm an

„Detention of the Dead“, so der Originaltitel, wartet ohne jede Originalität auf, bietet aber immerhin kurzweilige Unterhaltung, die mit knapp anderthalb Stunden genau die richtige Länge hat. Mehr wäre des Mittelmäßigen zu viel gewesen. Derlei Filmen sieht man bei der Besetzung und den Tricks das niedrige Budget meist an, so auch hier. Die für einen FSK-16-Film durchaus drastischen Splattereffekte sind handgemacht, das geht trotz billiger Anmutung als Pluspunkt durch. Einige Gags sitzen, andere sitzen nach, der Humor ist jedenfalls kein Ärgernis.

School_of_the_Living_Dead-14

Die Gruppe kämpft ums Überleben

Von den Darstellern drängt sich keiner für größere Herausforderungen auf. Die deutsche Synchronisation ist schwach, wer des Englischen mächtig ist, wähle die Originalfassung. Alles in allem ist „School of the Living Dead – Nachsitzen mit Zombies“ ein Untoten-Spaß, den auch Zombie-Komplettisten nur einmal zu sehen brauchen.

School_of_the_Living_Dead-13

Zwischenmahlzeit im Schulkorridor

Veröffentlichung: 7. August 2014 als Blu-ray und DVD

Länge: 87 Min. (Blu-ray), 84 Min. (DVD)
Altersfreigabe: FSK 16
Sprachfassungen: Deutsch, Englisch
Untertitel: Deutsch
Originaltitel: Detention of the Dead
USA 2012
Regie: Alex Craig Mann
Drehbuch: Alex Craig Mann, nach einem Theaterstück von Rob Rinow
Besetzung: Jacob Zachar, Alexa Nikolas, Christa B. Allen, Jayson Blair, Justin Chon, Max Adler
Zusatzmaterial: Behind the Scenes, deutscher Trailer, Originaltrailer, Trailershow
Vertrieb: Tiberius Film

School_of_the_Living_Dead-04

Die Außenseiter Eddie und Willow raufen sich zusammen

Copyright 2014 by Volker Schönenberger
Fotos & Packshot: © 2014 Tiberius Film

 

Schlagwörter: , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

 
%d Bloggern gefällt das: