RSS

No Turning Back – Surrealer Gefühlsrausch

03 Nov

No_Turning_Back-Cover

Locke

Gastrezension von Simon Kyprianou

Thriller // Einmal im Leben will er wirklich alles richtig machen, zu seinen Fehlern stehen, zur richtigen Zeit am richtigen Ort sein. Deshalb verlässt Ivan Locke (Tom Hardy) seinen Posten als Vorarbeiter eines gigantischen Bauprojekts ausgerechnet am Vorabend einer wichtigen Betonlieferung, die er koordinieren soll. Er begibt sich auf eine Autofahrt, die sein ganzes Leben umkrempeln wird, fest entschlossen mit seinen inneren Dämonen ein für alle Mal abzurechnen.

Hypnotische Neon-Masse

Die Aufnahmen in „No Turning Back“ sind stets kurz, verschwommen, die unzähligen Lichter auf den Straßen erleuchten die dunkle Nacht flackernd und unregelmäßig. Permanente Überblendungen und Unschärfen lassen alles zu einer surrealen, hypnotisch düsteren Neon-Masse verschwimmen. Es ist eine unheimliche Welt, in der niemand mehr klar sieht, in der sich alles miteinander verwischt, durch die sich der Protagonist Ivan Locke kämpfen muss. Das Auto ist seine ganze Welt, ein Mikrokosmos, und die Handlung – nur durch Telefonanrufe vorangetrieben – wirft ständig alles auf den Kopf: Beruflich und privat, alles versinkt im Elend.

Tiefer Einblick in die Figuren

Dabei ist der Film eine kraftvolle Metapher auf das Leben an sich: Unaufhaltsam in Bewegung, pulsierend, ohne die Möglichkeit umzukehren und ohne auch nur eine Sekunde still zu stehen, treibt und katapultiert der Film seinen Charakter unerbittlich nach vorn, in die Zukunft, auf einen Weg der Hindernisse, Entscheidungen und Verluste. Dabei gibt „No Turning Back“ tiefen Einblick in seine Figuren, sei es nun Locke selbst, seien es seine Gesprächspartner am Telefon – seine betrogene Frau, sein alkoholkranker Kollege oder sein verzweifelter Chef – er leuchtet ihr Inneres aus, lässt sie frei sprechen, nimmt sich Zeit und hört ihnen zu.

No_Turning_Back-1

Im Auto durch die Nacht: Ivan

Regisseur Steven Knight („Redemption – Stunde der Vergeltung“) inszeniert präzise Dialoge, unerbittliche, menschliche Konfrontationen und Verfehlungen, ganz ohne überflüssiges Beiwerk. Das Leben, in seinen ganzen facettenreichen Ausprägungen, auf 85 Minuten komprimiert, das Kino ist hier ganz bei sich selbst.

Herausragend: Tom Hardy

Getragen von einem herausragenden Tom Hardy („Mad Max – Fury Road“), entwickelt sich „No Turning Back“ von Minute zu Minute intensiver zu einen surrealen, soghaften und vor allem unheimlich menschlichen Gefühlsrausch.

Alle bei „Die Nacht der lebenden Texte“ berücksichtigten Filme mit Tom Hardy sind in unserer Rubrik Schauspieler aufgelistet.

Veröffentlichung: 23. Oktober 2014 als Blu-ray und DVD

Länge: 85 Min. (Blu-ray), 82 Min. (DVD)
Altersfreigabe: FSK 12
Originaltitel: Locke
GB/USA 2013
Regie: Steven Knight
Drehbuch: Steven Knight
Besetzung: Tom Hardy, Olivia Colman, Ruth Wilson, Andrew Scott, Ben Daniels, Tom Holland, Bill Milner, Danny Webb, Alice Lowe
Zusatzmaterial: Audiokommentar von Regisseur Steven Knight, Making-of, Trailer, Wendecover
Vertrieb: Studiocanal Home Entertainment

Copyright 2014 by Simon Kyprianou

Packshot, Foto & Trailer: © 2014 Wild Bunch / Studiocanal Home Entertainment

Advertisements
 

Schlagwörter: , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: