RSS

The Dead 2 – Die Untoten auf dem Subkontinent

07 Dez

The_Dead_2-CoverBR The_Dead_2-CoverDVD

The Dead 2 – India

Von Volker Schönenberger

Horror // In Somalia von einer „Verrückten“ gebissen worden, hat ein Arbeiter Unschönes in seine indische Heimat mitgebracht: die Apokalypse. Er stirbt und steht als untoter Menschenfresser wieder auf. Schnell ist die Zombie-Pandemie außer Kontrolle, der Subkontinent dem Untergang geweiht. In all dem Chaos versucht der US-Ingenieur Nicholas Burton (Joseph Millson), aus der Provinz zu seiner Freundin Ishani (Meenu Mishra) nach Mumbai zu gelangen. Ishani ist schwanger, ihr Vater (Sandip Datta Gupta) lehnt den Amerikaner ab. Auf seinem beschwerlichen Weg schließt sich Nicholas der Junge Javed (Anand Goyal) an.

Stimmungsvolles Endzeit-Szenario

Zwei Personen ziehen durch ein von Zombies heimgesuchtes Land – gegenüber dem Vorgänger „The Dead“ hat die Fortsetzung in Sachen Story kaum Neuerungen zu bieten. Das Culture-Clash-Element zwischen Ishanis Vater und dem Ingenieur ist wenig relevant, da die beiden nicht aufeinandertreffen, es stört aber auch nicht weiter. Auf der Habenseite stehen Atmosphäre und Setting. Etliche überaus stimmungsvolle und hoch spannende Sequenzen reichern „The Dead 2“ zu einem beeindruckenden und niveauvollen Endzeit-Szenario an. Die Drehbuch und Regie verantwortenden Ford-Brüder wissen von Teil eins, was funktioniert, es gelingt ihnen auch diesmal, die Kulissen adäquat ins Geschehen zu integrieren. Gedreht wurde tatsächlich in Indien.

Kein Vergleich mit üblichem Zombie-Trash

Ob Zombies in Afrika oder Zombies in Indien – beide Filme sind überaus sehenswert und weit entfernt vom üblichen Trash-Faktor der Schwemme billiger Zombie-Action. Die Fords verzichten wie im ersten Film auf jeden Humor und lassen ihre untoten Kreaturen erneut langsam durchs Land schlurfen, wie sich das für verwesende Kadaver gehört. An den blutigen Effekten und der Maske gibt es auch diesmal nichts zu bemängeln. Der Gore ist versiert eingesetzt und gut dosiert – keinesfalls ausbeuterisch, obgleich im Einzelfall natürlich drastisch.

Für Skript und Regie gemeinsam zuständig, hat das Brüderpaar Kamera (Jonathan) und Schnitt (Howard J.) unter sich aufgeteilt. Das Untoten-Szenario ist zweifellos in weiteren exotischen Gegenden denkbar. „The Dead – Alaska“, „The Dead at the Amazon“, „The Dead – Nordfriesland“ – kann man alles machen. Aber vielleicht wenden sich die Ford-Brüder bei künftigen Projekten einfach mal ganz anderen Horrorthemen zu. Mein Interesse ist ihnen gewiss.

Zur Rezension von „The Dead“ geht’s auch hier.

Veröffentlichung: 28. Oktober 2014 als Blu-ray und DVD

Länge: 93 Min.
Altersfreigabe: FSK 18
Sprachfassungen: Deutsch, Englisch
Untertitel: Deutsch
Originaltitel: The Dead 2 – India
GB 2014
Regie: Howard J. Ford, Jonathan Ford
Drehbuch: Howard J. Ford, Jonathan Ford
Besetzung: Joseph Millson, Meenu Mishra, Anand Krishna Goyal, Sandip Datta Gupta, Poonam Mathur, Coulsom Sujitabh, Madhu Rajesh
Zusatzmaterial: Wendecover
Vertrieb: M-Square Pictures / daredo (Soulfood)

Copyright 2014 by Volker Schönenberger
Packshots: © 2014 M-Square Pictures / daredo (Soulfood)

 

Schlagwörter: , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

 
%d Bloggern gefällt das: