RSS

The Dead – Zombies in Afrika: So ernsthaft wie grandios

07 Dez

The_Dead-Cover

The Dead

Horror // Ein einsamer Mann (Rob Freeman) wandert durch die afrikanische Steppe. Seinen Weg kreuzt ein Untoter, der sich träge schlurfend sogleich auf ihn zubewegt. Doch der Mann, Lieutenant Brian Murphy, umkurvt den nach Menschenfleisch gierenden Zombie einfach und setzt seinen beschwerlichen Marsch unter der gleißenden Sonne fort. Einem weiteren Untoten jagt er dann doch mal eine Kugel in den Kopf.

Drehorte Burkina Faso und Ghana

Überaus atmosphärisch und getragen inszeniert beginnt mit dieser Szene „The Dead“, der Überraschungsfilm von 2010, der in Deutschland 2011 beim Fantasy Filmfest Begeisterung auslöste. George A. Romero, Vater des modernen Zombiefilms, müsste ebenfalls sehr angetan sein, sofern er ihn gesehen hat. In Burkina Faso und Ghana gedreht, nutzt das Endzeit-Horrordrama die afrikanischen Schauplätze hervorragend.

Auf seinem Trip durch das von der Zombie-Apokalypse heimgesuchte Afrika trifft Murphy auf Sergeant Daniel Dembele (Prince David Oseia), der seinen Sohn sucht. Die von der Gier nach Menschenfleisch getriebenen Untoten sind zwar lahm, aber ihre Zahl ist Legion. Murphy und Dembele bleibt kaum ein Moment des Verharrens.

Inszenierung bar jeden Humors

„The Dead“ ist völlig ironiefrei. Und auch wenn ich an spaßigen Metzel-Exzessen wie „Braindead“, „Dead Snow“ und dergleichen meine Freude habe: Diese Ernsthaftigkeit steht dem Zombieschocker ganz ausgezeichnet zu Gesicht. Das bedeutet allerdings nicht, dass an Gewalt gespart wird. Kopfschüsse und zubeißende Untote werden in aller Deutlichkeit gezeigt, die Maske hat herausragende Arbeit geleistet, was die Darstellung von Knochenbrüchen und anderen Verletzungen angeht. Toll!

Die Filmografie der beiden Hauptdarsteller Rob Freeman und Prince David Oseia liest sich übersichtlich. Freeman hat zwar eine kleine Rolle in Steven Spielbergs „Der Soldat James Ryan“, seit „The Dead“ aber nur noch einen Kurzfilm gedreht. Oseias filmisches Schaffen ist noch geringer. Das ist schade, überzeugen beide in „The Dead“ doch mit nuanciertem, zurückgenommenem Spiel.

Ein Highlight des Zombiegenres

Die Story ist denkbar simpel, das fällt aber während des Schauens gar nicht negativ auf, zu groß sind Schauwerte und Atmosphäre des Films. Bessere Zombiefilme sind seit der Jahrtausendwende kaum gedreht worden – „The Dead“ ist ein absoluter Genre-Höhepunkt. Der Film zog auch ein Sequel nach sich: „The Dead 2“ spielt in Indien.

Empfehlung: die limitierte 2-Disc-Edition

Wer überlegt, sich „The Dead“ fürs heimische Filmregal zuzulegen, sei auf die limitierte 2-Disc-Edition verwiesen. Sie enthält nicht nur den Film auf Blu-ray, sondern auf der Bonus-DVD außer einem entbehrlichen dreiminütigen Amateur-Machwerk namens „Zombie – Das Tor zur Hölle“ auch den einstündigen „Die Revolte der Zombies“. Der stellt zwar kein echtes Highlight dar, bietet aber als Schwarz-Weiß-Streifen von 1936 einen sehr interessanten Einblick in die Frühzeit des Zombiegenres.

Zur Rezension von „The Dead 2“ geht’s auch hier.

Veröffentlichung: 7. Oktober 2011 als limited 2-Disc-Edition (Blu-ray + Bonus-DVD) sowie als Blu-ray und DVD

Länge: 105 Min. (Blu-ray), 100 Min. (DVD)
Altersfreigabe: FSK 18
Sprachfassungen: Deutsch, Englisch
Untertitel: Deutsch
Originaltitel: The Dead
GB 2010
Regie: Howard J. Ford, Jonathan Ford
Drehbuch: Howard J. Ford, Jonathan Ford
Besetzung: Rob Freeman, Prince David Oseia, David Dontoh, Ben Crowe, Glenn Salvage, Dan Morgan, Julia Scott-Russell, Laura Jane Stephens, John Dunton-Downer, Nelson E. Ward
Zusatzmaterial: Originaltrailer, Wendecover, nur Special Edition: vierteiliges Making-Of, Interviews mit Howard J. Ford, Jonathan Ford, Prince David Oseia und Rob Freeman, Bonusfilm: „Die Revolte der Zombies“, Filmfragment: „Zombie – Das Tor zur Hölle“, Schuber, Wendecover
Vertrieb: Savoy Film / intergroove

Copyright 2014 by Volker Schönenberger

Werbeanzeigen
 

Schlagwörter: , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

 
%d Bloggern gefällt das: