RSS

Jim Jarmusch (I): Ghost Dog – Der Weg des Samurai – Mit fernöstlichem Kodex im Dienst der Mafia

12 Dez

Jim_Jarmusch_Complete-Cover GhostDog_DVD-D-1

Heute beginnt bei „Die Nacht der lebenden Texte“ eine Reihe über Jim Jarmusch. Ohne Anspruch auf ein vollständiges Abdecken seiner Filmografie und in loser zeitlicher Abfolge werden verschiedene Autoren Jarmuschs Regiearbeiten einer Betrachtung unterziehen.

Ghost Dog – The Way of the Samurai

Gastrezension von Simon Kyprianou

Krimidrama // Am Anfang von Jim Jarmuschs „Ghost Dog – Der Weg des Samurai“ hören wir RZAs „Samurai Showdown“ und sehen dazu eine einsame Taube über dreckige Randbezirke einer kaputten Stadt fliegen: Hinterhöfe, Parkplätze, dunkle Gassen. Die Taube landet auf dem Dach eines Hochhauses, dort lebt Ghost Dog (Forest Withaker) allein in einem kleinen Bretterverschlag. Er ist ein Samurai im Dienst seines Meisters Louie (John Tormey), der ihm einst das Leben rettete.

Allein gegen die Mafia

Er ist ein Profikiller für die italienische Mafia und lebt streng nach den Regeln des „Hagakure“, des Ehrenkodex der Samurai. Eines Tages geht ein Auftrag schief und die Mafia veranstaltet eine Hetzjagd auf Ghost Dog. Bis der zurückschlägt.

GhostDog_005-1

In einem kleinen Mädchen im Park findet Ghost Dog eine Freundin

Jarmusch mag die Außenseiter

Der Ghost Dog ist eine jener typischen Außenseiterfiguren von Jarmusch, ein Mensch, der an der Gesellschaft vorbeilebt und irgendwann unweigerlich mit ihr kollidiert. „Ghost Dog – Der Weg des Samurai“ ist ein Film über das Verschmelzen; das Verschmelzen der Kulturen: HipHop-Beats, fernöstliche Ideologie, italienische Mafia, ein französischer Eisverkäufer. Es ist ein Film über eine Welt, die durch ihre Vielseitigkeit und Vielfältigkeit zersplittert ist und die Jarmusch wieder zusammenzusetzen versucht. Dabei zeigt der Regisseur mit bitterer Ironie, wie ähnlich sich all die gesellschaftlichen Gruppen doch sind, ohne es zu wissen.

Eine dreckige Trash-Welt

Es ist auch ein postmoderner Film über die Verschmelzung der Genres, die Verschmelzung des Kinos. Wir sehen die stoische Tristesse eines Jean-Pierre Melville, dazu die großartige Musik des Wu-Tang-Clans, Elemente des Kung-Fu- und des amerikanischen Gangsterkinos, alles verpackt in einem dreckigen Trash-Universum. Jarmusch arbeitet exzessiv mit Überblendungen. Nichts ist mehr voneinander getrennt, alles verschmilzt, die Welten gehen ineinander über, alles ist unklar.

GhostDog_004-1

Ghost Dog – ein einsamer Wolf

Souveräne Vorstellung von Forest Whitaker

Der Regisseur folgt Ghost Dog mit beobachtendem Blick, erforscht seine Kultur kommentarlos, die positiven wie auch die negativen Seiten. Dabei vertraut er ganz auf das sanftmütige Spiel von Forest Whitaker. Am Ende sind beinah alle Figuren tot, gefallen im Krieg der Kulturen und Ideologien, die Verschmelzung ist gescheitert. Es ist das bittere Ende eines großartigen Films.

Alle bei „Die Nacht der lebenden Texte“ berücksichtigten Filme von Jim Jarmusch sind in unserer Rubrik Regisseure aufgelistet, Filme mit Forest Whitaker in der Rubrik Schauspieler.

Veröffentlichung: 11. Dezember 2014 als Blu-ray in der Box „Jim Jarmusch – The Complete Collection“, 10. Oktober 2000 als DVD

Länge: 116 Min. (Blu-ray), 111 Min. (DVD)
Altersfreigabe: FSK 16
Sprachfassungen: Deutsch, Englisch
Untertitel: Deutsch (auf DVD nicht ausblendbar)
Originaltitel: Ghost Dog – The Way of the Samurai
F/D/USA/JAP 1999
Regie: Jim Jarmusch
Drehbuch: Jim Jarmusch
Besetzung: Forest Whitaker, Henry Silva, John Tormey, Cliff Gorman, Richard Portnow, Tricia Vessey, Victor Argo, Damon Whitaker
Zusatzmaterial: Trailer, Reel X – deleted Scenes, Musikvideo: „Cakes“ (Kool G Rap feat. The RZA)
Vertrieb: Studiocanal Home Entertainment

Copyright 2014 by Simon Kyprianou
Fotos & Packshots: © 2014 Studiocanal Home Entertainment

Advertisements
 

Schlagwörter: , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: