RSS

The Driver – Aus dem amerikanischen Traum erwacht

28 Dez

The_Driver-Cover

The Driver

Gastrezension von Simon Kyprianou

Actionthriller // Walter Hills „The Driver“ ist radikal auf das Wesentliche reduziert, vollkommen entschlackt, kein Bild und kein Dialog ist überflüssig. Die Handlung ist also simpel: Ein Driver (Ryan O‘Neal), also ein Fluchtwagenfahrer für Verbrecher, gerät ins Visier eines verbissenen Detectives (Bruce Dern), der alles daran setzt, ihn zu schnappen.

The_Driver-11

Die Autos bleiben nicht lange heil

Die Figuren sind anonymisiert, untrennbar an ihre Rollen gebunden, The Driver, The Detective und The Player. Sie scheinen gefangen zu sein in diesen Rollen und in der düsteren Neoenstadt, in der Walter Hill sie einsperrt. Den ganzen Film über versuchen sie auszubrechen aus ihrem Schicksal und aus der Stadt zu fliehen, sie suchen nach Erlösung.

The_Driver-05

Der Driver (l.), ein harter Hund …

Hill, der zuletzt Sylvester Stallone in „Shootout – keine Gnade“ eine gelungene Plattform bot, hat mit „The Driver“ eine Art Neo-Western inszeniert, ein Duell zwischen dem Driver und dem Inspector, aber ein herkömmliches Gut und Böse Schema gibt es nicht, Indentifikation oder Symphatien werden verwehrt. Die Grenzen zwischen den Fronten verwischen bis zur Unkenntlichkeit, niemand steht noch für irgendetwas, Menschlichkeit gibt es keine mehr, in Hills dreckigem Film-Noir. Nur in einem einzigen tragischen Moment lässt sich Walter Hill zu großer Sensibilität und Zärtlichkeit hinreißen.

The_Driver-14

… trifft auf eine Femme fatale

Hills Schauplätze sind urbane Ungeheuer, unpersönliche Appartments, dreckige Straßen, schmuddlige Bars, die Stadt ist eine kaputte Welt, die ihre Bewohner abarbeitet. So sehr der Regisseur mit Genre-Stereotypen arbeitet, so unberechenbar ist „The Driver“ aber auch, so sehr stellt er Genres und Stereotypen in Frage, so sehr spielt er mit ihnen.

The_Driver-07

Der Detective (r.) und sein Team

Die Verfolgungsjagten sind hochkinetisch und hitzig, brachial und schnell und doch übersichtlich und präzise gefilmt. Alle Verfolgungsjagten dauern recht lange, sie sind der nicht enden wollende Kampf ums rohe Überleben. Das Duell zwischen dem Detective und dem Driver ist das Duell zweier großer Schauspieler. Ryan O‘Neal und Bruce Dern, letztgenannter ist der wohl beste Schauspieler, den das New Hollywood hervorgebracht hat. Ihr konzentriertes und unerbittliches Spiel kreiert unheimlich klar konturierte, dominante Figuren und treibt den Film gnadenlos voran. Isabelle Adjani, hier noch blutjung, gibt die Femme fatale, verführerisch und sexy, und doch melancholisch und tief verletzt. Sie ist die tragischste Figur des Films, denn sie hat sich mit dem unabwendbaren Scheitern von vornherein arrangiert, hat alle Hoffnung fahren lassen.

The_Driver-10

Verfolgungsjagd Old School – wunderschön!

So amerikanisch die Genres auch sind, die Walter Hill bedient, also der Western und der Film noir, so sehr ist „The Driver“ mit seinem radikal hoffnungslosen Ende eine Dekonstruktion dieser Genres und das Erwachen aus dem amerikanischen Traum.

The_Driver-09

Die Gewalt bricht durch

Walter Hill bei „Die Nacht der lebenden Texte“:

The Driver (1978)
The Warriors (1979)
Long Riders (1980, geplant)
Die letzten Amerikaner (1981)
Straßen in Flammen (1984)
Red Heat (1988)
Shootout – Keine Gnade (2012)

Veröffentlichung: 10. Juli 2014 als Blu-ray und DVD

Länge: 92 Min. (Blu-ray), 88 Min. (DVD)
Altersfreigabe: FSK 18
Sprachfassungen: Deutsch, Englisch
Untertitel: Deutsch, Englisch für Hörgeschädigte
Originaltitel: The Driver
USA/GB 1978
Regie: Walter Hill
Drehbuch: Walter Hill
Besetzung: Ryan O‘Neal, Bruce Dern, Isabelle Adjani, Ronee Blakley, Matt Clark, Rudy Ramos
Zusatzmaterial: Alternativer Anfang, TV-Spots, Trailer, Wendecover
Vertrieb: Studiocanal Home Entertainment

Copyright 2014 by Simon Kyprianou
Fotos & Packshot: © 2014 Studiocanal Home Entertainment

Advertisements
 

Schlagwörter: , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

 
%d Bloggern gefällt das: