RSS

Das Filmjahr 2014 – Top Ten Matthias Holm (II)

02 Jan

5. The Lego Movie

TLM_Szenenbild_15__Unikitty_Benny_Metal_Beard_Vitruvius_Batman_Wyldstyle_Emmet_President_Business

The Lego Movie, © 2014 Warner Home Video

„Everything is awesome, everything is cool when you’re Part of a team!“ Ja, den Ohrwurm habe ich manchmal immer noch – obwohl ich den Film nur einmal gesehen habe. Mit einer ungeheuren Fantasie schufen die Macher etwas, das eben diesen Einfallsreichtum feiert, und liefern den besten Animationsfilm des Jahres ab, auch wenn es manchmal zu viel des Guten wurde.

4. Guardians of the Galaxy

Na, das musste doch kommen. „Guardians of the Galaxy“ hat einen enormen Internet-Hype losgetreten, was natürlich dazu geführt hat, dass viele zu hohe Erwartungen an den Film hatten. Ja, er hat vielleicht Logiklöcher und ja, die Figuren sind nicht wirklich ausgefeilt. Aber solange ich im Kino über zwei Stunden mitfiebere und einfach prächtig unterhalten werde, ist mir das egal – so muss perfektes Sommerkino aussehen.

3. Nightcrawler – Jede Nacht hat ihren Preis

„Nightcrawler“ lief in meinem Augen sehr unter dem Radar. Ich hatte nichts von dem Film gehört, keinen Trailer gesehen – bis es auf einmal hervorragende Kritiken und Lobeshymnen auf Twitter regnete. Also schnell noch eine der letzten Kinovorstellungen ergattert – und ich ging mit Lou Bloom auf eine dunkle Reise ins Mediengeschäft. Spannend, düster und bitterböse. Wenn Jake Gyllenhaal für seine Darstellung als Soziopath nicht mindestens eine Oscar-Nominierung bekommt, werde ich böse! Zum Kinostart bei „Die Nacht der lebenden Texte“ mangels Besuchs der Pressevorführung unberücksichtigt, wird der geschätzte Gastautors-Kollege Simon Kyprianou den Film anlässlich des Blu-ray-/DVD-Releases im März rezensieren, also bleibt am Ball!

2. Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand

Der Hundertjaehrige-06

Der Hundertjährige, der …, © 2014 Concorde Filmverleih GmbH

Das hätte ich nicht erwartet. Doch beim Schreiben dieser Liste viel mir auf, wie gut mir eigentlich „Der Hundertjährige …“ gefallen hat. Mit einer wunderbaren Mischung aus schwarzem Humor, guten Schauspielern und einer absurden Geschichte hat sich der alte Allan Karlsson in mein Herz getrunken. Da fällt mir ein – das Buch muss ich immer noch nachholen.

1. Snowpiercer

Snowpiercer-09

Snowpiercer, © 2014 Ascot Elite & MFA+FilmDistribution

Asiatischer Film fühlt sich asiatisch an, schrieb Henrik van der Linde vom Film-Podcast „Cinecast“ auf der Plattform Letterboxd zu meinem Film des Jahres. Er hat nicht ganz unrecht, allerdings vereint „Snowpiercer“ in meinen Augen die guten Dinge des asiatischen Kinos mit den Vorzügen Hollywoods. Tolle Bilder, eine kluge Story, spannende Figuren, hervorragende Action. „Snowpiercer“ beweist, dass Comic-Verfilmungen nicht immer nur Marvel-Krawall sein müssen, sondern tolles, intelligentes Kino hervorbringen können.

Abschließend nun die Frage an die Leser: Was waren eure Highlights oder auch Enttäuschungen des Jahres?

Zu meinen Rängen 10 bis 6 geht’s hier.

Copyright 2014 by Matthias Holm

 
 

Schlagwörter: , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

 
%d Bloggern gefällt das: