RSS

John Carpenter (II): The Fog – Nebel des Grauens

18 Jan

The_Fog-Cover-BR

The Fog

Von Volker Schönenberger

Is all that we see or seem but a dream within a dream? (Edgar Allan Poe)

Horror // Schon der stimmungsvolle Einstieg erzeugt wohliges Schauern: Ein knorriger Fischer erzählt einer Gruppe von Kindern kurz vor Mitternacht am Lagerfeuer die Geschichte des Clippers „Elizabeth Dane“, der exakt vor 100 Jahren an einem 21. April bei Spivey Point im Nebel von einem Feuer an die Küste gelockt wurde, dort an den Klippen zerschellte und mit Mann und Maus unterging. Wenn dereinst der Nebel nach Antonio Bay zurückkehre, werde sich die Besatzung aus ihren nassen Gräbern erheben.

The_Fog-1

Radiofrau Stevie Wayne schwant nichts Gutes

100 Jahre Antonio Bay – erbaut auf einer Missetat

Während sich das kalifornische Küstenstädtchen Antonio Bay für die Feier zum 100-jährigen Bestehen rüstet, entdeckt Pater Malone (Hal Holbrook) in seiner Kirche ein Tagebuch, das ihm die Geschichte der Stadtgründung enthüllt. Derweil zieht von See ein ungewöhnlich dichter Nebel auf – ein Nebel, der Entsetzliches mit sich bringt. Die Besatzung eines Fischkutters fällt dem als Erstes zum Opfer.

Schweißnasse Hände sind garantiert

Selten manifestieren sich Horror und Suspense in derart intensiver Form wie in „The Fog – Nebel des Grauens“, der in John Carpenters Filmografie weit vorn steht, womöglich nur knapp geschlagen von „Halloween – Die Nacht des Grauens“ und „Das Ding aus einer anderen Welt“. Der vom Regisseur wie üblich selbst komponierte suggestive Soundtrack trägt dazu ebenso bei wie der wunderbare Einsatz der Nebelmaschinen.

The_Fog-4

Anhalterin Elizabeth gerät in den Horror

Etliche Szenen sind auch heute noch wunderbar gruselig: die Fischer, die die aus dem Nebel auftauchenden Untoten bemerken, um gleich darauf massakriert zu werden; der mit Radiomoderatorin Stevie Wayne (Adrienne Barbeau) telefonierende Metereologe Dan (Charles Cyphers), der mal eben kurz vor die Tür geht, um zu schauen, was sich im Nebel verbirgt; die ältliche Babysitterin von Stevies Sohn Andy (Ty Mitchell), die den gleichen Fehler macht; die gleichzeitigen Angriffe auf Stevies Leuchtturm-Radiostation und die Kirche zum Finale. All das ist damals wie heute hoch spannend und nervenzerfetzend, „The Fog – Nebel des Grauens“ bleibt ein Höhepunkt des 80er-Jahre-Horrors.

Mit Scream Queen Jamie Lee Curtis und „Psycho“-Star Janet Leigh

Für Carpenters damalige Ehefrau Adrienne Barbeau markierte „The Fog – Nebel des Grauens“ nach vier Jahren als TV-Schauspielerin ihr Kinodebüt. Mit Jamie Lee Curtis hat der Film obendrein Carpenters Scream Queen aus „Halloween – Die Nacht des Grauens“ zu bieten. Sie spielt eine Anhalterin, die von Nick Castle (dem unverwüstlichen Tom Atkins) mitgenommen wird. Ebenfalls dabei „Psycho“-Star Janet Leigh – Mutter von Jamie Lee Curtis – als Bürgermeisterin von Antonio Bay. Auch Regisseur John Carpenter hat zu Beginn seinen kurzen Auftritt: als Bennett, Assistent des Priesters.

The_Fog-3

In der Kirche verbarrikadiert

Ach ja: Ein Remake von 2005 gibt’s auch, um das nicht viele Worte gemacht werden müssen.

John Carpenter bei „Die Nacht der lebenden Texte“:

Assault – Anschlag bei Nacht (1976)
Halloween – Die Nacht des Grauens (1978)
The Fog – Nebel des Grauens (1980)
Die Klapperschlange (1981)
Halloween 2 – Das Grauen kehrt zurück (1981, nur Drehbuch)
Das Ding aus einer anderen Welt (1982)
Halloween III – Die Nacht der Entscheidung (1982, nur Drehbuch ohne Credits & Produktion)
Christine (1983)
Black Moon (1986, nur Drehbuch)
Das Philadelphia Experiment (1984, nur Produktion)
Big Trouble in Little China (1986, geplant)
Die Fürsten der Dunkelheit (1987)
Sie leben (1988)
Die Mächte des Wahnsinns (1994)
Vampire (1998, geplant)

The_Fog-5

Sie kommen, um Rache zu nehmen

Veröffentlichung: 8. Oktober 2008 als Blu-ray, 19. Juli 2012 als DVD, 23. März 2004 als Doppel-DVD

Länge: 90 Min. (Blu-ray), 86 Min. (DVD)
Altersfreigabe: FSK 16
Sprachfassungen: Deutsch, Englisch u. a.
Untertitel: Deutsch, Englisch u. a.
Originaltitel: The Fog
USA 1980
Regie: John Carpenter
Drehbuch: John Carpenter, Debra Hill
Besetzung: Adrienne Barbeau, Jamie Lee Curtis, Janet Leigh, John Houseman, Tom Atkins, Hal Holbrook, Charles Cyphers
Zusatzmaterial: Audiokommentar von John Carpenter und den Produzenten, Wendecover, nur Doppel-DVD: Original-Dokumentation, Dokumentation „Tales from the Mist“, Storyboard-Vergleich, Outtakes, Fotogalerie, TV-Spots, Teaser, Trailer
Vertrieb: Studiocanal Home Entertainment

Copyright 2015 by Volker Schönenberger
Fotos & Packshot: © 2014 Studiocanal Home Entertainment

Advertisements
 
 

Schlagwörter: , , , , , , , ,

2 Antworten zu “John Carpenter (II): The Fog – Nebel des Grauens

  1. Michael Scheid

    2016/09/02 at 13:51

    Sehr guter Film mit einem tollen Soundtrack und guten Schauspielern, Er ist zeitlos und hat bis heute nichts von seiner Klasse verloren.

     
  2. Stepnwolf

    2015/01/18 at 10:16

    Oh ja, „The Fog“ ist tatsächlich immer noch großartig und sehenswert. Da können sich viele moderne Horrorfilme gern mal ‘ne Scheibe von abschneiden.

     

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: