RSS

The Secret – Ein tödliches Geheimnis: Waschechtes B-Movie

10 Feb

The_Secret-Cover

Free Fall

Gastrezension von Matthias Holm

Thriller // Es gibt sie doch noch – diese Filme, die total mittelmäßig sind. Nichts machen sie richtig gut, nichts wirklich schlecht. „The Secret – Ein tödliches Geheimnis“ fällt genau in diese Schiene.

The_Secret-02

Jane findet belastendes Material

Brisante Entdeckung im Firmencomputer

Schock für Jane Porter (Sarah Butler): Ein befreundeter Kollege bei Gault Capital hat Selbstmord begangen. Mr. Gault (Malcolm McDowell) persönlich weist Jane daraufhin die frei gewordene Stelle zu. Beim Durchsuchen des Computers stößt Jane allerdings auf Unregelmäßigkeiten bei den Rechnungen der Firma. Da so ein Fall natürlich nicht an die Öffentlichkeit darf, muss Jane in dieser Nacht um ihr Leben fürchten.

Sarah Butler, die Genre-Fans vermutlich aus dem Remake „I Spit On Your Grave“ kennen, ziert das Cover der Blu-ray. Allerdings in genau derselben Pose wie beim eben erwähnten Film und „Terror Z – Der Tag danach“, sprich: halb heruntergerissene Kleidung und mit dem Rücken zur Kamera. Einfallsreich ist was anderes.

The_Secret-06

Die beiden wollen nicht spielen

Das gilt auch für „The Secret“. Regisseur Malek Akkad macht sich nicht mal die Mühe, den Zuschauern die Figuren näher zu bringen. In ein paar Sätzen, die die Figuren miteinander wechseln, zeigt er, wie sie ticken – das war es. Auch in der Handlung muss man Innovationen oder Überraschungen mit der Lupe suchen.

Immerhin wird geschauspielert

Warum der Film trotzdem unterhält, hat einen einfachen Grund: Er ist gut inszeniert. Die Schauplätze sind gut gewählt, bei den Schauspielern gibt es keinen Totalausfall – abgesehen von der deutschen Synchronstimme des Antagonisten – und genau in den richtigen Momenten werden die Spannungsschrauben angedreht.

Dementsprechend wäre es Malek Akkad zu wünschen, dass er das nächste Mal ein besseres Drehbuch in die Hand bekommt. „The Secret“ ist also handwerklich solide, aber vorhersehbare Filmkost für zwischendurch – eben ein B-Movie.

Veröffentlichung: 5. Februar 2015 als Blu-ray und DVD

Länge: 90 Min. (Blu-ray), 86 Min. (DVD)
Altersfreigabe: FSK 16
Sprachfassungen: Deutsch, Englisch
Untertitel: Deutsch
Originaltitel: Free Fall
USA 2014
Regie: Malek Akkad
Drehbuch: Dwayne Alexander Smith
Besetzung: Sarah Butler, D. B. Sweeney, Malcolm McDowell, Ian Gomez, Adam Tomei
Zusatzmaterial: Trailer
Vertrieb: Tiberius Film

Copyright 2015 by Matthias Holm
Fotos & Packshot: © 2015 Tiberius Film

Advertisements
 

Schlagwörter: , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: