RSS

Punch-Drunk Love – Der Rausch des Verliebtseins in strahlenden Bildern

11 Apr

Punch-Drunk_Love-Cover1 Punch-Drunk_Love-Cover2

Punch-Drunk Love

Von Simon Kyprianou

He walks really funny, and his head is kind of funny, and his ears are a little bit funny and I haven’t seen you naked, but that might be funny, too. (Paul Thomas Anderson auf der Presse-Konferenz in Cannes 2002 über Adam Sandler)

Liebeskomödie // Er leitet eine Pümpel-Fabrik, seine sieben Schwestern gehen ihm auf die Nerven, er neigt zu Wutausbrüchen, ist gerade auf eine Telefonsex-Falle hereingefallen und wird damit von Dean Trumbell (Phillip Seymour Hoffman) erpresst. Barry Eagen (Adam Sandler) hat’s nicht leicht. Doch dann tritt Lena Leonard (Emily Watson) in sein Leben und er verliebt sich in sie.

Ein frivoler Tanz

Vom ersten Moment an ist „Punch-Drunk-Love“ ein Film der nicht stillsteht, ein frivoler, romantischer Tanz von Adam Sandler und Emily Watson, irgendwo zwischen dem Utopianismus von Billy Wilder und Jacques Tati. Die Farben strahlen, so das Blau von Sandlers Anzug und das Rot von Watsons Kleid. „Punch-Drunk-Love“ will genau so unmelodisch sein wie der hektische und nervenaufreibende Soundtrack, den Anderson exzessiv verwendet.

Die Hindernisse der Liebe

Es ist ein bizarrer, virtuoser Rausch der Gefühle. Man gewinnt den Eindruck, Paul Thomas Anderson gehe es gar nicht um eine Geschichte, sondern lediglich darum, das diffuse Gefühl des Verliebtseins zu visualisieren, den pulsierenden Tunnelblick des Verliebten, das Verschwimmen der Realität und um die surrealen Hindernisse, die sich der Liebe immer wieder in den Weg stellen. Zu Anfang trottet Adam Sandler herrlich tumb und betäubt durch die Geschichte. Erst später, wenn er sich verliebt, wacht er auf, füllt sich wieder mit Leben. Adam Sandler spielt das grandios.

Musik als Spiegel der Seele

Die Musik ist für Anderson ein narratives Element, mit der Musik erzählt er uns von den Seelenzuständen seiner Figuren, erzählt uns wie sie sich fühlen. Am Ende ist sie nicht mehr aufgekratzt und hektisch, sie ist zur Ruhe gekommen, genau wie der ganze Film. Die Liebenden sitzen ineinander verschlungen zusammen am Klavier und die Musik ist ganz zärtlich, leise und fragil-melodisch. Ein wunderschöner Film.

Alle bei „Die Nacht der lebenden Texte“ berücksichtigten Filme von Paul Thomas Anderson sind in unserer Rubrik Regisseure aufgeführt, Filme mit Adam Sandler unter Schauspieler.

Veröffentlichung: 2. Mai 2014 als DVD, 22. Oktober 2010 als Mediabook-DVD (Reihe „Große Kinomomente“)

Länge: 91 Min.
Altersfreigabe: FSK 12
Sprachfassungen: Deutsch, Englisch
Untertitel: Deutsch
Originaltitel: Punch-Drunk Love
USA 2002
Regie: Paul Thomas Anderson
Drehbuch: Paul Thomas Anderson
Besetzung: Adam Sandler, Emily Watson, Philip Seymour Hoffman, Luis Guzmán, Rico Bueno
Zusatzmaterial: keine Angabe
Vertrieb: Universum Film

Copyright 2015 by Simon Kyprianou
Packshots: © 2010/2014 Universum Film / Senator Home Entertainment

 

Schlagwörter: , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

 
%d Bloggern gefällt das: