RSS

Unforgettable – Im Augenblick des Todes: Epileptisches Schnittmassaker

01 Mai

Unforgettable-Cover-DVD Unforgettable-Cover-BR

Unforgettable

Gastrezension von Simon Kyprianou

In the annals of cinematic goofiness, “Unforgettable” deserves a place of honor. This is one of the most convoluted, preposterous movies I’ve seen – a thriller crossed with lots of mad scientist stuff, plus wild chases, a shoot-out in a church, a woman taped to a chair in a burning room, an exploding university building, adultery, a massacre in a drugstore, gruesome autopsy scenes and even a moment when a character’s life flashes before her eyes, which was more or less what was happening to me by the end of the film. What went wrong? (Roger Ebert)

SF-Thriller // Roger Eberts Zusammenfassung bietet einen guten Überblick über den Irrsinn von „Unforgettable – Im Augenblick des Todes“. Falsch lief allerdings gar nicht mal so viel. Eine schöne Schweinerei hat John Dahl da angerichtet, eine hübsch selbstreflexive Sauerei. Denn Film, das ist die Obsession mit der Vergangenheit, das zwanghafte (Wieder-)Erleben von vergangenen Ereignissen und genau das ist auch „Unforgettable“ – eine ständige Wiederholung der Vergangenheit.

Unforgettable-2

Kann Martha Briggs Krane helfen?

Ray Liotta wütet als Dr. David Krane durch diesen Film, als getriebener, verzweifelter Pathologe, der mithilfe der Erfindung der jungen Universitätsprofessorin Martha Briggs (Linda Fiorentino) den Mord an seiner Ehefrau aufklären will, für den er einst selbst verdächtigt wurde. Mithilfe eines Seerums von Martha kann man Erinnerungen von anderen Menschen selbst erleben, auch die von toten Menschen. Man benötigt dafür nur etwas ihrer Gehirnflüssigkeit, zu der Krane als Pathologe praktischerweise Zugang hat. Allerdings hat das schwere Nebenwirkungen.

Ray Liotta brilliert

„Unforgettable“ ist ein schäbig-schöner urbaner Reißer, mit dreckigen Bildern, einem tollen Ray Liotta. Mit zunehmender Laufzeit wandelt sich der Streifen immer mehr zum blutigen Sleaze-Film, bis er schließlich zu einem Inferno-Finale findet. Für die Szenen der Erinnerungs-Flashbacks auf Droge findet John Dahl schöne Bilder. Wenn Krane später die Nebenwirkungen der Droge zu spüren bekommt, verwandelt der Regisseur seinen Film zum epileptischen Schnittmassaker. „Unforgettable“ ist ein schönes B-Movie-Scharmützel, völlig untergegangen im deutschen Raum, jetzt glücklicherweise von Turbine wieder zum Leben erweckt.

Unforgettable-1

Selbstversuch: Der Pathologe spritzt sich das Serum

Veröffentlichung: 24. April 2015 als Blu-ray-Steelbook und DVD

Länge: 116 Min. (Blu-ray), 112 Min. (DVD)
Altersfreigabe: FSK 16
Sprachfassungen: Deutsch, Englisch
Untertitel: Deutsch
Originaltitel: Unforgettable
USA 1996
Regie: John Dahl
Drehbuch: Bill Geddie
Besetzung: Ray Liotta, Linda Fiorentino, Peter Coyote, Christopher McDonald, David Paymer, Kim Cattrall, Duncan Fraser
Zusatzmaterial: deutscher und englischer Trailer
Vertrieb: Turbine Media Group

Copyright 2015 by Simon Kyprianou
Fotos & Packshots: © 2015 Turbine Media Group

 

Schlagwörter: , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

 
%d Bloggern gefällt das: