RSS

Jurassic World – Zurück auf der Isla Nublar

11 Jun

jurassic_world-Plakat

Jurassic World

Kinostart: 11. Juni 2015

Gastrezension von Andreas Eckenfels

SF-Action-Abenteuer // Zwei Filme setzten Anfang der 1990er-Jahre mit ihren Spezialeffekten neue Maßstäbe: James Camerons „Terminator 2 – Tag der Abrechnung“ (1991) schraubte das Computer-Morphing auf ein neues Level, „Jurassic Park“ (1993) von Steven Spielberg trickste Dinosaurier so realistisch wie nie zuvor auf die Leinwand. Für seine Arbeit an beiden Filmen, die heute zu Recht als Klassiker gelten, gewann Effekte-Guru Stan Winston († 2008) insgesamt drei Oscars. Beide Franchises erhalten 2015 eine Fortsetzung.

Das erste Mal noch mit Wow-Effekt

Die Zeiten, als man staunend mit offenem Mund im Kinosessel saß, sind leider vorbei. Die CGI-Technik ist omnipräsent – und Fluch und Segen zugleich. Die Dinosaurier in „Jurassic World“ sehen zwar wirklich famos aus, aber der Wow-Effekt, als in „Jurassic Park“ erstmals der T-Rex in voller Pracht zu sehen war, stellt sich heute nicht mehr ein. Da kann auch John Williams’ bekannte Titelmelodie, die leicht abgewandelt häufig zum Mitsummen einlädt, nicht helfen.

Wiedereröffnung

22 Jahre nach den Ereignissen aus dem ersten Teil ist der Themenpark „Jurassic World“ auf der Isla Nublar ein Publikumsmagnet. „Ein Dinosaurier ist für Kinder heute so normal wie ein Elefant im heimischen Zoo“, erzählt Parkmanagerin Claire (Bryce Dallas Howard) den interessierten Sponsoren und stellt ihnen deshalb auch schon die zukünftige Hauptattraktion vor: Die im Labor von Wissenschaftler Dr. Henry Wu (BD Wong) entstandene Eigenkreation Indominus Rex ist größer und gefährlicher als der T-Rex.

jurassic_world-1

Da kommt Großes auf Owen zu

Als Dinopfleger Owen (Chris Pratt) von der Kreatur erfährt, stehen ihm die Haare zu Berge. Das Geschöpf habe nie Sozialverhalten gelernt und sei unberechenbar. Es kommt, wie es kommen muss. Das Vieh büxt aus seinem Hochsicherheitskäfig aus und versetzt nicht nur Claires Neffen Zach (Nick Robinson) und Gray (Ty Simpkins) in Panik.

Die Grenzen der Wissenschaft

Schon Michael Crichtons Buchvorlage beschäftigte sich mit den Grenzen der Wissenschaft. „Jurassic World“ geht noch einen Schritt weiter: Der Indominus Rex ist eine Art Super-Dino mit Spezialfähigkeiten. Er kann seine Temperatur absenken oder sich wie ein Chamäleon an seine Umwelt anpassen. Er wirkt wie der Predator aus dem Schwarzenegger-Film – ein intelligenter und cooler Jäger, der keine Rücksicht auf Verluste nimmt. Immerhin wird dieses Verhalten von Dr. Wu eingermaßen logisch erklärt. Wu ist übrigens die einzige Figur aus dem ersten Teil, die auch in „Jurassic World“ auftaucht.

jurassic_world-2

Riskanter Job: Owen dressiert Velociraptoren

Owens Tätigkeit ist ebenfalls interessant: Er hat vier gefährliche Velociraptoren von Geburt auf begleitet und ist jetzt deren Alphatier. Sie hören auf seine Befehle. Könnte man Dinos wirklich dressieren wie Hunde? Diese Ausgangslage ist genauso diskussionswürdig wie die in Baumharz eingeschlossene Urzeitmücke mit dem zuvor aufgesaugten Saurierblut damals in „Jurassic Park“.

Mit High Heels durch den Dschungel

Guardians of the Galaxy“-Star Chris Pratt macht als Held eine gute Figur, seine Rolle hätte aber mehr Humor vertragen können. Bryce Dallas Howard darf als überkorrekte und rein zahlenorientierte Managerin Claire die größte Wandlung durchmachen. Sie schreit nicht wild in der Gegend rum, sondern hilft Owen auch mal in höchster Not – und das, obwohl sie ständig in High Heels durch den Dschungel rennt.

jurassic_world-3

Claire ahnt Böses: In dieser Transportkugel saßen ihre Neffen!

Völlig überflüssig ist dagegen die Rolle von „Ziemlich beste Freunde“-Star Omar Sy als Owens Kollege Barry. Er hat kaum mehr als fünf oder sechs Szenen im gesamten Film. Auch den klischeebeladenen Bösewicht Hoskins (Vincent D’Onofrio), der mal wieder die DNA-Proben stehlen will, hätte man aus dem überfrachteten Drehbuch streichen können. Da haben wohl zu viele Autoren dran rumgedoktort – es waren vier Stück!

Prachtvoller Park und gelungenes 3D

Was dagegen beeindruckt, ist die gesamte Gestaltung der Parkanlage. Das riesige Areal mit seinen Grünanlagen, die Bahnen, die die Besucher herumfahren, das Parkzentrum inklusive Dino-Streichelzoo, Triceratops-Reitanlage und Wasseranlage à la Sea World – ja, da würde ich auch mal hinfahren. Außer den perfekt animierten Dinosauriern – keine Angst, der T-Rex darf natürlich nicht fehlen – bieten zur Abwechslung auch die 3D-Szenen einen Mehrwert und lassen den Zuschauer noch tiefer in das Abenteuer eintauchen. Dazu gibt es ein paar nette Reminiszenzen an „Jurassic Park“.

Rasende Dinos

Insgesamt baut Regisseur Colin Trevorrow die Spannungsmomente zwar nicht so geschickt wie Steven Spielberg auf – man denke nur an das vibrierende Wasserglas in „Jurassic Park“ oder die splitternde Fensterscheibe über dem Abgrund in „Vergessene Welt – Jurassic Park“ – dennoch ist „Jurassic World“ ein unterhaltsamer Blockbuster geworden, der neben den Spezialeffekten mit einem hohen Tempo punktet und dazu eine große Menge an rasanter Dino-Action mit dem nötigen Wumms bietet. Und deshalb geht man doch in „Jurassic World“, oder?

Alle bei „Die Nacht der lebenden Texte“ berücksichtigten Filme mit Chris Pratt sind in unserer Rubrik Schauspieler aufgelistet.

jurassic_world-4

Claire spielt mit dem Feuer

Länge: 124 Min.
Altersfreigabe: FSK 12
Originaltitel: Jurassic World
USA 2015
Regie: Colin Trevorrow
Drehbuch: Rick Jaffa, Amanda Silver, Derek Connolly, Colin Trevorrow
Besetzung: Chris Pratt, Bryce Dallas Howard, Nick Robinson, Ty Simpkins. Omar Sy, Vincent D’Onofrio, BD Wong, Jake Johnson, Irrfan Khan
Verleih: Universal Pictures Germany GmbH

Copyright 2015 by Andreas Eckenfels

Filmplakat, Fotos & Trailer: © 2015 Universal Pictures Germany GmbH

Advertisements
 
5 Kommentare

Verfasst von - 2015/06/11 in Film, Kino, Rezensionen

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

5 Antworten zu “Jurassic World – Zurück auf der Isla Nublar

  1. Evil Ash

    2015/06/11 at 21:08

    Hallo sebvos14! Vielen Dank für Dein Lob. Volker hat sonst Deine Frage schon ausreichend beantwortet, glaube ich. Hast Du JURASSIC WORLD schon gesehen? Wie hat DIr der Film gefallen?

     
    • sebvos14

      2015/06/12 at 06:08

      Hallo EvilAsh,
      Ich habe den Film noch nicht gesehen, da ich im Moment nicht viel Zeit dafür habe. Am Samstag sollte es immerhin klappen. Wenn du mein Meinung nach Jurassic world lesen will, kannst du gern mein Blog besuchen http://www.seb-news.at/ . Am kommenden Sonntag publiziere ich meine Rezension über diesem Film.
      schöner Tag noch!

       
  2. sebvos14

    2015/06/11 at 09:13

    Danke für dieses hilfreiche Kritik und für diese interessante Erinnerungen an diesem klassische Film. Ein Frage bleibt mir jedoch immer übrig: wie kannst du die neue Erscheinungen im Kino so zügig begutachten. Diesen Film ist allerdings erst heute in den deutschen Kino aufgetaucht, aber du hast ihn schon heute früh kritisiert. Verrat mir deine Geheimnis bitte 🙂

     
    • V. Beautifulmountain

      2015/06/11 at 09:27

      Die Frage beantworte ich mal für den Autor Andreas: Sowohl er als auch ich waren zur Pressevorführung gestern Vormittag eingeladen. Ich hatte keine Zeit, sonst hätte ich die Rezension vielleicht geschrieben.

      Für diese Woche hatte mir Andreas auch eine Rezension von VICTORIA geliefert. Den hatte er bei der Berlinale gesehen. Aber wir leben beide in Hamburg, dort finden jede Woche diverse Pressevorführungen statt. Als freiberufliche Journalisten bzw. Publizisten sind wir in den Verteilern der zuständigen Promoter und werden dazu eingeladen.

       
      • sebvos14

        2015/06/11 at 10:14

        Ich finde ihr habt viel glück an solche Ereignisse teilnehmen zu dürfen. Aber ich denke, dass es logisch ist, da ihr eine gute Arbeit macht, und eine ziemlich bekannte Blog gegründet habt. Ich wünsche euch noch viel Erfolg!

         

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: