RSS

Clint Eastwood (IX): Noch heute sollst du hängen – Wer findet ihn?

12 Jul

Noch_heute-Cover-DVD Noch_heute-Cover-BR

Star in the Dust

Von Volker Schönenberger

Western // Schade, das ist zu einfach. Schon früh läuft Clint Eastwood durchs Bild, hat sogar ein paar Dialogzeilen mit Sheriff Bill Jorden (John Agar). Ich hatte gedacht, diese frühe Rolle als „Ranch Hand Tom“ – so listet ihn die IMDb „uncredited“ – sei noch unauffälliger.

Der Galgen wartet bei Sonnenuntergang

Besagter Sheriff hat die Aufgabe, den Tag zu überstehen und bei Sonnenuntergang Sam Hall (Richard Boone) an den Galgen zu bringen – der hat drei Farmer ermordet. Halls Hintermänner sind allerdings unbekannt. Sie zu ermitteln, erweist sich für Sheriff Jorden als schwierig, weil er sich von zwei Seiten bedrängt sieht: Die von Lew Hogan (Harry Morgan) angeführten Viehzüchter der Gegend wollen den Verurteilten befreien, gleichzeitig sind die Farmer auf Lynchjustiz aus. Im Ort werden derweil schon Wetten abgeschlossen, ob Hall wohl hängen wird – und die Quoten für Sheriff Jorden stehen nicht gut.

Noch_heute-1

Cherchez la femme – Brisanz in die Beziehungen bringt Ellen (Mamie Van Doren), die nicht nur die Verlobte des Sheriffs ist, sondern als Schwester des zwielichtigen George Ballard (Leif Erickson) einen Gewissenskonflikt zu bewältigen hat. Auch der vor der Hinrichtung stehende Sam Hall ist nicht unbeweibt: Mit Freundin Nellie (Coleen Gray) will er dem Strick entrinnen.

Parallelen zu „12 Uhr mittags“

Ein Gesetzeshüter zwischen den Stühlen und fast im Alleingang gegen die Schurken – das erinnert sicher nicht zufällig an Fred Zinnemanns wenige Jahre zuvor entstandenen „12 Uhr mittags“. Speziell die Zuspitzung auf einen bestimmten Zeitpunkt – hier Sonnenuntergang, dort 12 Uhr mittags – weist klar in Richtung des Klassikers mit Gary Cooper. Allerdings ist der Sheriff in diesem Fall nicht ganz allein, bekommt Unterstützung von einem Deputy und einem harmlosen, aber tapferen alten Kerl. Das deutet darauf hin, dass der Film als ein Einfluss für Howard Hawks’ „Rio Bravo“ (1959) mit John Wayne und Dean Martin zu sehen ist.

Noch_heute-2

Die Qualität der beiden genannten Meisterwerke erreicht dieser B-Western natürlich nicht. „Noch heute sollst du hängen“ kommt recht dialoglastig daher – es wird viel debattiert. Dadurch zieht sich der 80-Minüter etwas, wartet dafür aber mit ausgefeilten Beziehungen und sorgfältiger Psychologie der Figuren auf. Zwischenzeitlich darf sich der Sheriff zünftig mit zwei Kontrahenten gegenseitig den Kopf einhauen. Wenn sich der auf den Strick wartende Sam Hall zwischenzeitlich befreit und zum Showdown am Ende die verschiedenen Parteien aufeinandertreffen, stellt sich aber doch Spannung ein. Feines Western-Feeling hat der Film ohnehin.

Charles F. Haas – ein unauffälliger Regisseur

Ein Blick auf die Filmografie von Regisseur Charles F. Haas offenbart keine außergewöhnlichen Werke. Filme wie „Tarzan and the Trappers“ (1958) und „Blonde Locken – Scharfe Krallen“ („Girls Town“, 1959) muss man nicht unbedingt gesehen haben. „Insel der Sadisten“ („Platinum High School“, 1960) mit Mickey Rooney scheint noch am interessantesten zu sein, aber vielleicht lasse ich mich auch nur vom reißerischen deutschen Verleihtitel blenden. Haas’ 1951 gestartete Regisseurslaufbahn spielte sich bis zu seinem Karriereende 1967 vornehmlich im US-Fernsehen ab.

Für Clint-Eastwood-Komplettisten

„Noch heute sollst du hängen“ mag kein unverzichtbares Pflichtprogramm in Westernregalen oder der Clint-Eastwood-Sammlung sein, gleichwohl werden sich Eastwood-Komplettisten zu Recht über die deutsche Erstveröffentlichung freuen. Das Bild der Blu-ray ist klar und kräftig, hat aber seine altersbedingte Körnigkeit behalten – gut so.

Noch_heute-4

Ein kleines Manko sind die Untertitel: Deutsche fehlen ganz, die englischen sind etwas unsauber gearbeitet: Ein paar Tippfehler haben sich eingeschlichen, die eine oder andere Dialogzeile fehlt ganz. Das ist aber zu verschmerzen. Wer die schöne Koch-Media-Reihe „Edition Western Legenden“ sammelt und einem wenig bekannten B-Western eine Chance geben mag, wird an „Noch heute sollst du hängen“ seine Freude haben.

Die „Edition Western Legenden“ von Koch Media:

01. Die weiße Feder (White Feather, 1955)
02. Rache für Jesse James (The Return of Frank James, 1940)
03. Der letzte Wagen (The Last Wagon, 1956)
04. Union Pacific (Union Pacific, 1939)
05. Rio Conchos (Rio Conchos, 1964)
06. Schiess zurück Cowboy (From Hell to Texas, 1958)
07. Herrin der toten Stadt (Yellow Sky, 1948)
08. Die schwarze Maske (Black Bart, 1948)
09. Ritt zum Ox-bow (The Ox-Bow Incident, 1943)
10. 100 Gewehre (100 Rifles, 1969)
11. Shoot Out – Abrechnung in Gun Hill (Shoot Out, 1971)
12. Der große Aufstand (The Great Sioux Uprising, 1953)
13. Der Tag der Vergeltung (Untamed Frontier, 1952)
14. Duell mit dem Teufel (The Man from Bitter Ridge, 1955)
15. Grenzpolizei Texas (The Texas Rangers, 1936)
16. El Perdido (The Last Sunset, 1961)
17. Trommeln des Todes (Apache Drums, 1951)
18. Drei Rivalen (The Tall Men, 1955)
19. Quantez, die tote Stadt (Quantez, 1957)
20. Reiter ohne Gnade (Kansas Raiders, 1950)
21. Die Höhle der Gesetzlosen (Cave of Outlaws, 1951)
22. Western Union (Western Union, 1941)
23. Ritt in den Tod (Walk the Proud Land, 1956)
24. Vorposten in Wildwest (Two Flags West, 1950)
25. Santiago der Verdammte (The Naked Dawn, 1955)
26. Verschwörung auf Fort Clark (War Arrow, 1953)
27. Vom Teufel verführt (The Rawhide Years, 1955)
28. Der große Bluff (Destry Rides Again, 1939)
29. Gold aus Nevada (The Yellow Mountain, 1954)
30. Rivalen im Sattel (Bronco Buster, 1952)
31. Feuer am Horizont (Canyon Passage, 1946, Rezension folgt in Kürze)
32. Noch heute sollst du hängen (Star in the Dust, 1956)
33. Frisco Express (Wells Fargo, 1937)
34. Schieß oder stirb (Gun for a Coward, 1957)
35. Der große Minnesota Überfall (The Great Northfield, Minnesota Raid, 1972)
36. Mit roher Gewalt (The Spoilers, USA 1955)
37. Die Welt gehört ihm (The Mississippi Gambler, USA 1953)
38. Rebellen der Steppe (Calamity Jane and Sam Bass, USA 1949)
39. Der Vagabund von Texas (Along Came Jones, USA 1945)
40. Auf verlorenem Posten (The Lone Hand, USA 1953)
41. California (California, USA 1947)
42. Der blaue Mustang (Black Horse Canyon, USA 1954)
43. Die Meute lauert überall (Raw Edge, USA 1956)
44. Rächer der Enterbten (The True Story of Jesse James, USA 1957)
45. Schüsse peitschen durch die Nacht (Showdown at Abilene, USA 1956)

Alle bei „Die Nacht der lebenden Texte“ berücksichtigten Filme von und/oder mit Clint Eastwood sind in unserer Rubrik Regisseure aufgelistet.

Veröffentlichung: 14. Mai 2015 als Blu-ray und DVD

Länge: 80 Min. (Blu-ray), 77 Min. (DVD)
Altersfreigabe: FSK 16
Sprachfassungen: Deutsch, Englisch
Untertitel: Englisch
Originaltitel: Star in the Dust
USA 1956
Regie: Charles F. Haas
Drehbuch: Oscar Brodney, nach einem Roman von Lee Leighton
Besetzung: John Agar, Mamie Van Doren, Richard Boone, Coleen Gray, Leif Erickson, James Gleason, Randy Stuart, Paul Fix, Harry Morgan, Stafford Repp, Clint Eastwood
Zusatzmaterial: Bildergalerie mit seltenem Werbematerial, Booklet
Vertrieb: Koch Media

Copyright 2015 by Volker Schönenberger
Fotos & Packshots: © 2015 Koch Media

Advertisements
 

Schlagwörter: , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: