RSS

Weg mit der Ex – Wie macht man mit einer Zombie-Freundin Schluss?

17 Sep

Burying_the_Ex-Cover-DVD Burying_the_Ex-Cover-BR

Burying the Ex

Horrorkomödie // Seit „Piranhas“ (1978), „The Howling – Das Tier“ (1981) und „Gremlins – Kleine Monster“ (1984) hat Joe Dante bei uns Horrorfans einen Stein im Brett. Große Produktionen bekommt der fürs Kino wie fürs Fernsehen drehende Regisseur zwar selten an die Hand, aber das muss ja kein Nachteil sein. Nun hat auch er seinen Beitrag zum niemals enden wollenden Zombie-Boom vorgelegt. Eine Komödie ist’s geworden, die charmant und vergnüglich geraten ist, so viel hat Dante immer drauf. Viel mehr bietet „Weg mit der Ex“ nicht, die Untoten haben womöglich einfach nichts mehr zu sagen.

Burying_the_Ex-1

Auch in der Eisdiele zickt Evelyn rum

„Burying the Ex“, so der etwas intelligentere Originaltitel, ist das Remake eines Kurzfilms von 2008. Wir verfolgen das Schicksal des etwas nerdigen Max (Anton Yelchin). Der Horrorfan arbeitet passenderweise in einem Laden für Gruselgut und könnte eigentlich ein ganz ruhiges Leben führen, wäre da nicht seine etwas zickige Freundin Evelyn (Ashley Greene). Die gibt sich ungleich trendiger und renoviert auch schon mal ohne Rücksprache mit Max die gemeinsame Wohnung, wobei sie mit seinen importierten Filmplakaten nicht zimperlich umgeht.

Zwar hat ihr Max kurz zuvor erst ewige Treue geschworen, aber der Gute sieht es schließlich doch ein: Evelyn und er – das passt einfach nicht. Er kommt allerdings nicht mehr dazu, mit ihr Schluss zu machen: Evelyn wird von einem Bus totgefahren. So traurig das ist, hat Max doch nun Gelegenheit, Tuchfühlung mit der aparten Olivia (Alexandra Daddario) aufzunehmen, die sichtlich an ihm interessiert ist. Und sie teilt seine Interessen, schwärmt wie er für Filme wie „I Walked with a Zombie“ und „Night of the Living Dead“.

Burying_the_Ex-2

Olivia ist da von anderem Schlag

Zwischen die sich anbahnende Beziehung der beiden grätscht allerdings Evelyn! Die Gute kehrt von den Toten zurück – eine mit dunklen Kräften ausgestattete Dämonenfigur war bei Max’ erwähntem Treueschwur zugegen und bewirkt nun Evelyns Wiederkehr als Zombie. Ihre Zickigkeit hat sie auch in untoter Gestalt nicht abgelegt. Als Evelyn sich ihres jetzigen unsterblichen Zustands gewahr wird, beschließt sie zügig: Auch Max soll zum Zombie werden, dann wird sein Schwur von der ewigen Treue wahr. Zwischen seiner neuen Liebe Olivia und der alten Zicke Evelyn hat Max es nunmehr schwer, zumal die untote Ex-oder-noch-nicht-Ex auf Tuchfühlung gehen will, aber trotz – oder wegen – Einbalsamierungsflüssigkeit langsam etwas unappetitlich aussieht. Kann sein chaotischer Halbbruder Travis (Oliver Cooper) helfen?

Es ist immerhin kein müdes Lächeln, das uns Altmeister Dante mit seiner Untoten-RomCom abringt, sondern ein wohlwollendes. Das liegt nicht zuletzt an den sympathischen Anton Yelchin („Odd Thomas“, „Star Trek – Into Darkness“) und Alexandra Daddario („Percy Jackson – Im Bann des Zyklopen“). Max und Olivia wünscht man einfach, dass sie zusammenkommen und glücklich werden. Nun gut – dass Evelyn aus dem Tode zurückkehrte, dafür kann sie nichts. Ihre Zickigkeit heißt auch noch lange nicht, dass man ihr den Tod wünschen muss. Als sie jedoch anfängt, wie ein guter Zombie Lust auf Menschenfleisch zu verspüren, ist Schluss mit lustig. Sie muss sterben, aber endgültig! Leichter gesagt als getan.

Burying_the_Ex-4

Die Wiedergängerin buddelt sich aus ihrem Grab …

Mit einigen netten Verweisen zeigt Joe Dante, dass er das Zombiegenre beobachtet hat. Das reicht nicht, um „Weg mit der Ex“ in den hohen Sphären der Horrorkomödien zu platzieren, dazu ist der Film etwas zu oberflächlich geraten. Bei all dem unterirdischen Kram, den das Genre unermüdlich auswirft, ist Dantes Beitrag aber doch als angenehm konsumierbar zu bewerten.

Alle bei „Die Nacht der lebenden Texte“ berücksichtigten Filme von Joe Dante sind in unserer Rubrik Regisseure aufgelistet, Filme mit Anton Yelchin in der Rubrik Schauspieler.

Burying_the_Ex-5

… und entwickelt Hunger auf Menschenfleisch

Veröffentlichung: 23. Juli 2015 als Blu-ray und DVD

Länge: 89 Min. (Blu-ray), 86 Min. (DVD)
Altersfreigabe: FSK 16
Sprachfassungen: Deutsch, Englisch
Untertitel: Deutsch
Originaltitel: Burying the Ex
USA 2014
Regie: Joe Dante
Drehbuch: Alan Trezza
Besetzung: Anton Yelchin, Ashley Greene, Alexandra Daddario, Oliver Cooper, Ozioma Akagha, Archie Hahn, Wyndoline Landry,
Zusatzmaterial: Originaltrailer, deutscher Trailer, Interview mit Joe Dante, Trailershow
Vertrieb: Koch Media

Copyright 2015 by Volker Schönenberger
Fotos & Packshots: © 2015 Koch Media

 

Schlagwörter: , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

 
%d Bloggern gefällt das: