RSS

Frequencies – Schicksal oder freier Wille?

29 Sep

Frequencies-Cover-BR

Frequencies / OXV: The Manual

Gastrezension von Andreas Eckenfels

Science-Fiction // Es gibt sie noch: die kleinen, aber feinen Science-Fiction-Perlen, die ohne Actionbombast ihre Geschichten erzählen und gleichzeitig noch spannende Fragen über unser Dasein stellen. Zuletzt gelang dies in größerem Ausmaße „Ex Machina“, im kleineren Rahmen „Coherence“ und mit Abstrichen „The Philosophers – Wer überlebt?“. Jetzt hat sich auch „Frequencies“ des britischen Regisseurs Darren Paul Fisher einen Platz in dieser Reihe gesichert.

Die Frequenz entscheidet über die Zukunft

„Frequencies“ ist in einer alternativen Welt angesiedelt. Dort werden die Menschen nach ihrem individuellen Grad kategorisiert – ihrer sogenannten Frequenz. Wer eine hohe Frequenz besitzt, ist vom Glück gesegnet und wird eine erfolgreiche Zukunft haben. Wer über eine niedrige Frequenz verfügt, wird sein ganzes Leben lang vom Pech verfolgt werden.

Frequencies-01

Die kleine Marie beim Eignungstest

Schon als Kinder lernen Marie (Elanor Wyld) und Zak (Daniel Fraser) einander bei einem der Eignungstests kennen. Ihre Ergebnisse könnten unterschiedlicher nicht sein: Marie verfügt über eine der höchsten gemessenen Frequenzraten – Zaks Frequenz hingegen ist auf einem erschreckend niedrigen Niveau. Menschen mit derart divergierenden Frequenzen sind in dieser Welt nicht füreinander bestimmt und wenn sie länger als eine Minute miteinander verbringen, hat dies ungeahnte Folgen.

Frequencies-12

Zak will die richtige Formel finden

Doch gerade diese Tatsache spornt beide an: Aus rein wissenschaftlichen Gründen will die gefühlskalte Marie versuchen, die Naturgesetze zu umgehen. Der verliebte Zak spielt bei ihren Experimenten gern das Versuchskaninchen. Mit Unterstützung seines Freundes Theo (Owen Pugh) macht er sich selbst auf die Suche nach einer Lösung des Problems.

Clever und komplex

Keine Angst: „Frequencies“ ist keine reine Romanze, die besondere Beziehung von Marie und Zak nutzt Fisher vielmehr dafür, um einer altbekannten philosophischen Frage nachzugehen: Ist unser Schicksal vorherbestimmt oder verfügen wir über einen freien Willen? Fisher springt in der Handlung hin und her, mal sieht man Zak, Marie und Theo als Kinder, mal als Teenager, mal in der Gegenwart. Auch die Perspektiven tauscht er ordentlich durch. Wer veranstaltet gerade mit wem ein Experiment?

Frequencies-03

Aufgrund ihrer hohen Frequenz kann Marie keine Gefühle zeigen

Diese Erzählweise ist extrem spannend, gegen Ende kommen auch Thrillerfans auf ihre Kosten. Die clevere Geschichte ist komplex und die Auflösung umso erstaunlicher. Ohne zu viel zu verraten: Zak und Theo entwerfen eine Art Handbuch, wie man die Frequenzen aufeinander abstimmen kann. Wie dies funktioniert und das große Ganze miteinander zusammenhängt, sorgt auch nach Filmende für reichlich Gesprächsstoff. Deshalb ist „Frequencies“ für mehrfache Sichtungen bestens geeignet.

Frequencies-15

Werden Marie und Zak jemals zusammenkommen?

Veröffentlichung: 23. Juni 2015 als Blu-ray im Steelbook und DVD, ab 11. Dezember 2015 als Blu-ray im Amaray

Länge: 109 Min. (Blu-ray), 105 Min. (DVD)
Altersfreigabe: FSK 12
Sprachfassungen: Deutsch, Englisch
Untertitel: Deutsch
Originaltitel: Frequencies / OXV: The Manual
AUS/GB 2013
Regie: Darren Paul Fisher
Drehbuch: Darren Paul Fisher
Besetzung: Daniel Fraser, Elanor Wyld, Owen Pugh, David Broughton-Davies, Emma Powell, David Barnaby
Zusatzmaterial: Audiokommentar, Original Trailer, Deutscher Trailer, Alternativer Originaltrailer, Bonusszene, Castingaufnahmen, Featurettes: Die Geschichte,OXV, Das Casting und die Rollen, Die Produktion, Der Schnitt, Die Musik, Festivals
Vertrieb: Ascot Elite Home Entertainment

Copyright 2015 by Andreas Eckenfels

Fotos, Packshot & Trailer: © 2015 OfDb Filmworks

 

Schlagwörter: , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

 
%d Bloggern gefällt das: