RSS

A LEGO Brickumentary – Viel mehr als nur ein Stein

20 Nov

A_Lego_Brickumentary-Cover

Beyond the Brick: A LEGO Brickumentary

Gastrezension von Matthias Holm

Spielzeug-Doku // Im August 2014 durfte ich an dieser Stelle den sehr guten „The Lego Movie“ rezensieren. Mehr als ein Jahr später erscheint nun „A LEGO Brickumentary“ auf DVD (nicht auf Blu-ray), ein Dokumentarfilm über das dänische Spielzeug. Sowohl der Spielfilm als auch die Dokumentation vermitteln eine ähnliche Botschaft: Kreativität kennt kein Alter und keine Grenzen.

A_Lego_Brickumentary-6

Roar!

Der Zuschauer wird von einer kleinen LEGO-Figur – im Original gesprochen von Jason Bateman – durch die unterschiedliche Stationen geführt. Anfangs wähnt man sich in einem Werbefilm für die Firma und man fragt sich, wieso man all diese Informationen nicht in ein Featurette auf die DVD und Blu-ray von „The Lego Movie“ gepackt hat, zumal die Kommentare des Reiseleiters nicht gerade zu Begeisterungsstürmen hinreißen. Glücklicherweise reduzieren sie sich mit der Zeit. Je länger der Film dauert, desto breiter werden die Themen aufgefächert.

Die LEGO-Welt

Von den Anfängen der Firma über verschiedene LEGO-spezifische Veranstaltungen – etwa die „Brick Con“ – bis hin zu den mittlerweile bekannten Stop-Motion-Filmen werden sämtliche Aspekte beleuchtet, die man in Verbindung mit den bunten Klötzchen bringen kann. Dabei ist es den Regisseuren Daniel Junge und Kief Davidson hoch anzurechnen, dass „A LEGO Brickumentary“ nie langweilig wird. Gerade die Auseinandersetzung zwischen dem Konzern und seinen Fans ist hochinteressant und hat zu der wunderbaren Plattform „LEGO Ideas“ geführt. Ohne diese Internetseite gäbe es beispielsweise nicht die LEGO-Sets zu „Zurück in die Zukunft“ und „Minecraft“. Auch aufschlussreich: der Einsatz von LEGO-Steinen bei der Therapie für autistische Kinder.

A_Lego_Brickumentary-1

Es gibt sogar eine Architektur-Linie von LEGO

Da der Film die Steine und alles, was um sie herum entstanden ist, extrem feiert, fallen die negativen Aspekte leider durchs Raster: Zwar wird erwähnt, dass das Unternehmen um die Jahrtausendwende herum schlechte Entscheidungen getroffen hat und deswegen fast bankrott gegangen ist – aber wie man zwei dünne 4er-Steine auseinander bekommt, ohne sich den Fingernagel abzubrechen, wird nicht erklärt! Und warum tut es so verdammt weh, auf einen LEGO-Stein zu treten? Auch das erfahren wir nicht.

A_Lego_Brickumentary-3

Die Steine eigenen sich auch für Kunstwerke

Einen Kritikpunkt habe ich an der DVD. Dass man als Extra nur eine Trailershow bekommt, kann ich verschmerzen. Warum man aber keine Untertitel zuschalten kann, wenn man den Film auf Englisch guckt, bleibt ein Rätsel. In der deutschen Fassung wurde nur Jason Bateman synchronisiert (von Matthias Klie) – die Interviews, sogar mit einem Deutschen, wurden alle auf Englisch belassen und untertitelt.

A_Lego_Brickumentary-5

Der höchste LEGO-Turm

Ich hatte knapp 90 Minuten lang viel Spaß mit dem Film. Gerade die epischen Legobauten anderer Leute zu sehen oder etwas über die Verwendung der Klötzchen an Universitäten zu erfahren, ist einfach schön und inspirierend. Ganz nebenbei hat der Film allerdings auch eine wirklich negative Seite – ich bin schon im Onlineshop und sehe da ein WALL-E-Modell …

A_Lego_Brickumentary-4

Diese Dame hat einfach Bruchtal nachgebaut

Veröffentlichung: 6. November 2015 als DVD und Video on Demand

Länge: 93 Min.
Altersfreigabe: FSK freigegeben ohne Altersbeschränkung
Sprachfassungen: Deutsch, Englisch
Originaltitel: Beyond the Brick: A LEGO Brickumentary
DK/USA 2014
Regie: Daniel Junge, Kief Davidson
Sprecher: Jason Bateman
Zusatzmaterial: Trailershow
Vertrieb: Universum Film

Copyright 2015 by Matthias Holm

Fotos, Packshot & Trailer: © 2015 Universum Film

 
 

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

3 Antworten zu “A LEGO Brickumentary – Viel mehr als nur ein Stein

  1. Wortman

    2015/11/20 at 19:38

    Das werde ich mir gleich mal bei amazon bookmarken 🙂
    Danke für die kleine Rezi 🙂

     
  2. schokokamel

    2015/11/20 at 12:51

    Das ist ja cool! Mein Freund sammelt die Architecture Reihe und findet die Doku bestimmt super…muss ich mir mal merken 🙂

     

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

 
%d Bloggern gefällt das: