RSS

Rocky IV – Der Kampf des Jahrhunderts: Von einem, der auszog, den Ivan zu verkloppen

16 Jan

Rocky-IV-Cover-DVD Rocky-IV-Cover-BR

Rocky IV

Von Volker Schönenberger

Boxer-Action // Sylvester Stallone kommt von Rocky Balboa nicht los. Weshalb sollte er auch? Für „Creed – Rocky’s Legacy“ gab’s mit dem Golden Globe als bester Nebendarsteller eine hochkarätige Auszeichnung, der wenige Tage später gar die Oscar-Nominierung folgte. Ob die Academy den alten Recken mit der Trophäe würdigt? Ende Februar wissen wir mehr.

Rocky-IV-01

Ivan Drago wird der US-Öffentlichkeit präsentiert

An sich ein guter Grund für eine Rückschau auf die gesamte Saga, aber dafür reicht meine Motivation nicht. Die ersten beiden Filme sind zwar die besten der Reihe, aber der Reiz der erneuten Sichtung stellt sich nicht ein. Dann haben wir „Rocky III – Das Auge des Tigers“ – angesichts des Schaukampfs mit Hulk Hogan als Wrestler „Thunderlips“ und Rockys Auseinandersetzung mit dem von Mr. T („Das A-Team“) verkörperten Clubber Lang rollen sich mir schon in der Erinnerung die Zehennägel auf. Immerhin habe ich Lust bekommen, mir mal wieder „Rocky IV – Der Kampf des Jahrhunderts“ zu geben, den ich 1986 im Kino gesehen hatte. Ich bin eben ein Kind des 80er-Actionkinos. Außerdem mag ich Dolph Lundgren. „Rocky V“ ist vollends entbehrlich, und „Rocky Balboa“ von 2006 fängt zwar den Geist der Anfänge gut ein, muss aber auch nicht sein.

Alter Schwede! Dolph Lundgren als russisches Kraftpaket

Auftritt Dolph Lundgren! Grace Jones hatte ihrem Bodyguard 1985 einen Kurzauftritt in „James Bond 007 – Im Angesicht des Todes“ verschafft. Doch erst mit der Rolle der sowjetischen Kampfmaschine Ivan Drago als Gegner von Rocky Balboa erhielt die Karriere des schwedischen Karate-Asses den notwendigen Schub. Mit großer Entourage und seiner Ehefrau Ludmilla (Brigitte Nielsen) trifft Drago in den USA ein, um die Welt von der Sowjetunion als kommender Box-Großmacht zu überzeugen.

Rocky-IV-02

Sein Schaukampf in den USA ist kurz …

Das ruft Rocky Balboas (Sylvester Stallone) alten Gegner Apollo Creed (Carl Weathers) auf den Plan, der großspurig im Schaukampf in Las Vegas gegen Drago antritt – inklusive Auftritt von James Brown mit „Living in America“. Doch der gealterte Creed hat sich fatal überschätzt, wird schon in der ersten Runde von Drago durch den Ring geprügelt. In der zweiten Runde setzt sich das Massaker fort – und Apollo Creed stirbt im Ring.

Rocky reist nach Sibirien

Nun ist Rocky an der Reihe. Es wird vereinbart, dass der Kampf zu Weihnachten in der Sowjetunion stattfinden soll. Rocky reist nach Sibirien, um sich dort auf das Duell vorzubereiten. Während sich Drago in perfekter Umgebung unter Laborbedingungen mit modernsten Methoden fitmacht und auch mal die eine oder andere Spritze verabreichen lässt, geht Rocky es urtümlich an: Er stemmt Felsbrocken, sägt und hackt Holz, zieht Schlitten. Damit auch jeder Filmgucker den Kontrast bemerkt, sind die Vorbereitungen der beiden Boxer parallel montiert – mit schmissigem Soundtrack, versteht sich. Wenn bei Drago das Laufband steiler gestellt wird, erklimmt Rocky gleichzeitig einen Berg. Schließlich ist es so weit: Vor einem feindseligen Publikum tritt Rocky zu 15 Runden gegen Ivan Drago an.

Rocky-IV-03

… und endet mit dem Tod von Apollo Creed

Als mahnendes Gewissen des Films fungiert Rockys Ehefrau Adrian (Talia Shire). Sie hat die größten Bedenken vor Apollo Creeds Schaukampf, sie hat nach dessen Tod auch Angst um ihren Ehemann und bedrängt ihn, nicht in die Sowjetunion zu reisen. Doch Rocky ist Rocky: „Weil ich ein Kämpfer bin … Ein Mann kann sich nicht einfach ändern.“ Und weil ein Mann eben tun muss, was ein Mann tun muss, lässt sich Rocky nicht umstimmen. Und weil eine liebende Frau ihren Gemahl unterstützt, reist Adrian ihrem Rocky schließlich nach Sibirien nach, was dem Guten zweifellos einen weiteren Motivationsschub gibt.

Der Kampf der Systeme

Apollo Creed bringt es unmittelbar vor dem letzten Kampf seines Lebens auf den Punkt: „Das ist ein Kampf der Systeme. Hier stehen wir gegen die Sowjetunion.“ In der US-Originalfassung drückt er das zwar mit „This is us against them“ nicht ganz so deutlich aus, die Botschaft ist aber klar: Rocky gegen Ivan, das ist USA gegen Sowjetunion, das ist Gut gegen Böse. Zwar war Michail Gorbatschow seit März 1985 Generalsekretär des Zentralkomitees der Sowjetunion, von Glasnost und Perestroika war noch jedoch keine Rede – der Kalte Krieg noch in vollem Gange. US-Präsident Ronald Reagan wird sich „Rocky IV – Der Kampf des Jahrhunderts“ mitten in seiner Amtszeit mit stolzgeschwellter Brust angeschaut haben.

Rocky-IV-04

Adrian unterstützt ihren Ehemann

Ich bin das Gegenteil eines Boxexperten, habe aber über die Jahre einige echte Boxkämpfe geschaut. Die sehen anders aus, aber hey: Die „Rocky“-Filme sind keine Doku-Dramen. Lasst doch die Jungs einander auf die Fresse hauen! Abwehrarbeit wird überbewertet – das will doch keiner sehen.

Stallone, Hasselhoff und die Scorpions

Rockys ergreifende Rede nach seinem Sieg durch KO in der letzten Runde ist natürlich eine Botschaft der Versöhnung. Insofern steht der Film zweifellos auf einer Stufe mit David Hasselhoffs „Looking for Freedom“ und „Wind of Change“ von den Scorpions, was das Ende des Kampfs zwischen Ostblock und Westblock und den Fall der Mauer angeht. Wo wären wir heute ohne Stallone, Hasselhoff und die Scorpions? Merkt’s euch, Leute!

Rocky-IV-05

Rocky ist auf den Kampf des Jahrhunderts vorbereitet

Was bleibt noch hängen? Natürlich die Liaison zwischen Sylvester Stallone und der späteren Dschungelkönigin Brigitte Nielsen bei den Dreharbeiten, die in einer schlagzeilenträchtigen, keine zwei Jahre haltenden Ehe mündete. Über die fünf Goldenen Himbeeren für „Rocky IV“ decken wir fairerweise den Mantel des Schweigens. Macht uns den Rocky nicht madig! Meine zweite Sichtung vom Kampf des Jahrunderts 30 Jahre nach der ersten war launig, nun ist es aber wohl genug.

Rocky-IV-06

Auf die Fresse!

Alle bei „Die Nacht der lebenden Texte“ berücksichtigten Filme mit Dolph Lundgren und/oder Sylvester Stallone sind in unserer Rubrik Schauspieler aufgelistet.

Veröffentlichung: 1. Oktober 2015 als DVD im 6-Disc-Set „Rocky – 40 Jahre Jubiläums Collection“, 4. April 2014 als DVD (ältere Fassungen auch früher), 6. Juli 2012 als Blu-ray

Länge: 91 Min. (Blu-ray), 88 Min. (DVD)
Altersfreigabe: FSK 16
Sprachfassungen: Deutsch, Englisch u. a.
Untertitel: Deutsch, Englisch u. a.
Originaltitel: Rocky IV
USA 1985
Regie: Sylvester Stallone
Drehbuch: Sylvester Stallone
Besetzung: Sylvester Stallone, Dolph Lundgren, Brigitte Nielsen, Talia Shire, Burt Young, Tony Burton,
Zusatzmaterial: keine Angabe
Vertrieb: Twentieth Century Fox Home Entertainment

Copyright 2016 by Volker Schönenberger
Fotos & Packshots: © Twentieth Century Fox Home Entertainment

Advertisements
 
 

Schlagwörter: , , , , , , ,

3 Antworten zu “Rocky IV – Der Kampf des Jahrhunderts: Von einem, der auszog, den Ivan zu verkloppen

  1. Kay Sokolowsky

    2016/01/17 at 12:06

    Wenn’s genehm ist, möchte ich diesen feinen Text um meine zwei All-time-Lieblingszitate aus „Rocky IV“ ergänzen. 1) Es spricht Gospodin Drago zu Mr. Creed: „Ich muus dich värrnichtän.“ – 2) Gospodin Drago, nachdem Mr. Creed für immer in den Ringstaub gesunken ist: „Wenn ärr tott ist, ist ärr tott.“ – Keiner außer „The Dolph“ konnte das glaubwürdig sprechen!

     
    • V. Beautifulmountain

      2016/01/17 at 12:11

      Zum Rezensieren hatte ich die Original-Sprachfassung geschaut, da sagt das Dolpherl, Verzeihung: der Ivan es natürlich ebenso überzeugend. Wörtlich, wenn ich mich recht entsinne (die DVD lege ich zur Verifizierung jetzt nicht noch einmal ein):

      1. „I must destroy you.“
      2. „If he’s dead, he’s dead.“

       
  2. Marc

    2016/01/16 at 11:35

    Stimme dir da absolut zu.

     

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: