RSS

Memories of Murder – Keine Erlösung in Korea

21 Jan

Memories_of_Murder-Cover1 Memories_of_Murder-Cover2

Salinui chueok

Von Simon Kyprianou

Krimidrama // Ein kleines südkoreanisches Dorf im Jahr 1986: Es gab mehrere Morde an Frauen und die örtliche Polizei ist ratlos. Der erstbeste Verdächtige von Polizist Park (Song Kang-ho) ist der Dorftrottel, die Methode zur Erlangung des Geständnisses ist Gewalt. Park zu Hilfe kommt Seo (Kim Sang-kyung), ein Sonderermittler aus Seoul, der die provinziellen Ermittlungsmethoden seines Kollegen eher befremdlich findet. Widerwillig raufen sich die beiden zusammen, um weitere Morde zu verhindern.

Memories_of_Murder-1

Der Dorftrottel wird zum Gestehen gebracht

Einen „Feldforscher der soziologischen Katastrophen“, der die „Zusammengehörigkeit aller kleinsten Partikel einer Gesellschaft“ begreifen muss, so beschreibt Dominik Graf die Rolle des Polizisten in Polizeifilmen. Grafs Gedanken setzt der koreanische Regisseur Bong Joon-ho („The Host“, „Snowpiercer“) in „Memories of Murder“ denkbar ungemütlich um: Der Mörder kann nicht gesucht werden, weil die dafür nötigen Einheiten gerade eine Demonstration von Jugendlichen zerschlagen müssen. Zwischen Bevölkerung und Polizei klafft eine tiefe Lücke des Misstrauens und des Schweigens.

Memories_of_Murder-3

Das Morden findet kein Ende

Bong Joon-ho gelingt es auch, ein Bewusstsein für seinen Schauplatz herzustellen, ein diffuses Gefühl dafür, dass der Schrecken dort allgegenwärtig ist, ein Gefühl dafür, dass das Böse überall lauern kann und sich still und unbemerkt immer weiter durch die Gesellschaft frisst. Am Ende wartet kein Twist, keine (Er-)Lösung sondern nur vollkommene und quälende Ungewissheit. „Memories of Murder“ ist ein wunderbares Beispiel dafür, welche komplexen Möglichkeiten des Erzählens ein Genrefilm eröffnen kann. Zum Weiterschauen eigenen sich hier „True Detective“ und David Finchers nicht unähnlicher „Zodiac“.

Memories_of_Murder-5

Selbst der gelassene Seo verliert da die Geduld

Veröffentlichung: 25. März 2011 als DVD, 30. Januar 2006 als DVD

Länge: 131 Min.
Altersfreigabe: FSK 16
Sprachfassungen: Deutsch, Koreanisch
Untertitel: Deutsch
Originaltitel: Salinui chueok
KOR 2003
Regie: Bong Joon-ho
Drehbuch: Bong Joon-Ho, Kim Kwang-rim, Shim Sung-bo
Besetzung: Song Kang-ho, Kim Sang-kyung, Kim Roe-ha, Song Jae-ho, Byeong Hie-bong, Park Hae-il
Zusatzmaterial:
Vertrieb: WVG Medien GmbH

Copyright 2016 by Simon Kyprianou

Memories_of_Murder-6

Die Erinnerung lässt die Menschen nicht mehr los

Fotos & Packshots: © Störkanal / WVG Medien GmbH

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

 
%d Bloggern gefällt das: