RSS

Der Staat gegen Fritz Bauer – Porträt des unermüdlichen Nazijägers

10 Mrz

Der_Staat_gegen_Fritz_Bauer-Packshot

Der Staat gegen Fritz Bauer

Von Volker Schönenberger

Drama // Hand aufs Herz: Wem sagt der Name Fritz Bauer etwas? Zugegeben: mir zuvor nichts, obwohl ich mich mit der Geschichte des sogenannten Dritten Reichs und seiner Aufarbeitung in der Nachkriegszeit ausgiebig beschäftigt habe. Der jüdische Sozialdemokrat Fritz Bauer war in Nazi-Deutschland acht Monate inhaftiert gewesen und später nach Dänemark emigriert. In der Bundesrepublik Deutschland der 50er- und 60er-Jahre war er als Generalstaatsanwalt tätig, erst in Braunschweig, dann in Frankfurt/Main. In seiner Eigenschaft als hessischer Generalstaatsanwalt war Fritz Bauer maßgeblich am Zustandekommen der Auschwitz-Prozesse beteiligt. Er starb 1968 kurz vor seinem 65. Geburtstag.

Der_Staat_gegen_Fritz_Bauer-4

Überzeugungstäter: Fritz Bauer …

„Der Staat gegen Fritz Bauer“ thematisiert Bauers (Burghart Klaußner) Rolle bei der Jagd und Ergreifung von Adolf Eichmann, der während des Zweiten Weltkriegs in leitender Funktion die Deportation und Ermordung der europäischen Juden organisiert hatte. Der Film setzt ein, als Bauer von seinem Chauffeur ohnmächtig in der Badewanne gefunden wird. Eine versehentliche Überdosis Schlaftabletten oder ein Selbstmordversuch? Nach seiner Entlassung aus dem Krankenhaus nimmt der Generalstaatsanwalt seine Arbeit wieder auf. Sein Ziel: Adolf Eichmann vor ein deutsches Gericht zu bringen. Ein Brief bringt ihn auf dessen Spur. Weil er seine Arbeit behindert sieht, nimmt Bauer Kontakt zum israelischen Geheimdienst Mossad auf.

Jeder Held bekommt sein Porträt

Manchmal ermüdet es etwas, dass der deutsche Film anscheinend nicht ruhen wird, bevor nicht das letzte Detail der unrühmlichen deutschen Geschichte umgesetzt und parallel dazu der letzte aufrechte Deutsche porträtiert worden ist. Aber das hat immerhin den Vorteil, dass wir unsere Geschichte ausgesprochen gut aufgearbeitet haben. Ob all das in der Breite der deutschen Gesellschaft angekommen ist, ist natürlich eine andere Frage.

Der_Staat_gegen_Fritz_Bauer-5

… will Adolf Eichmann vor ein deutsches Gericht bringen

Burghart Klaußner trägt den sorgfältig ausgestatteten Film mit seiner Präsenz (und sonderbarer Frisur). Er brilliert als verbissener Überzeugungstäter, der sich im Muff deutscher Ermittlungsbehörden wie im Feindesland fühlt und oft den Eindruck hat, gegen Windmühlen anzurennen – wohl nicht ganz zu Unrecht. Sein jüdisches Elternhaus brachte Bauer in den Verdacht, aus Rachegelüsten zu agieren. Klaußner vermittelt glaubhaft, dass dem wohl nicht so war.

Nebenstrang lenkt ab

Etwas unbeholfen wirkt ein Nebenstrang um Bauers untergeordneten Staatsanwalt Karl Angermann (Ronald Zehrfeld) und dessen unterdrückte Homosexualität, die offenbar dazu dient, die beim echten Fritz Bauer vermutete Homosexualität zu spiegeln. Man bedenke – jüngere Leser werden es womöglich nicht wissen –, dass homosexuelle Handlungen unterschiedlichen Grades in Deutschland lange Zeit strafbar waren. Der Paragraf 175 des Strafgesetzbuches wurde erst 1994 gestrichen. Dieser Nebenaspekt ist für sich genommen zwar wichtig, lenkt aber von der Haupthandlung ab und bringt sie nicht entscheidend voran. Im Finale wird er sogar sehr bedeutsam, das überzeugt aber nicht, weil es wie eine gekünstelte Psychologisierung Bauers wirkt: Das konsequente Handeln seines Untergebenen führt dazu, dass Bauer erst recht die Ärmel hochkrempelt und sich in die Arbeit stürzt, die später – nach Ende der Filmhandlung – zu den Auschwitz-Prozessen führen wird. Die Figur Angermann ist im Übrigen fiktiv.

Der_Staat_gegen_Fritz_Bauer-2

Im jungen Staatsanwalt Angermann findet er einen Bruder im Geiste

Die Jagd auf Eichmann ist phasenweise sehr spannend, dann wiederum treibt sie etwas ziellos dahin. Für ein durchweg fesselndes Politdrama reichte die Porträtierung Fritz Bauers vielleicht doch nicht ganz aus. Einige Gegner Bauers bleiben trotz guter Besetzung konturenlos, so der BKA-Mann Paul Gebhardt (Jörg Schüttauf) sowie der Staatsanwalt Ulrich Kreidler (Sebastian Blomberg).

Weshalb nicht über die Auschwitz-Prozesse?

Womöglich wäre es doch die bessere Idee gewesen, die Vorbereitung der Auschwitz-Prozesse als Justizdrama zu inszenieren, statt sich auf Bauers Anteil an der Ergreifung Eichmanns zu konzentrieren. So ist „Der Staat gegen Fritz Bauer“ das ambitionierte zeitgeschichtliche Porträt eines aufrechten Juristen, ohne jedoch nachhaltig zu beeindrucken. Aber immerhin wissen wir jetzt, wer Fritz Bauer war. Verdient hat der Gute das allemal.

Veröffentlichung: 11. März 2016 als Blu-ray und DVD

Länge: 107 Min. (Blu-ray), 105 Min. (DVD)
Altersfreigabe: FSK 12
Sprachfassungen: Deutsch
Untertitel: Deutsch
Originaltitel: Der Staat gegen Fritz Bauer
D 2015
Regie: Lars Kraume
Drehbuch: Lars Kraume, Olivier Guez
Besetzung: Burghart Klaußner, Ronald Zehrfeld, Jörg Schüttauf, Lilith Stangenberg, Sebastian Blomberg, Robert Atzorn, Christopher Buchholz, Cornelia Gröschel, Götz Schubert
Zusatzmaterial: Trailer, Making-of, Audiodeskription, Interviews, Deleted Scenes
Vertrieb: Al!ve AG

Copyright 2016 by Volker Schönenberger
Fotos & Packshot: © 2016 Alamode Film / Al!ve AG

 
 

Schlagwörter: , , , , , , ,

2 Antworten zu “Der Staat gegen Fritz Bauer – Porträt des unermüdlichen Nazijägers

  1. otto

    2016/03/15 at 09:14

    Guter Film, allerdings fand ich „Die Akte General“ zum selben Thema besser. Wie du schon schreibst, mir wäre ein Film zum Auschwitz-Prozess lieber gewesen.

     
    • V. Beautifulmountain

      2016/03/15 at 11:41

      DIE AKTE GENERAL ist aus irgendwelchen Gründen an mir vorbeigegangen, dessen Erscheinen habe ich erst vergangene Woche mitbekommen. Aber die zuständige Promoterin hat mir trotz Verspätung ein Rezensionsexemplar zugesagt. Den werde ich also auch in Kürze hier vorstellen.

       

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

 
%d Bloggern gefällt das: