RSS

Fürst der Dämonen – Monströses Sammelsurium im Kosakengebiet

12 Apr

Fuerst_der_Daemonen-Packshot-2 Fuerst_der_Daemonen-Packshot-1

Viy

Von Volker Schönenberger

Fantasy-Horror // Der britische Kartograph Jonathan Green (Jason Flemyng) will Anfang des 18. Jahrhunderts die Welt vermessen. In einem Zeitalter weit vor Google Maps, GPS und Satellitenortung heißt das: Reisen! Sein Trip führt ihn über die Karpaten in einen der hintersten Winkel Osteuropas jenseits von Transsilvanien, wo ein sonderbares Völkchen von Kosaken haust. Dort gerät Green in bizarre Umtriebe und Machtkämpfe zwischen weltlichen und religiösen Führern. Bald muss er sich gar mit dämonischen Kreaturen herumschlagen.

Fuerst_der_Daemonen-3

Kartograph Green (r.) gerät in der Ferne an raue Kerle

„Fürst der Dämonen“ basiert auf der 1835 erschienen Erzählung „Der Wij“ des russischen Dichters Nikolai Gogol, nimmt sich aber viele Freiheiten. Herausgekommen ist ein buntes Sammelsurium sonderbarer Gestalten, ob menschlichen oder dämonischen Ursprungs. Das macht Laune, bisweilen verliert man bei all dem Trubel aber etwas den Überblick.

Fuerst_der_Daemonen-7

Der geistliche Führer verteilt Opium fürs Volk

In einer unbedeutenden Nebenrolle: Charles Dance, der in „Game of Thrones – Das Lied von Eis und Feuer“ als Tywin Lannister zu sehen war. Kostüme und Sets sind ansprechend und mit Liebe zum Detail ausgestattet. Auch das Design der Kreaturen gefällt, sofern man darüber hinwegsieht, dass die am Computer entstandenen überbordenden Effekte nicht unbedingt State of the Art sind. Ein paar Längen sind zu überbrücken, bis es zum Finale gut zur Sache geht. Ganz entscheiden konnte sich Oleg Stepchenko nicht, ob er einen Fantasy- oder einen Horrorfilm drehen wollte – wobei Horrorfilme mit übernatürlichen Elementen letztlich natürlich auch Fantasyfilme sind. Dem Regisseur sind zu oft die Pferde durchgegangen, was dem Film viel Potenzial raubt. Freunde gepflegter Fantasy dürfen einen Blick riskieren, sofern sie ihre Erwartungen herunterschrauben.

Fuerst_der_Daemonen-5

Du hast da was an der Backe

Alle bei „Die Nacht der lebenden Texte“ berücksichtigten Filme von und/oder mit Jason Flemyng sind in unserer Rubrik Schauspieler aufgelistet.

Veröffentlichung: 2. Juli 2015 als limited 2-Disc Edition 3D Blu-ray (inkl. 2D-Version), Blu-ray und DVD

Länge: 112 Min. (Blu-ray), 107 Min. (DVD)
Altersfreigabe: FSK 12
Sprachfassungen: Deutsch, Englisch
Untertitel: Deutsch
Originaltitel: Viy
Alternativtitel: Forbidden Empire / Forbidden Kingdom
RUS/UKR/TSCH 2014
Regie: Oleg Stepchenko
Drehbuch: Aleksandr Karpov, Oleg Stepchenko, nach einer Erzählung von Nikolai Gogol
Besetzung: Jason Flemyng, Andrey Smolyakov, Aleksey Chadov
Zusatzmaterial: deutscher Trailer, englischer Trailer, Trailershow
Vertrieb: Tiberius Film

Copyright 2016 by Volker Schönenberger

Fuerst_der_Daemonen-1

Ein netter Bursche

Fotos & Packshot: © 2016 Tiberius Film

 

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

 
%d Bloggern gefällt das: