RSS

Extraterrestrial – Sie kommen nicht in Frieden: Aber sie bringen die Analsonde mit!

07 Mai

Extraterrestrial-Packshot

Extraterrestrial

Von Volker Schönenberger

SF-Horror // Eine Frau klopft spätabends in Panik an die Tür einer Provinz-Tankstelle. Der Bedienstete macht jedoch gerade Feierabend. Sie hastet wenige Meter weiter zu einer Telefonzelle. Ihren Notruf zur Polizei kann sie jedoch nicht zu Ende führen … Als der Mann aus der Tankstelle tritt, ist die Telefonzelle verschwunden. Kaum dreht er sich um, fällt sie aus der Luft herab und zerschellt.

Extraterrestrial-08

Etwas ist abgestürzt

Nicht das einzige beunruhigende Vorkommnis, das die Gegend um das Nest Echo Lake seit einiger Zeit heimsucht. Ausgerechnet dorthin bricht nun die junge April (Brittany Allen) mit ihrem Freund Kyle (Freddie Stroma) auf. Sie soll im Ferienhaus ihrer Eltern nach dem Rechten sehen – es steht zum Verkauf. Kyle hat kurzerhand seinen Kumpel Seth (Jesse Moss) und zwei Freundinnen eingeladen, einem Party-Wochenende mit viel Flüssigkeit steht somit nichts mehr im Wege.

Extraterrestrial-10

Ich glaub‘ es könnt‘ ein UFO sein

Die ausgelassene Stimmung schlägt schnell um, als April Kyles überraschenden Heiratsantrag ausschlägt und kurz darauf ein UFO in unmittelbarer Nähe einschlägt. Bald sehen sich die jungen Leute mit garstigen Außerirdischen konfrontiert.

Extraterrestrial-03

Unheimliche Begegnung der dritten Art

Aliens sehen wie Aliens aus und haben mentale Kräfte, ein UFO sieht aus wie ein UFO, eine Analsonde (!!!) wird fachgerecht eingeführt (autsch). Auch der Bauchnabel des bedauernswerten menschlichen Versuchskaninchens wird in Mitleidenschaft gezogen. So loben wir uns das, wenn mit wenig Geld viel Science-Fiction-Freude geboten werden soll. Die klassische Alienfigur ist aber auch eine Lichtgestalt des Creature-Designs. Da schaut man gern hin, erst recht, wenn das Ganze mit so viel Kenntnis der Materie inszeniert ist wie bei „Extraterrestrial – Sie kommen nicht in Frieden“. Ihre „Akte X“-Hausaufgaben haben die Vicious Brothers (siehe unten) gemacht. Licht- und sonstige Spezialeffekte kommen zum Einsatz, ganz wie wir uns das vorstellen. Das ist natürlich nicht der Gipfel der Originalität, aber mit Liebe zum Sujet inszeniert. Und es sieht gar nicht mal so billig aus, wie es war. Enthusiasmus und Leidenschaft sind eben manchmal mehr wert als ein großes Budget. Und erst das herrliche Finale mit seinem bitterbösen Finish – abgespaced im wahrsten Sinne des Wortes.

Extraterrestrial-14

Was haben wir da gerade erschossen?

Bei allem Augenzwinkern kommt auch Spannung nicht zu kurz. Ein paar Schockeffekte lassen auf der Couch hochschrecken. In ruhigen Sequenzen verharrt man in banger Erwartung. Ein schönes Schmankerl ist der Auftritt von Genrefilm-Ikone Michael Ironside („Scanners – Ihre Gedanken können töten“) als verschrobener Nachbar Travis. Der Vietnamveteran züchtet bewusstseinserweiternde Gräser, wenn Ihr versteht, was ich meine, und ergeht sich in Verschwörungsfantasien. Aber was ist schon Fantasie, wenn Aliens vor der Tür stehen?

Extraterrestrial-15

April und Kyle setzen sich zur Wehr

„The Vicious Brothers“ nennen sich die Filmemacher Colin Minihan und Stuart Ortiz, wenn sie zusammenarbeiten. 2011 machten sie mit dem Found-Footage-Geisterjägerfilm „Grave Encounters“ erstmals auf sich aufmerksam. Für „Extraterrestrial“ schrieben sie das Drehbuch gemeinsam, die Regie übernahm Minihan allein. Derzeit in Arbeit haben sie den Horrorthriller „Haunted Temple“, bei dem sie nach aktuellem Stand wieder gemeinsam Regie führen. B-Horror-Freunde dürfen gespannt sein. „Extraterrestrial“ lief 2014 beim Fantasy Filmfest und machte dort vielen Zuschauern Freude. Mir bei der viel späteren Sichtung ebenfalls.

Extraterrestrial-02

Kuckuck!

Veröffentlichung: 2. April 2015 als 3D Blu-ray (inkl. 2D-Version), Blu-ray und DVD

Länge: 100 Min. (Blu-ray), 96 Min. (DVD)
Altersfreigabe: FSK 16
Sprachfassungen: Deutsch, Englisch
Untertitel:
Originaltitel: Extraterrestrial
KAN/USA 2014
Regie: Colin Minihan
Drehbuch: Colin Minihan, Stuart Ortiz (als The Vicious Brothers)
Besetzung: Brittany Allen, Freddie Stroma, Jesse Moss, Melanie Papalia, Michael Ironside, Anja Savcic, Sean Rogerson, Emily Perkins, Fred Keating, Mike Kovac
Zusatzmaterial: Audiokommentar Making-of, Trailer, Wendecover
Vertrieb: Tiberius Film

Copyright 2016 by Volker Schönenberger
Fotos & Packshot: © 2015 Tiberius Film

Werbeanzeigen
 

Schlagwörter: , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

 
%d Bloggern gefällt das: