RSS

Victor Frankenstein – Genie und Wahnsinn: Lasst das ja Mary Shelley nicht mitbekommen!

09 Mai

Victor_Frankenstein-Plakat

Victor Frankenstein

Kinostart: 12. Mai 2016

Von Volker Schönenberger

SF-Action // Wüsste Mary Shelley, was ihrem wunderbaren Roman zuletzt von Filmemachern angetan worden ist, eine Umdrehung im Grabe würde sicher nicht ausreichen, ihrem Ungemach Ausdruck zu verleihen. Anfang 2014 beutete „I, Frankenstein“ die Vorlage zugunsten eines bombastischen Fantasy-Spektakels aus. Nun kommt „Victor Frankenstein – Genie und Wahnsinn“, in dem besonders das Schicksal von Frankensteins Gehilfe Igor in den Fokus rückt – der kam in Shelleys Roman gar nicht vor.

Victor_Frankenstein-3

Victor Frankenstein (l.) und Igor …

Igor (Daniel Radcliffe) fristet im viktorianischen England sein erbärmliches Dasein als buckliger Clown in einem Zirkus. Er interessiert sich für die menschliche Anatomie, von seinen Zirkusgenossen erntet er nur Verachtung – Mitleid, wenn’s gut läuft. Eines Tages kreuzt der angehende Arzt Victor Frankenstein (James McAvoy) bei einer Zirkusvorstellung in London seinen Weg. Er befreit Igor aus dessen misslicher Lage, entfernt ihm den Buckel – eine Zyste, in der sich Flüssigkeit gesammelt hat – und macht ihn zu seinem Assistenten, später Partner. Gemeinsam wollen die beiden Leben erschaffen, gehen dabei nicht zimperlich vor. Ihnen setzt sich Inspector Roderick Turpin (Andrew Scott) auf die Fersen, der ihre Experimente verdammt.

Der Prolog inklusive Igors Befreiung aus dem Zirkus gibt die Tonalität vor: Bei „Victor Frankenstein – Genie und Wahnsinn“ handelt es sich um ein Kostümspektakel ohne Substanz. Von der berückend schönen Geschichte Mary Shelleys sind nur Fragmente erkennbar. Welchen Sinn hat diese filmische Umsetzung des Mythos? Leider gar keinen. Kaum verwunderlich, dass ihr an den internationalen Kinokassen kein großer Erfolg beschieden war und sie auch bei den Kritikern nicht gerade wohlgelitten ist.

Victor_Frankenstein-1

… sind dem Geheimnis des Lebens auf der Spur

Schade um die gute Besetzung. James McAvoy wird seine Titelrolle vermutlich in Kürze mit der erneuten Verkörperung von Professor Xavier in „X-Men – Apocalypse“ vergessen machen. Als Victor Frankensteins Vater ist Charles Dance („Game of Thrones“) zu sehen, als Igors Love Interest Jessica Brown Findlay („Downton Abbey“).

Diese Adaption musste nun wirklich nicht sein. Da erfreuen wir uns doch lieber an „Frankenstein“ von 1931 mit Boris Karloff. Auch Kenneth Branaghs 1994er-Umsetzung „Mary Shelleys Frankenstein“ mit Branagh in der Titelrolle und Robert De Niro als Kreatur ist empfehlenswert und sogar vergleichsweise werkgetreu. Dafür braucht Mary Shelley jedenfalls nicht im Grab zu rotieren.

Victor_Frankenstein-4

Inspector Turpin ist ihnen auf den Fersen

Alle bei „Die Nacht der lebenden Texte“ berücksichtigten Filme mit James McAvoy und/oder Daniel Radcliffe sind in unserer Rubrik Schauspieler aufgelistet.

Länge: 110 Min.
Altersfreigabe: FSK 16
Originaltitel: Victor Frankenstein
GB/USA/KAN 2015
Regie: Paul McGuigan
Drehbuch: Max Landis, nach dem Roman von Mary Shelley
Besetzung: James McAvoy, Daniel Radcliffe, Jessica Brown Findlay, Bronson Webb, Daniel Mays, Spencer Wilding, Andrew Scott, Charles Dance
Verleih: Twentieth Century Fox

Copyright 2016 by Volker Schönenberger

Filmplakat, Fotos & Trailer: © 2016 Twentieth Century Fox

Advertisements
 
2 Kommentare

Verfasst von - 2016/05/09 in Film, Kino, Rezensionen

 

Schlagwörter: , , , , , , ,

2 Antworten zu “Victor Frankenstein – Genie und Wahnsinn: Lasst das ja Mary Shelley nicht mitbekommen!

  1. ivonni21

    2016/05/09 at 13:41

    So schlimm? Und ich dachte, bei der Besetzung und mit dem Frankenstein-Stoff könne man nichts falsch machen. Schade.

     
    • V. Beautifulmountain

      2016/05/09 at 13:48

      Es wird sicher Kinogänger geben, die dem Spektakel etwas abgewinnen können. Ich fand’s aber nun mal daneben und gerade der Vorlage völlig unangemessen.

       

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: