RSS

Julia X – Vorsicht beim Blind Date!

13 Mai

Julia_X-Packshot-MBA Julia_X-Packshot-MBB

Julia X

Von Volker Schönenberger

Horrorthriller // Sowas nennt man doppelbödig, deshalb wollen wir uns beim Inhalt kurz fassen: Julia (Valerie Azlynn) hat ein Blind Date mit einer Internetbekanntschaft. Der Fremde (Kevin Sorbo) entpuppt sich erst als gutaussehender Charmeur, dann jedoch als Serienkiller, der online Frauen aufgabelt, die er offline abmurkst. Eine Tour de Force sondergleichen nimmt ihren Anfang, die sich zum blutigen Katz-und-Maus-Spiel entwickelt.

Julia_X-06

Der Fremde …

Wer den derben Splatter-Spaß von „Julia X“ völlig unvoreingenommen genießen will, sollte auf weitere Ausführungen zum Inhalt verzichten, sich zurücklehnen und nehmen, was da kommt. Und das Regiedebüt von P. J. Pettiette liefert einige schmerzhafte Einstellungen, um es harmlos auszudrücken – einen absurden Torture Porn Date Movie bekommen wir da zu sehen. Ach ja: Am Ende hat auch Ving Rhames („Dawn of the Dead“) einen Auftritt. Den sehe ich an sich immer gern, er dient in diesem Fall aber lediglich als prominenter Name, der die Besetzung aufwerten soll.

FSK 18 nur mit Kürzungen

Die FSK kannte keine Gnade – 2012 erhielt nur eine um zwei Minuten gekürzte Fassung die 18er-Freigabe. Für die Uncut-Version gab’s das SPIO-JK-geprüft-Logo, das keine schwere Jugendgefährdung bescheinigte, aber 2013 nichtsdestoweniger auf Liste A indiziert wurde. Für Freunde solch derben Stoffs hat das junge Label Wicked-Vision Media „Julia X“ nun in ebendieser SPIO-JK-geprüft-Fassung als Mediabook in drei Covervarianten veröffentlicht. Es enthält auf Blu-ray die 2D- und 3D-Version sowie eine DVD mit der 2D-Version.

Julia_X-04

… verteilt gern Brandzeichen

Letztlich ist das lediglich ein Repack, aber immerhin eines, welches die Uncut-Fassung wieder verfügbar macht. Stellen die Discs keine außergewöhnliche Neuveröffentlichung des Films dar, so hat sich Wicked-Vision Media aber bei der Produktion des Mediabooks alle Mühe gegeben. Allein schon der Rückseitentext verrät sorgfältiges Lektorat, das setzt sich im Booklet fort (auch wenn ich natürlich trotzdem was finde). Sehr erfreulich ist der Spoiler-Hinweis zu Beginn des Textes – man möge sich das Booklet erst nach Sichtung des Films durchlesen. Das unterstreiche ich! Auch die vielen Szenenfotos im Booklet verraten viel, also unterlasst das Vorab-Blättern!

Der Serienkiller im Film

Verfasser Marco Erdmann geht kenntnisreich auf das Thema Serienkiller im Film ein und erörtert zudem die Besetzung von „Julia X“. Ein gelungener Text, der dem Mediabook gut zu Gesicht steht. Er wird ergänzt durch ein launiges Interview, das Nando Rohner vor einiger Zeit fürs Filmmagazin „Deadline“ mit Hauptdarsteller Kevin Sorbo geführt hat.

Julia_X-01

Unschuldiges Opfer?

Derzeit gibt es den Trend, dass kleine deutsche Publisher Mediabooks in Kleinauflagen und mehreren Covervarianten veröffentlichen – Genreklassiker, aber auch Filme aus der zweiten oder dritten Reihe. Meine Sache ist das nicht, es ufert zu sehr aus, aber ein schönes Mediabook ist natürlich ein Schmuckstück, das man sich gern ins Regal stellt. Das ist auch bei „Julia X“ zu konstatieren. Wer will, soll sich gern alle drei Covervarianten zulegen, mir reicht ein Exemplar. Zum großen Klassiker taugt „Julia X“ nicht, aber ein schöner Genrebeitrag für Freunde gepflegter Splatter-Orgien ist’s allemal. In solch schmucker Verpackung wie von Wicked-Vision Media stellt man sich sowas gern ins Regal, zumal es sich eben nicht um einen 08/15-Horrorstreifen handelt. Das Label hat seine Veröffentlichungen im November 2015 mit dem interessanten Episoden-Grusler „Die Todeskarten des Dr. Schreck“ gestartet und kurz vor „Julia X“ mit Mario Bavas „Hatchet for the Honeymoon“ einen ungleich interessanteren Film veröffentlicht und mit David Cronenbergs „Die Brut“ einen sehr spitzen Pfeil im Köcher. Weitere Ankündigungen lassen einiges erwarten. Behalten wir Wicked-Vision Media im Auge!

Julia_X-05

Der arme Sam weiß nicht, wie ihm geschieht

Veröffentlichung: 8. April 2016 als Mediabook (2D/3D-Blu-ray & DVD in drei Covervarianten à 388, 277 bzw. 266 Exemplaren), 15. November 2012 als Blu-ray 3D, Blu-ray und DVD, 15. November 2012 als gekürzte Blu-ray und DVD

Länge: SPIO-JK-geprüft-Fassung: 92 Min. (Blu-ray), 88 Min. (DVD), gekürzte FSK-18-Fassung: 90 Min. (Blu-ray,), 86 Min. (DVD)
Altersfreigabe: SPIO JK geprüft (Wicked-Vision Media), FSK 18 (EuroVideo Medien GmbH)
Sprachfassungen: Deutsch, Englisch
Untertitel: Deutsch
Originaltitel: Julia X
USA 2011
Regie: P. J. Pettiette
Drehbuch: Matt Cunningham
Besetzung: Valerie Azlynn, Kevin Sorbo, Alicia Leigh Willis, Ving Rhames, Saxon Sharbino, Gregg Brazzel, Cassie Shea Watson
Zusatzmaterial: Behind the Scenes, B-Roll, Interviews, nur Mediabook: 24-seitiges Booklet mit einem Text von Marco Erdmann und einem Interview mit Kevin Sorbo
Label/Vertrieb Mediabook: Wicked-Vision Media
Label/Vertrieb ungekürzte Blu-ray & DVD: Planet Media / Studiocanal Home Entertainment
Label/Vertrieb gekürzte Blu-ray & DVD: EuroVideo Medien GmbH

Copyright 2016 by Volker Schönenberger

Julia_X-Packshot-MBC

Fotos: © 2012 EuroVideo Medien GmbH, Packshots: © 2016 Wicked-Vision Media

 

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

 
%d Bloggern gefällt das: