RSS

Conjuring 2 – Die Ghostbusters sind zurück

13 Jun

Conjuring-2-Plakat

The Conjuring 2

Kinostart: 16. Juni 2016

Von Matthias Holm

Horror // Knarrende Dielen und Türen, fliegende Stühle – mit diesen einfachen Mitteln ist James Wan 2013 mit „Conjuring – Die Heimsuchung“ ein formidabler Grusel-Streifen gelungen. Denn auch wenn alle Effekte darin durchaus bekannt waren und das Genre nicht neu erfanden, wusste Wan sie perfekt einzusetzen und so eine unheimliche Atmosphäre zu erschaffen. Was Volker in seiner Rezension prognostiziert hatte, ist nun eingetreten – auf Grund des guten Einspielergebnisses wurde nun ein zweiter Teil um die Geisterjäger Lorraine (Vera Farmiga) und Ed Warren (Patrick Wilson) produziert – erneut mit „Saw“-Regisseur James Wan auf dem Regiestuhl.

Spukt es oder nicht?

Dieses Mal zieht es das Ehepaar Warren ins regnerische England. Dort wird die Familie Hodgson allem Anschein nach von einem Poltergeist heimgesucht, der es besonders auf die Tochter Janet (Madison Wolfe) abgesehen hat. Oder ist diese neue Heimsuchung nur gespielt, damit die alleinerziehende Mutter Peggy (Frances O’Connor) mehr Geld für den Unterhalt der Kinder bekommt?

Conjuring-2-05

Janet (l.) gruselt es

„Conjuring 2“ ist ein Film mit zwei sehr verschiedenen Hälften. In der ersten bekommt der Zuschauer zu sehen, wie die Geisterjäger-Eheleute Warren nach den Ereignissen des ersten Films und einem Abstecher ins Amityville-Haus weiter durch Fernsehshows tingeln und die Menschen davon überzeugen wollen, dass es übernatürliche Ereignisse wirklich gibt. Doch gerade nach dem anfangs gezeigten Amityville-Exorzismus wird Lorraine immer wieder von Visionen einer dämonischen Nonne heimgesucht.

In England hingegen sehen sich die Hodgsons mit dem Spuk konfrontiert. Wackelt anfangs nur ein Stuhl, wird Janet schon bald quer durch das Haus teleportiert und aus dem Nachbarshund wächst ein Monster aus einem Kinderreim.

Grusel ja, Geschichte nein

Das alles inszeniert Wan durchaus spannend. Gerade die Schockeffekte sind gut gesetzt, auch wenn manche Jump-Scares wieder sehr offensichtlich sind. Das Problem ist allerdings: Die erste Stunde ist erzählerisch einfach banal gehalten. Auch wenn die die beiden Perspektiven, die der Zuschauer einnimmt – die der Hodgsons und die der Warrens – scheinbar nichts miteinander zu tun haben, gibt es dann doch etwas, was die Vorfälle verbindet.

Conjuring-2-10

Lorraine und Ed Warren jagen Geister

Auch die Schreckensnächte in England sind zwar schön schaurig gehalten, helfen der Narration aber gar nicht. Schließlich bekommt der Zuschauer bereits zu sehen, dass der Spuk real ist – dementsprechend wird der komplette Handlungsstrang um Anita Gregory (Franka Potente) ad absurdum geführt – sie will das Ganze als Schwindel auffliegen lassen. Schade um die verschenkte Figur, denn an sich ist es schön, mal wieder Franka Potente auf der Leinwand zu sehen. Die deutsche Schauspielerin („Lola rennt“) dreht nach ihren Hollywood-Auftritten in „Blow“ und den beiden ersten „Bourne-„Filmen mittlerweile viel fürs US-Fernsehen.

Conjuring-2-12

Nette Aussicht

Wenn in der zweiten Hälfte beide Familien aufeinandertreffen, kann der Film endlich sein Potenzial ausschöpfen. Die Gruppendynamik ist einfach wunderbar; am besten zu erkennen ist das, wenn Patrick Wilson auf der Gitarre Elvis Presleys „Can’t Help Falling in Love“ anstimmt. Jetzt investiert der Zuschauer emotional mehr in die Figuren, wodurch die Grusel-Parts eine andere Dimension bekommen und einnehmender werden.

Überbordendes Finale

Leider verschwendet der Film diese neu gewonnene Atmosphäre in einem lauten Finale. Man hat das Gefühl, die Macher hätten noch Budget für Spezialeffekte übrig gehabt und müssten dies verpulvern. Es sieht alles schön aus, aber bedrohlich oder gar gruselig ist das alles nicht.

Conjuring-2-18

Ob die Kreuze an der Wand helfen?

„Conjuring 2“ ist kein schlechter Film – zu gut sind das Produktionsdesign, die Musik, die Effekte. Allerdings fällt er hinter den ersten Teil zurück, und auch in diesem Jahr gab es mit „The Witch“ einen deutlich interessanteren Film. Besser als Blumhouse-Brei wie „Visions“ ist „Conjuring 2“ aber allemal.

Alle bei „Die Nacht der lebenden Texte“ berücksichtigten Filme mit Vera Farmiga sind in unserer Rubrik Schauspielerinnen aufgeführt.

Länge: 133 Min.
Altersfreigabe: FSK 16
Originaltitel: The Conjuring 2
USA 2016
Regie: James Wan
Drehbuch: Carey Hayes, Chad Hayes, James Wan, David Leslie Johnson
Besetzung: Vera Farmiga, Patrick Wilson, Madison Wolfe, Frances O’Connor, Lauren Esposito, Benjamin Haigh, Patrick McAuley, Simon McBurney, Franka Potente
Verleih: Warner Bros. Pictures Germany

Copyright 2016 by Matthias Holm
Filmplakat: © 2016 Warner Bros. Ent., Fotos: Courtesy of Warner Bros. Pictures

 
3 Kommentare

Verfasst von - 2016/06/13 in Film, Kino, Rezensionen

 

Schlagwörter: , , , , , , ,

3 Antworten zu “Conjuring 2 – Die Ghostbusters sind zurück

  1. dianafoodblog

    2016/06/14 at 10:53

    Hey 🙂

    Der erste Teil war schon sehr gut, obwohl sehr viele Horror-Klischees enthalten waren. Aber wenn der zweite Teil genauso gut wird, freu ich mich jetzt schon auf diesen Film.

    Liebe Grüße
    Diana

     
    • Matthias Holm (@MatzeHolm)

      2016/06/16 at 20:05

      Hallo Diana,

      habe den ersten irgendwann mal an einem verregneten Sonntag ohne ihm groß Aufmerksamkeit zu schenken gesehen. Aber stimme dir da zu, Klischees werden bedient, aber sehr gekonnt. Ich würde einfach sagen, wem der erste gefallen hat, wird den zweiten auch mögen 🙂

      Gruß,
      Matthias

       
      • dianafoodblog

        2016/06/17 at 07:59

        Hey Matthias

        Es wäre für Morgen geplant das wir uns den zweiten Teil ansehen. Die Frage ist nur um welche Uhrzeit. Wie auch immer, ich freue mich schon und bin gespannt wie der zweite Teil wird.

        Ich wünsche dir einen schönen Freitag und einen tollen Start ins Wochenende.

        Liebe Grüße Diana

         

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

 
%d Bloggern gefällt das: