RSS

Central Intelligence – Kleiner Hart, großer Johnson

17 Jun

Central_Intelligence-Plakat

Central Intelligence

Kinostart: 16. Juni 2016

Von Matthias Holm

Actionkomödie // Wenn es eine Sache gibt, die wirklich schwer von einer Sprache in eine andere zu übertragen ist, dann ist es Humor. Für die Menschen, die sich Filme nur auf Deutsch angucken, wird es wohl auf ewig ein Rätsel bleiben, weshalb Kevin Hart in den Staaten eine so große Nummer ist – seine übertriebenen Gebärden und Mimik passen nur zu seiner richtigen Stimme. Umso schöner ist es zu sehen, dass mit „Central Intelligence“ ein Film in die Kinos kommt, der sich nicht auf Harts überhöhtes Spiel verlassen muss.

Buchhalter trifft CIA-Agent

Calvin Joyner (Kevin Hart) ist Buchhalter. Das ist kein schlechter Job, ärgert ihn allerdings, war er doch in der Highschool der beliebteste Schüler mit den besten Voraussetzungen, etwas Großes zu werden. Kurz vor einem Klassentreffen trifft Calvin auf seinen alten Schulkameraden Bob Stone (Dwayne Johnson). Früher ein dicker, gehänselter Schüler, ist Bob zu einem richtigen Muskelpaket geworden. Was Calvin nicht weiß: Bob ist Spion bei der CIA und auf der Flucht. So stolpert Calvin unfreiwillig in eine Spionagegeschichte, in der es darum geht, Amerika zu retten.

Central_Intelligence-01

Bob (o.) und Calvin sondieren die Lage

„Central Intelligence“ ist eine Sache hoch anzurechnen: Der Film nimmt seine Figuren ernst. Es wäre für Komödienspezialist Rawson Marshall Thurber („Voll auf die Nüsse“, „Wir sind die Millers“) ein Leichtes, den langweiligen Angestellten und den gemobbten Dicken – inzwischen ein hünenhafter Agent – der Lächerlichkeit preis zu geben. Das passiert allerdings nie. Wenn denn mal auf diverse Dinge eingegangen wird, wie zum Beispiel Calvins Langeweile im Leben, ist das immer geschmackvoll inszeniert und – wer hätte es gedacht? – pointiert gespielt.

Central_Intelligence-04

Der Buchhalter wirkt etwas gestresst

Dwayne Johnson verleiht seiner Figur Bob trotz seines Auftretens immer eine Art kindliche Freude, sodass er beinah wie eine Karikatur wirkt. Das wirkt manchmal im Gegensatz zum Rest des Films arg überspitzt, geht aber noch in Ordnung. Viel eher überrascht Kevin Hart. Die Szenen, die man im Trailer sieht, sind fast die einzigen, in denen er dumme Grimassen schneidet. Während der restlichen Laufzeit ist Calvin herrlich überfordert mit der Gesamtsituation und reagiert entsprechend entnervt.

Witzig, aber kein Brüller

Auch der Humor ist gut auf den Punkt geschrieben. Aber abseits von einigen wirklichen Brüllern, wie der Besuch bei einem Paar-Therapeuten oder dem Namen einer kleinen Schlange, laden die Witze eher zum Schmunzeln als zum laut Loslachen ein. Daran ist nichts auszusetzen, bei den vorherigen Filmen des Regisseurs hätte man aber eine höhere Gag-Dichte erwartet.

Central_Intelligence-06

Maggie (l.) sorgt sich um ihre Ehe mit Calvin

Ein weiteres kleines Problem sind die Action-Szenen: Mit Ausnahme der aus dem Trailer bekannten Postwagen-Szene wirkt alles arg von der Stange. Es gibt keine Neuheiten und selbst das Altbekannte wird mit heftiger Wackelkamera inszeniert, sodass man schnell den Überblick verliert. Das haben andere Spionage-Komödien wie „Kingsman – The Secret Service“ oder sogar „Codename: U.N.C.L.E.“ versierter und überraschender hin bekommen.

Am Ende ist „Central Intelligence“ ein äußerst anständiger Film geworden. Er beugt sich nicht den Regeln des so gängigen Fäkalhumors und hat mit Hart und Johnson sympathisches Duo an der Front, das durch kleine, überraschende Gastauftritte unterstützt wird. Von solchen Filmen bitte mehr. Alle bei „Die Nacht der lebenden Texte“ berücksichtigten Filme mit Dwayne Johnson sind in unserer Rubrik Schauspieler aufgelistet.

Länge: 107 Min.
Altersfreigabe: FSK 12
Originaltitel: Central Intelligence
USA 2016
Regie: Rawson Marshall Thurber
Drehbuch: Ike Barinholtz, David Stassen, Rawson Marshall Thurber
Besetzung: Dwayne Johnson, Kevin Hart, Danielle Nicolet, Amy Ryan, Aaron Paul, Ryan Hansen, Tim Griffin
Verleih: Universal Pictures International Germany GmbH

Copyright 2016 by Matthias Holm

Filmplakat & Trailer: © 2016 Universal Pictures International Germany GmbH, Fotos: © 2015 Warner Bros. Entertainment Inc. All Rights Reserved.

Advertisements
 

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: