RSS

Kill Command – Schöne Schauwerte trotz schmalen Geldbeutels

06 Jul

Kill_Command-Packshot

Kill Command

Von Volker Schönenberger

SF-Action // Für eine Trainingsmission betritt eine von Captain Bukes (Thure Lindhardt) geführte Kampfeinheit in naher Zukunft eine einsame Insel. Ziel ist es, in den dortigen Wäldern patrouillierende Roboter auszuschalten. Zum Team gehört auch die Technikerin Mills (Vanessa Kirby) – ihr Gehirn wurde mit kybernetischen Methoden mit einem Computer verbunden, sie soll die Übung beobachten. Anfangs gibt es keine Probleme, doch dann tauchen Killerroboter auf und greifen die Einheit an. Aus der vermeintlich harmlosen Mission wird ein Kampf ums Überleben.

Kill_Command-4

Per Truppentransporter geht’s auf die Insel

Mit niedrigem Budget produzierte SF-Action – an sich hatte ich mir von „Kill Command“ nicht allzu viel versprochen. Umso schöner, wenn man eines Besseren belehrt wird wie in diesem Fall. Dafür, dass Drehbuchautor und Regisseur Steven Gomez für sein Langfilm-Debüt nur wenig Geld zur Verfügung stand, sieht der Film ausgesprochen gut aus und wartet mit imposanten visuellen Effekten auf. Die Roboter sind als tödliche Gegner fürwahr beeindruckend anzuschauen.

Kill_Command-6

Mensch …

Die Optik kann jedenfalls mit teuren Hollywood-Produktionen mithalten, was zweifellos daran liegt, dass Gomez bis dato als Effektspezialist fürs Fernsehen gearbeitet hat – dort hat er vornehmlich Dokumentationen illustriert, etwa die Serie „Infested!“ über von Schädlingen befallene Häuser und die Serie „Monsters Inside Me“ über seltene Krankheiten.

Kill_Command-8

… gegen Maschine – wer behält die Oberhand?

Obwohl die Darsteller nur aus der zweiten Reihe stammen, machen sie ihre Sache gut. Thure Lindhardt kennt man aus der Serie „Die Borgias – Sex. Macht. Mord. Amen.“ sowie „Illuminati“ und „Byzantium“. Vanessa Kirby war in „Everest“ und „Alles eine Frage der Zeit“ zu sehen, mit Nebendarsteller David Ajala zudem in „Jupiter Ascending“. Ajala und Lindhardt wiederum kennen einander aus „Fast & Furious 6“, obwohl sie auch dort lediglich in Nebenrollen auftraten. „Kill Command“ fordert mit seiner über weite Strecken simplen, aber effektiv inszenierten Story nun auch keine große Schauspielkunst, aber das gezeigte Spiel ist durchaus anständig.

Kill_Command-3

Drifter muss sich …

Etwas Rätselhaftigkeit bringt die Technikerin Mills, hinter der mehr steckt, als ihre Mitstreiter ahnen. In Verbindung mit den gelungenen Effekten, der versiert platzierten Action auch explosiver Art und dem effektvollen Score ist Steven Gomez ein sehenswerter Science-Fiction-Film gelungen, der Lust auf weitere Regiearbeiten aus seiner Hand macht.

Kill_Command-2

… einer stählernen Übermacht erwehren

Veröffentlichung: 3. Juni 2016 als Blu-ray und DVD

Länge: 99 Min. (Blu-ray), 97 Min. (DVD)
Altersfreigabe: FSK 16
Sprachfassungen: Deutsch, Englisch
Untertitel: Deutsch für Hörgeschädigte
Originaltitel: Kill Command
GB 2016
Regie: Steven Gomez
Drehbuch: Steven Gomez
Besetzung: Vanessa Kirby, Thure Lindhardt, David Ajala, Tom McKay, Bentley Kalu, Deborah Rosan, Mike Noble, Osi Okerafor, Kelly Gough, Tim Ahern, Damian Kell
Zusatzmaterial: B-Roll, Featurette, Interviews, Wendecover
Vertrieb: Universum Film

Copyright 2016 by Volker Schönenberger

Kill_Command-1

Mills hält Informationen zurück

Fotos & Packshot: © 2016 Universum Film

 

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

 
%d Bloggern gefällt das: