RSS

Der Junge und das Biest – Ein dynamisches Duo wird erwachsen

29 Jul

Der_Junge_und_das_Biest-Packhot-BR Der_Junge_und_das_Biest-Packhot-Box

Bakemono no ko

Von Andreas Eckenfels

Anime-Fantasy // Trotz des Abschieds von Regie-Legende Hayao Miyazaki („Wie der Wind sich hebt“) und der unbestimmte Zeit andauernden Pause der Ghibli-Studios müssen Anime-Fans nicht auf Nachschub verzichten: Es gibt genügend andere begabte Filmemacher in diesem Genre, die ihr Handwerk bestens verstehen. Dazu zählt auch Mamoru Hosoda, der sich bereits mit „Das Mädchen, das durch die Zeit sprang“ und „Summer Wars“ einen Namen gemacht hat. Jetzt erscheint mit „Der Junge und das Biest“ sein neuestes Werk auch hierzulande fürs Heimkino.

Im Königreich der Biester

Nach dem Tod seiner alleinerziehenden Mutter flüchtet der neunjährige Ren in die Straßen Tokios. Dort wird Kumatetsu auf den Jungen aufmerksam, ein Tiermonster, welches in Verkleidung die Menschenwelt besucht. In seiner Welt, dem Königreich der Biester, brennt gerade ein Nachfolgestreit. Der unerfahrene und jähzornige Draufgänger Kumatetsu und der beliebte Iōzen kämpfen um die Vorherrschaft. Kumatetsu bietet Ren an, ihn als Schüler aufzunehmen. Damit rechnet er sich mehr Chancen aus, um gegen Iōzen zu gewinnen. Der Junge lehnt zunächst ab, folgt dem bärenartigen Schwertschwinger aus Neugier dann aber doch in die andere Welt. Bald werden das Biest und der Junge zu einem unschlagbaren Duo. Doch nach einigen Jahren sehnt sich Ren zurück nach der Menschenwelt.

Der_Junge_und_das_Biest-1

Ren landet im Königreich der Biester

Wer einen animierten „Karate Kid“ erwartet, liegt nicht ganz falsch. Allerdings besteht anders als bei Meister Miyagi und seinem Schüler Daniel zwischen Kumatetsu und Ren kein übergeordnetes Verhältnis. Zwar ist das Tiermonster dem Jungen natürlich körperlich und beim Schwertschwingen überlegen, doch der arrogante Kumatetsu ist noch lange nicht fähig, einen Schüler auszubilden. Beide müssen erst lernen, einander zu respektieren, Verantwortung zu übernehmen und ihre Wut und Trauer zu überwinden – einfacher gesagt: Sie müssen erst erwachsen werden, um zu einem unschlagbaren Team zusammenzuwachsen.

Der_Junge_und_das_Biest-2

Ren und Kumatetsu geraten sich häufig ordenlich in die Haare

Besonders, wenn sich die beiden Heißsporne ordentlich zanken und sich gegenseitig beim Wettessen übertrumpfen wollen, ist das herrlich komisch mitanzusehen. Da funktioniert „Der Junge und das Biest“ fast wie eine Buddy-Actionkomödie.

Erst locker, dann dramatisch

Bedient sich Hosoda also bekannten und vorhersehbaren Story-Elementen, sind es vor allem die liebevoll charakterisierten Figuren, die begeistern. Zusammen mit dem äußerst naturalistischem visuellen Stil und der Vielzahl an originellen Tiermonstern werden viele magische Momente geschaffen. Schade, dass sich der lockere Erzählton mit Rens Rückkehr in die Menschenwelt mehr zum Dramatischen hin entwickelt.

Der_Junge_und_das_Biest-3

Dennoch wachsen sie zu einem starken Team zusammen

Von hier an wird die Handlung deutlich düsterer, auch wenn Ren das Mädchen Kaede trifft, welches ihm das Lesen beibringt – schließlich hatte der Junge nur die Grundschule abgeschlossen. Hosoda nimmt offene Anleihen beim Literaturklassiker „Moby Dick“, um seine von hier an äußerst holprig erzählte Geschichte zu einem runden Abschluss zu bringen. Auch wenn ihn das nicht ganz gelingt, sei „Der Junge und das Biest“ natürlich jedem Anime-Fan ans Herz gelegt.

„Der Junge und das Biest“ war nach „Yôkai Watch – Tanjô no himitsuda nyan“ 2015 der erfolgreichste Kinofilm in Japan und wurde in seiner Heimat als bester Animationsfilm ausgezeichnet.

Der_Junge_und_das_Biest-4

Zurück in der Menschenwelt lernt Ren das Mädchen Kaede kennen

Veröffentlichung: 29. Juli 2016 als Limited Collector’s Edition, Blu-ray und DVD

Länge: 119 Min. (Blu-ray), 114 Min. (DVD)
Altersfreigabe: FSK 12
Sprachfassungen: Deutsch, Japanisch
Untertitel: Deutsch
Originaltitel: Bakemono no ko
JAP 2015
Regie: Mamoru Hosoda
Drehbuch: Mamoru Hosoda
Originalsprecher: Kōji Yakusho, Shōta Sometani, Suzu Hirose, Yo Oizumi, Kazuhiro Yamaji
Deutsche Sprecher: Matti Klemm, Christian Zeiger, Lina Rabea Mohr, Tobias Lelle, Hans-Eckart Eckhardt
Zusatzmaterial: Collector’s Edition: Booklet (Filmguide, Novel), Cast Interviews, Countdown Release Special, Grußworte Cast & Crew, Int’l Animation Festival Promotion, Japanische Original-Teaser/Trailer/TV-Spots, Making-of, NEWS ZERO Spin-off, Postkartenset, Promotionvideos „Kumatetsu“ & „Kyuta“, Studio Map X ZIP! – Collaboration Project, Werbespots & Web-Movie „GREEEN DA KA RA“, Blu-ray und DVD: Trailershow
Vertrieb: Universum Film

Copyright 2016 by Andreas Eckenfels

Packshots und Trailer: © 2016 Universum Film, Szenenbilder: © 2015 The Boy and the Beast Film Partners

Advertisements
 
 

Schlagwörter: , , , , , , , ,

Eine Antwort zu “Der Junge und das Biest – Ein dynamisches Duo wird erwachsen

  1. kinderkanalhasser

    2017/07/27 at 12:52

    Die Limited Collector’s Edition ist eine der ganz wenigen guten Anime Blu-Rays hier in Deutschland.

     

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: