RSS

Jason Bourne – Checkliste abgehakt

09 Aug

Jason-Bourne-Plakat

Jason Bourne

Kinostart: 11. August 2016

Von Matthias Holm

Actionthriller // Agentenfilme kommen wieder. Diese Bemerkung habe ich im Zuge meiner Rezension zu „Codename U.N.C.L.E.” fallen gelassen – und bisher hat sich das bewahrheitet. Da haben wir in diesem Jahr zum Beispiel „Central Intelligence“, warum also nicht gleich einen Totgeglaubten ausgraben? Und so betritt Matt Damon neun Jahre nach „Das Bourne Ultimatum“ zum inzwischen vierten Mal als Jason Bourne die Leinwand.

Bourne muss mal wieder ran

Eigentlich möchte Jason Bourne (Matt Damon) seine Ruhe haben. Er verdient sein Geld mit Untergrund-Kämpfen und bleibt von der CIA unerkannt – der Geheimdienst hat es immer noch auf ihn abgesehen. Doch eines Tages wird Bourne von seiner ehemaligen Verbündeten Nicky Parsons (Julia Stiles) kontaktiert. Sie hat neue Informationen bezüglich Bournes Vater und dessen Beteiligung an dem Superagenten-Programm, das aus dem Soldaten David Webb die Tötungsmaschine Jason Bourne gemacht hat. Leider tritt mit Nicky auch die CIA auf den Plan, dieses Mal in Gestalt der klugen Heather Lee (Alicia Vikander) und des Leiters der Agency Robert Dewey (Tommy Lee Jones) höchstpersönlich.

Jason-Bourne-01

Auf dem Motorrad durch Athen

Klingt irgendwie bekannt? Es ist schon merkwürdig, wenn ein Film mit den Worten „Ich erinnere mich an alles“ anfängt, dem Zuschauer erklären zu wollen, dass es doch noch Geheimnisse gibt. Und das große Mysterium, das Bourne dieses Mal aufklärt, lässt sich bereits nach 30 Minuten gegen den Wind erschnuppern. Dann allerdings soll der Zuschauer weitere 90 Minuten im Kinosaal sitzen.

Alles wie immer

Und diese folgenden anderthalb Stunden fühlen sich an wie das bloße Abhaken einer Checkliste, die man für das Erstellen eines Bourne-Films braucht. Hauptfigur mit Erinnerungslücken? Ist da. Ein feindlicher Agent, der Bourne gern eine Kugel in den Kopf jagen würde? Vincent Cassel als Asset übernimmt den Job. Ein älterer Mann, der der Kopf hinter einem bösen CIA-Programm ist? Tommy Lee Jones und ein überflüssiger Subplot um ein Start-up-Unternehmen stehen zur Stelle. Dann noch die bewährt wacklige Handkamera in den Action-Szenen, schon hat man ein solides Agenten-Abenteuer.

Jason-Bourne-02

Dewey (l.) und Lee jagen Bourne

Leider fällt gerade die Action, die die Reihe ja eigentlich auszeichnet, im insgesamt fünften Film des Franchises zu häufig negativ auf. In der besten Sequenz des Films, einer Hetzjagd durch das von einer Demonstration verwüstete Athen, erlaubt es das Setting, unruhige Bilder und hektische Schnitte zu einem wilden Action-Cocktail zu vermengen. Doch mit zunehmender Laufzeit ermüdet das wilde Gewackel selbst bei kurzen Auseinandersetzungen extrem.

Wenn dann in einer ausufernden Verfolgungsjagd zum Finale die Kamera gar nicht mehr still zu stehen scheint, zeigt dies das größte Problem von „Jason Bourne“: Paul Greengrass („Captain Phillips“) verlässt sich in seiner dritten „Bourne“-Regiearbeit zu sehr auf die Merkmale der Reihe und versucht, diese ganz Hollywood-typisch auf eine übertriebene Spitze zu treiben. So hat man von allem etwas zu viel, was dem Endprodukt abträglich ist.

Jason-Bourne-03

Auch Asset hat es auf den Agenten abgesehen

Alle bei „Die Nacht der lebenden Texte“ berücksichtigten Filme mit Matt Damon sind in unserer Rubrik Schauspieler aufgelistet.

Länge: 123 Min.
Altersfreigabe: FSK 16
Originaltitel: Jason Bourne
USA 2016
Regie: Paul Greengrass
Drehbuch: Paul Greengrass, Christopher Rouse, nach der Romanreihe von Robert Ludlum
Besetzung: Matt Damon, Tommy Lee Jones, Alicia Vikander, Vincent Cassel, Julia Stiles, Riz Ahmed
Verleih: Universal Pictures Germany GmbH

Copyright 2016 by Matthias Holm

Filmplakat, Fotos & Trailer: © 2016 Universal Pictures Germany GmbH

Advertisements
 
Ein Kommentar

Verfasst von - 2016/08/09 in Film, Kino, Rezensionen

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

Eine Antwort zu “Jason Bourne – Checkliste abgehakt

  1. Marc

    2016/08/09 at 11:12

    Absolute Zustimmung. Insbesondere die Action ging mir auch mächtig auf den Sack …

     

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: