RSS

Dark Touch – Zwischen Horror und Drama

18 Aug

Dark_Touch-Packshot

Dark Touch

Von Volker Schönenberger

Horrordrama // Nachbarn finden die verstörte Neve (Missy Keating) vor der Tür. Die Elfjährige ist vor etwas Unaussprechlichem aus dem Haus ihrer Familie geflohen. Ihre Eltern holen sie ab, doch in der folgenden Nacht geschieht Entsetzliches: Möbel bewegen sich wie von Geisterhand, der Kronleuchter zerspringt und stürzt von der Decke, das Haus wird verwüstet. Auf grauenvolle Weise kommen Neves Eltern und ihr kleiner Bruder ums Leben. Das Mädchen kommt bei der Nachbarsfamilie Galin unter, die schwangere Kinderpsychologin Tanya (Charlotte Flyvholm) betreut es. Doch die Schrecken nehmen kein Ende.

Dark_Touch-2

Verstört läuft Neve durch den Wald

„Dark Touch“ ist gut gespielt und visuell ansprechend mit vielen Grautönen – das geht bis hin zu grauer Schulkleidung – umgesetzt. Der Film krankt aber etwas daran, dass Regisseurin Marina De Van zwar keine Horrorfilmerin sein will, aber Horrorelemente einsetzt, um ihre Geschichte voranzutreiben. Phasenweise funktioniert das sehr gut, so etwa zum Auftakt. Dann jedoch nimmt sich De Van zu sehr zurück, um ein Drama zu erzählen. Das jedoch ist arg vorhersehbar geraten. Um das etwas auszuführen, bedarf es einiger Spoiler, daher sollten all jene Leser, die sich bei aller Vorhersehbarkeit überraschen lassen wollen, die Lektüre dieser Rezension genau hier beenden.

Warnung vor dem Spoiler

Sind dunkle Mächte am Werk? Was geschieht um Neve herum? Bewegen Poltergeister Gegenstände? Fragen, aus denen „Dark Touch“ Spannung beziehen könnte, würde Marina De Van sie nicht allzu schnell selbst beantworten: Neve ist eine Nachfolgerin von Brian De Palmas „Carrie – Des Satans jüngste Tochter“ – sie hat telekinetische Fähigkeiten, die sie zum Selbstschutz einsetzt. Auch die Notwendigkeit dieses Selbstschutzes wird schnell offenbar: Ihre Eltern missbrauchen das Mädchen.

Dark_Touch-3

Familie Galin findet das Mädchen

Ärgerlich wird das Ganze, wenn sich Neves Mitschülerinnen bei einer Geburtstagsfeier als mobbende Zicken erweisen. Den Spagat zwischen dem Drama eines gepeinigten Mädchens und dem Horror seiner entfesselten übernatürlichen Kräfte hat Brian De Palma viel besser hinbekommen. So sehr, wie „Dark Touch“ unentschlossen zwischen Horror und Drama laviert, so sehr schwanke ich allerdings mit meinem Urteil: Die erwähnten Kritikpunkte wiegen schwer, dennoch fasziniert der Film in vielen Momenten bis hin zum radikalen und verstörenden Finale. „Dark Touch“ sei somit zur Sichtung ausdrücklich empfohlen, er wird manche Zuschauer beeindrucken, andere ratlos zurücklassen.

Dark_Touch-1

Was geschieht mit Neve?

Veröffentlichung: 19. August 2016 als Blu-ray und DVD

Länge: 96 Min. (Blu-ray), 91 Min. (DVD)
Altersfreigabe: FSK 16
Sprachfassungen: Deutsch, Englisch
Untertitel: Deutsch
Originaltitel: Dark Touch
F/IRL/SWE 2013
Regie: Marina de Van
Drehbuch: Marina de Van
Besetzung: Missy Keating, Marcella Plunkett, Padraic Delaney, Charlotte Flyvholm, Steve Wall, Robert Donnelly, Susie Power, Richard Dormer, Catherine Walker
Zusatzmaterial: Trailershow
Vertrieb: Al!ve AG

Copyright 2016 by Volker Schönenberger
Fotos & Packshot: © 2016 Al!ve AG / Maritim Pictures

Advertisements
 

Schlagwörter: , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: