RSS

Die Hüterin der Wahrheit – Dinas Bestimmung: Jugend-Fantasy aus Dänemark

25 Aug

Die_Hueterin_der_Wahrheit_Dinas_Bestimmung-Packshot

Skammerens datter

Von Matthias Holm

Fantasy // Den Markt der Fantasy-Jungendbuch-Verfilmungen kann man als gesättigt betrachten. Gerade aus Hollywood kommen in regelmäßigen Abständen Werke wie die „Panem“-Reihe, „Maze Runner“ und wie sie alle heißen. Umso schöner ist eine Abwechslung vom amerikanischen Standard – und hier kommt „Die Hüterin der Wahrheit – Dinas Bestimmung“ ins Spiel.

Die_Hueterin_der_Wahrheit_Dinas_Bestimmung-1

Drakan (l.) bringt Dina in die Stadt

Alle haben Angst vor Dina (Rebecca Emilie Sattrup). Sie ist die Tochter der Beschämmerin Melussina (Maria Bonnevie) und hat deren Fähigkeiten geerbt. Wer Dina in die Augen sieht, wird mit all seinen Sünden und Fehlern konfrontiert. Dies können die meisten Menschen naturgemäß nicht ausstehen, und so werden die Beschämerinnen als Hexen verachtet. Doch eines Tages wird Dinas Fähigkeit gebraucht.

Wer tötete die Königin?

Die schwangere Königin und ihr Sohn sind brutal ermordet worden, Prinz Nicodemus (Jakob Oftebro) wurde mit einem blutigen Messer in der Hand gefunden. Nachdem Melussina allerdings keine Spur vom Mord in Nicodemus findet, sendet der finstere Drakan (Peter Plaugborg) nach Dina, um vielleicht doch noch den Hauch einer Schuld zu finden. Dadurch wird das junge Mädchen in einen eisernen Krieg um die Thronfolge im Königreich Dunark gezogen.

In welche Richtung sich die ganze Geschichte einer der teuersten dänischen Filmproduktion entwickelt, ist für den erfahrenen Filmfan recht schnell ersichtlich. Verschiedene kleine Wendungen halten den Zuschauer allerdings immer am Ball, ohne willkürlich zu wirken. Es mangelt einzig an weiteren Details, die für das Verständnis der Welt besser gewesen wären.

Die_Hueterin_der_Wahrheit_Dinas_Bestimmung-2

Hat Nicodemus die Königin umgebracht?

Das ist auch das größte Manko an „Die Hüterin der Wahrheit“. Der Film hat die typischen Probleme, die bei der Übertragung eines literarischen Stoffes auf die Leinwand entstehen. Am schwersten wiegt das bei den Nebenfiguren. Deren Anzahl ist durchaus beträchtlich, letzten Endes erfüllen sie aber immer eine Funktion, um danach für längere Zeit von der Bildfläche zu verschwinden und im Finale wieder aufzutauchen. Hier wäre etwas mehr Ruhe für die Charakterisierung zu wünschen gewesen.

Tolles Produktionsdesign

Alles andere hingegen muss sich vor dem üblichen Hollywood-Blockbuster nicht verstecken. Die Schauspieler passen alle hervorragend auf ihre Rollen, gerade Peter Plaugborg gibt einen fantastischen Bösewicht. Auch die Spezialeffekte sind ansprechend geraten, ähnlich wie die Darstellung von Dinas Fähigkeiten. Was aus den positiven Dingen sogar noch heraussticht, ist das Produktionsdesign: Dunark sieht einfach wunderbar aus. Die mittelalterlich wirkende Stadt, in der der Film zum größten Teil spielt, hat viele Winkeln und Ecken, die man mit Dina gern erkundet. Durch die konsequent düstere Inszenierung wirkt dies allerdings nicht kindlich-verspielt, sondern stets bedrohlich. Und auch die anderen Schauplätze sind wunderschön fotografiert.

„Die Hüterin der Wahrheit – Dinas Bestimmung“ ist eine willkommene Abwechslung zum sonstigen Hollywood-Jugendfilm – düster, dreckig und mit unverbrauchten Gesichtern. Wer mit Katniss Everdeen nichts anfangen konnte, kann hier fündig werden. Und wer sich für den Film interessiert, möge auf den von mir betriebenen Blog der „Welle Nerdpol“ schauen. Dort kann man eine DVD gewinnen.

Die_Hueterin_der_Wahrheit_Dinas_Bestimmung-3

Was verbirgt sich in der Dunkelheit?

Veröffentlichung: 26. August 2016 als Blu-ray und DVD

Länge: 96 Min. (Blu-ray), 92 Min. (DVD)
Altersfreigabe: FSK 12
Sprachfassungen: Deutsch, Dänisch
Untertitel: Deutsch
Originaltitel: Skammerens datter
DK/NOR/CZ/ISL 2015
Regie: Kenneth Kainz
Drehbuch: Anders Thomas Jensen, nach einem Roman von Lene Kaaberbøl
Besetzung: Rebecca Emilie Sattrup, Peter Plaugborg, Esben Dalgaard Andersen, Jakob Oftebro, Maria Bonnevie, Søren Malling
Zusatzmaterial: Interviews mit Cast & Crew, Behind the Scenes, Originaltrailer, Pappschuber
Vertrieb: polyband Medien GmbH

Copyright 2016 by Matthias Holm

Fotos, Packshot & Trailer: © 2016 polyband Medien GmbH

 

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

 
%d Bloggern gefällt das: