RSS

Attack of the Undead – Lost Town: Die einen rennen, die anderen reden

07 Sep

Attack_of_the_Undead_Lost_Town-Packshot

Another World

Von Volker Schönenberger

Horror-Action // Ein Zombiefilm aus Israel – allein das ist interessant genug, um ihn anzutesten. Vielleicht birgt ein Filmland jenseits der üblichen Verdächtigen ja Potenzial, einem ausgelutschten Genre neue Aspekte abzugewinnen. Vorab schon: Die Hoffnung hat getrogen, eine restlose Enttäuschung war es dennoch nicht.

Attack_of_the_Undead_Lost_Town-2

Ja, wo laufen sie denn?

„Another World“, so der Originaltitel, zeigt die Untoten als Rage-Virus-Infizierte; Puristen rechnen den Film somit nicht dem Zombiegenre hinzu – ich schon, ätsch. Wir verfolgen den Colonel (Carl McCrystal) und den Wizard (Zach Cohen) bei ihrem Kampf ums Überleben in einer nicht näher benannten Metropole. Eine Ärztin (Susanne Gschwendtner) und ihre Tochter (Davina Kevelson) schließen sich den beiden an. Hinzu kommt ein mysteriöser Mann (David Lavenski), der offenbar von einem Infizierten gebissen wurde, aber noch keine Symptome der Infektion zeigt. Ist er eine Zeitbombe?

Der Colonel und der Wizard

Die fünf Protagonisten sind bewusst sehr unterschiedlich charakterisiert. Dass der Colonel als Kämpfer an vorderster Front steht und der Wizard eher der Tüftler ist, erkennt man bereits an ihren Bezeichnungen. Fünf ganz verschiedene Menschen in einer Ausnahmesituation, das klappt recht gut. Sehr aufgesetzt wirkt allerdings das biblische Motiv, das sich durch Aufteilung des Films in Kapitel ergibt, die jeweils mit einem Zitat aus der Schöpfungsgeschichte eingeleitet werden. Es fehlt jedoch jeder Bezug zur Handlung. Eine bedeutungsschwangere Stimme aus dem Off kommentiert zudem hin und wieder das Geschehen, auch das passt nicht immer, ab und zu kommen erläuternde Hinweise für Zuschauer, die das brauchen.

Attack_of_the_Undead_Lost_Town-6

Der Colonel setzt sich gegen …

Israel ist mir als Produktionsland harter Genrefilme bislang immerhin zweimal aufgefallen: mit dem doppelbödigen „Rabies (2010) und dem kontroversen „Big Bad Wolves“ (2013). „Attack of the Undead – Lost Town“ ist weit weniger interessant, hat aber im Bereich der billigen Zombieschocker seine Action-Hausaufgaben gemacht. Die Attacken sind rasant inszeniert, Kopfschüsse ein gern genommenes Mittel der Verteidigung.

Dialoge ufern aus

Eitan Reuven ist bei seinem Regiedebüt die Charakterisierung seiner Figuren so wichtig, dass er darüber bisweilen den Faden verliert. Dann ergehen sich die Protagonisten so sehr in ausufernden Dialogen, dass man sich bald die nächste Angriffswelle der Infizierten herbeiwünscht. Irgendwann kommt sie dann auch. „Attack of the Undead – Lost Town“ versäumt es, dem Genre neue Aspekte hinzuzufügen und kommt nicht über den Status eines beliebigen Beitrags hinaus.

Attack_of_the_Undead_Lost_Town-3

… die Infizierten zur Wehr

Tiberius Film hat 2014 bereits „Attack of the Undead“ veröffentlicht – Originaltitel „State of Emergency“, den ich seinerzeit ebenfalls rezensiert habe. Auch der ist ein Infizierten-Zombiefilm, ansonsten haben beide nichts miteinander zu tun, auch wenn die Cover inklusive Schriftzug einander arg ähneln. Das als Hinweis an Leser, die womöglich glauben, „Lost Town“ sei ein Sequel. Der ältere Film hat mir etwas besser gefallen. Wer hat Tipps für sehenswerte Infiziertenschocker jenseits von „28 Days Later“ und dem „Dawn of the Dead“-Remake?

Veröffentlichung: 8. September 2016 als Blu-ray und DVD

Länge: 100 Min. (Blu-ray), 96 Min. (DVD)
Altersfreigabe: FSK 18
Sprachfassungen: Deutsch, Englisch
Untertitel: Deutsch
Originaltitel: Another World
ISR 2015
Regie: Eitan Reuven
Drehbuch: Shlomi Aviner, Michael Birinbaum, Eitan Reuven
Besetzung: Larry Butchins, Zach Cohen, Susanne Gschwendtner, Davina Kevelson, David Lavenski, Carl McCrystal
Zusatzmaterial: deutscher und englischer Trailer, Trailershow, Wendecover
Vertrieb: Tiberius Film

Copyright 2016 by Volker Schönenberger
Fotos & Packshot: © 2016 Tiberius Film

Advertisements
 
 

Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

14 Antworten zu “Attack of the Undead – Lost Town: Die einen rennen, die anderen reden

  1. Jürgen Feger

    2016/09/24 at 08:56

    Der xte Zombiefilm. Aber nicht aus den USA oder Deutschland, nein, aus Israel. Warum nicht. Es gab ja auch mal einen aus Kuba. Also Grund genug mal einen Blick drauf zu werfen.
    Ob er nun gut ist oder nicht. Egal, ich gebe den israelischen Zombievertretern eine Chance.
    Hauptsache er unterhält. Und das wird er, hoffe ich doch, streckenweise auch.
    Ich lasse mich überraschen…

    P.S. Tipps für andere Schocker dieser Art wären „Train to Busan“(Kino), World War Z (naja), Shaun of the Dead(great), Juan of the Dead(Cuba Libre), Caedes(yeah) and so on…

     
  2. Ines H.

    2016/09/24 at 08:52

    Cabin Fever 🙂

     
  3. Markus Staudt

    2016/09/24 at 08:31

    World War Z

     
  4. Juliette Fromage

    2016/09/23 at 11:43

    Corpse Bride ist schön, als Berlinerin im Herzen muss ich Rammbock nennen. Und natürlich darf The Fog nicht fehlen.

     
  5. Michael Behr

    2016/09/17 at 20:50

    Cabin Fever wäre da mein Favorit.

     
  6. Elli

    2016/09/17 at 12:18

    Kenn mich in dem Genre bisher leider nicht so aus,aber versuche trotzdem mein Glück. Liebe Grüße Elli

     
  7. DB

    2016/09/17 at 12:14

    Eigentlich werden hier die Besten schon genannt, wobei ich Maggie nur mit herauheben mag. So einen mit Schwarzenegger beteiligten Film habe ich noch nie gesehen…

     
  8. Sarah

    2016/09/16 at 19:24

    Ich empfehle „Maggie“ mit Arnold Schwarzenegger 🙂

     
  9. sixtysevn

    2016/09/16 at 15:41

    mir fallen da die Resident Evil Filme ein

     
  10. Dirk Busch

    2016/09/16 at 08:43

    I’ll see you in my Dreams.Portugiesischer Zombie-Kurzfilm von 2003. 🙂

     
  11. Filmschrott

    2016/09/16 at 08:19

    Das Genre ist ja leider extrem ausgelutscht. Aber mein All-Time-Favorite bleibt ganz klar Peter Jacksons BrainDead.

     
  12. Claudia Benz

    2016/09/16 at 06:53

    Haben will 😉❤️

     
  13. Sascha Dubrau

    2016/09/16 at 06:05

    Land of the Dead
    Diary of the Dead
    Cabin Fever
    REC 1-4 ….find ich alle klasse !!

     
  14. Jean Saucisson

    2016/09/16 at 06:03

    Planet Terror – den kann man eigentlich nicht besser machen 🙂

     

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: