RSS

SMS für dich – So geht Kitsch richtig

13 Sep

2802_Artworkposter_SMSFD.indd

SMS für dich

Kinostart: 15. September 2016

Von Matthias Holm

Liebeskomödie // Erwartungshaltungen sind ein zweischneidiges Schwert. Gerade, wenn man einen Film herbeisehnt und dieser dann die eigene Erwartung nicht erfüllen kann, sind sie absolut heimtückisch und können einem das Erlebnis auf lange Sicht vermiesen. Umso schöner ist es, wenn man von einem Film überrascht wird, von dem man sich gar nicht viel versprochen hat. Wer sich den Trailer zu Karoline Herfurths Regie-Erstling „SMS für dich“ anschaut, dem wird der Eindruck vermittelt, es handle sich um eine dieser typischen deutschen Romanzen: viel Herzschmerz mit ein paar lustigen Sprüchen der Nebenfiguren. Doch obwohl sich „SMS für dich“ auf altbekannten Genre-Pfaden bewegt, ist der Film doch so viel charmanter und unterhaltsamer als die meisten anderen Produktionen dieser Richtung.

sms_fuer_dich-1

Clara findet keine Inspiration

Zwei Jahre nach dem Unfalltod ihres Verlobten Ben (Florian Stetter) kann die Kinderbuch-Zeichnerin Clara (Karoline Herfurth) immer noch keinen klaren Gedanken fassen. Um ihrer Trauer Herr zu werden, beginnt sie, dem Verstorbenen SMS mit ihren Gedanken und Gefühlen zu schreiben. Dummerweise wurde Bens Nummer bereits neu vergeben – an den Journalisten Mark (Friedrich Mücke). Der ist in seiner Beziehung alles andere als glücklich, da kommen die poetischen SMS einer Fremden gerade recht.

Unfall – und Schnitt!

Bereits die Eingangssequenz zeigt, dass Regisseurin Karoline Herfurth ihren Liebesfilm ein wenig anders angeht. In einem herkömmlichen Film aus diesem Genre hätte man etwas Zeit mit dem glücklichen Pärchen Clara und Ben verbracht, bevor die große Tragödie in pathetischen Bildern gezeigt wird. In „SMS für dich“ sehen wir den Unfall, der zu Bens Tod führt, direkt zu Beginn des Films als Spiegelung in einer Glasscheibe. Man sieht den Schock in Claras Gesicht und nach einem schnellen Schnitt sind bereits zwei Jahre vergangen.

sms_fuer_dich-2

Mark (l.) und David suchen die Frau hinter den SMS

Herfurth kokettiert mit den Regeln der Liebeskomödie. Sie ist sich der Konventionen durchaus bewusst und kann sie dementsprechend brechen oder ihnen auch gekonnt zuarbeiten. Inszenierung und die Dialoge überschreiten leider ein paar Mal die Grenze zum Kitsch, doch man verzeiht „SMS für dich“ dieses Quäntchen zu viel gern. Dafür sorgen vor allem die Schauspielerinnen und Schauspieler mit ihren Figuren. Nora Tschirner war als Claras beste Freundin Katja bereits im Trailer die Dame für die flotten Sprüche. Wenn während ihrer Auftritte im Film aber die Witze in Sekundentakt fliegen, kommt man als Zuschauer aus dem Lachen nicht so schnell wieder raus. Ähnlich verhält es sich bei dem von Frederick Lau verkörperten David. Er begleitet Mark bei der Suche nach der Frau hinter den mysteriösen Kurznachrichten und steht seinem Kumpel dabei mit Rat und Tat zur Seite – auch wenn seine Ratschläge oftmals äußerst sarkastisch und bissig ausfallen.

Katja Riemann als Szenendiebin

Auch die restlichen Nebenfiguren sind große Klasse. Ob Tom Beck, Friederike Kempter oder Cordula Strahtmann – sie alle verkörpern Figuren, die aufgrund ihrer Eigenschaften und ihrer humorvollen Dialoge im Gedächtnis bleiben. Doch niemand kommt an Katja Riemann heran. Als Helene-Fischer-Parodie Henriette Boot darf sie dem Affen richtig Zucker geben, ihre Schlager-Diva ist eine Verfechterin der wahren Liebe und der Esoterik. Das ist zum Schreien komisch, doch die Drehbuchautoren stellen ihre Figuren nie bloß – Henriette ist es letzten Endes, die Mark dazu bringt, sich mehr mit Clara zu beschäftigen.

sms_fuer_dich-3

Gefeierter Schlagerstar: Henriette Boot

Gegen Ende verfasst Mark einen Artikel für seine Zeitung, in der er sagt, die Musik von Henriette Boot sei Plastik für die tumbe Masse, aber dass sie genau deswegen Spaß macht. Das lässt sich auch auf „SMS für dich“ übertragen. Ja, der Film ist enorm kitschig, an manchen Stellen grenzt er mit seinen Zufällen beinahe an ein Märchen. Aber das ist gewiss nichts Schlechtes, wenn es so schwungvoll und spaßig inszeniert wird. Karoline Herfurth ist mit ihrem Regiedebüt nicht nur ein fantastischer Film gelungen, sondern auch eine der besten Komödien des Jahres – sogar international gesehen.

sms_fuer_dich-4

Clara und Mark kommen sich näher

Länge: 107 Min.
Altersfreigabe: FSK freigegeben ohne Altersbeschränkung
Originaltitel: SMS für dich
D 2016
Regie: Karoline Herfurth
Drehbuch: Karoline Herfurth, Andrea Wilson, Malte Welding, Anika Decker, Sophia Kluge, basierend auf einem Roman von Sofie Cramer
Besetzung: Karoline Herfurth, Friedrich Mücke, Frederick Lau, Nora Tschirner, Katja Riemann, Tom Beck, Friederike Kempter
Verleih: Warner Bros. Pictures Germany

Copyright 2016 by Matthias Holm

Filmplakat, Fotos & Trailer: © 2016 Warner Bros. Pictures Germany

Advertisements
 
5 Kommentare

Verfasst von - 2016/09/13 in Film, Kino, Rezensionen

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,

5 Antworten zu “SMS für dich – So geht Kitsch richtig

  1. amourfoufilm

    2016/09/15 at 06:01

    Nora Tschirmer kann man nicht mögen! 😋😉

     
    • Matthias Holm (@MatzeHolm)

      2016/09/15 at 08:56

      Ich hoffe doch sehr, dass da noch ein „nicht“ fehlt, ich mag die Frau nämlich extrem gerne 😉

       
      • amourfoufilm

        2016/09/15 at 09:50

        Mir würde auch was zu ihr einfallen…aber nicht hohe Schauspielkunst 😁

         
  2. amourfoufilm

    2016/09/14 at 08:45

    Gerade schon bei D-Radio Wissen eine überraschend(!) gute Kritik gehört..

     
    • Matthias Holm (@MatzeHolm)

      2016/09/14 at 20:47

      Komm gerade aus der Zweitsichtung, bei einer Ladies Night im Multiplex. War auch beim zweiten Mal genauso unterhaltsam und spaßig wie beim ersten Mal, bleibt wirklich eine warme Empfehlung. Gibt echt fast keine Figur, die man in diesem Film nicht mag.

       

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: