RSS

The Rezort – Willkommen auf Dead Island: Zombies als Touristenziel(-scheibe)

18 Sep

the_rezort-packshot

The Rezort

Von Volker Schönenberger

Horror-Action // Zwei Milliarden Tote hat die Zombie-Apokalypse gefordert, die zehn Jahre zuvor die Erde heimgesucht hat. Nun hat sich die Menschheit aufgerappelt und mit vereinten Kräften den Wiederaufbau hingekriegt. Mit dem „Brimstone-Protokoll“ hat man die Heerscharen an Untoten bezwungen – Massenbombardements, denen zwangsläufig auch Nicht-Infizierte zum Opfer gefallen sind. Verbleibende Zombies hat ein Konzern auf einer paradiesischen Insel zusammengepfercht; aus ihnen hat er Attraktionen für schießwütige Touristen gemacht, die dort für viel Geld einen Aufenthalt buchen, um auf die Jagd zu gehen. Denn, wie Managerin Valerie Wilton (Claire Goose) beim Auftaktabend der aktuellen Ankömmlinge verkündet: Die Untoten hatten ihren Spaß, jetzt sind wir dran. Wir hier im Rezort glauben nämlich daran, dass jede Apokalypse eine Aftershow-Party verdient.

the_rezort-15

Lewis und Melanie starten mit Trockenübungen am Schießstand

Regisseur Steve Barker hat zuvor immerhin die Nazi-Zombiefilme „Outpost“ (2008) und „Outpost – Black Sun“ (2012) inszeniert, die bei Genrefans recht beliebt sind. Mit „The Rezort – Willkommen auf Dead Island“ hat er ein Untoten-Abenteuer gedreht, das einmal mehr zeigt, wie schnell Menschen im Angesicht verwesender Zeitgenossen verrohen. Manche der Touristen wollen Vergeltung, letztlich geht es ihnen allen aber doch nur darum, Bleigeschosse in wehrlose Körper zu pumpen – natürlich ohne Risiko, ist ja klar. Im Häuserkampf sind die Zombies angekettet, in freier Wildbahn weit entfernte Ziele, die man unbesorgt aufs Korn nehmen kann.

the_rezort-01

Dann heißt es Aufbruch ins Vergnügen

Für die Touristen, darunter der zurückhaltende Einzelgänger Archer (Dougray Scott), das Pärchen Melanie und Lewis (Jessica De Gouw, Martin McCann) und ein paar aufgeregte Jungspunde, beginnt ein anfangs harmloses Vergnügen, das schnell zum Kampf ums nackte Überleben wird: Ein Computervirus legt das ausgeklügelte Sicherheitssystem der Insel lahm, die Zombies werden freigesetzt und finden schnell leichte Beute. Und die Zeit läuft den verbliebenen Flüchtlingen davon, denn der Insel droht das Brimstone-Protokoll.

the_rezort-09

Wie unfair: Zombies aus der Ferne abknallen

Keine schlechte Idee, die „Jurassic Park“-Prämisse mit Zombies umzusetzen. Das ist natürlich auch der einzig wirklich originelle Aspekt von „The Rezort – Willkommen auf Dead Island“. Ansonsten folgt der Film den bekannten Pfaden des Untotengenres, das aber immerhin versiert. Die blutrünstigen Kreaturen sind hübsch anzuschauen und sterben in der Regel durch gezielte Kopfschüsse, die meist am Computer visualisiert worden sind. Aber es kommen auch handgemachte Make-up-Effekte zum Einsatz. Da beides ansprechend umgesetzt worden ist, wird dem geneigten Fan somit einiges geboten.

the_rezort-04

Doch dann wird der Spieß umgedreht

Die Protagonisten sind einigermaßen holzschnittartig gezeichnet – hier ein Feigling, da ein aufopferungsvoller Kerl, dort tumbe Gestalten, die in erster Linie als Opfer taugen. Solche etwas leichtfertig ins Drehbuch geschriebenen Gruppenkonstellationen kennt man zur Genüge. Das sehen wir bei Horror-Action selten durchdachter, es stört nicht weiter. Das anständige Produktionsdesign und das originelle Setting heben den launigen Film aber doch zumindest ein wenig über das Gros der Billigproduktionen, die uns nach wie vor mit Zombies überschwemmen.

the_rezort-05

Flucht erscheint als sinnvolle Alternative

Die Außenaufnahmen entstanden auf Mallorca. So lässt sich „The Rezort – Willkommen auf Dead Island“ etwas augenzwinkernd auch als bissiger Kommentar auf die Touristenströme der Baleareninsel interpretieren. Man kann sich am Ballermann ja durchaus wie unter Zombies vorkommen.

the_rezort-06

Archer wehrt sich

Veröffentlichung: 16. September 2016 als Blu-ray und DVD

Länge: 91 Min. (Blu-ray), 87 Min. (DVD)
Altersfreigabe: FSK 16
Sprachfassungen: Deutsch, Englisch
Untertitel: Deutsch
Originaltitel: The Rezort
GB/SP/BEL 2015
Regie: Steve Barker
Drehbuch: Paul Gerstenberger
Besetzung: Dougray Scott, Jessica De Gouw, Martin McCann, Richard Laing, Jassa Ahluwalia, Claire Goose, Robert Firth, Jamie Ward
Zusatzmaterial: Behind the Scenes, Die visuellen Effekte, deutscher Trailer, Originaltrailer, Trailershow, Wendecover, Vertikalschuber
Vertrieb: Ascot Elite Home Entertainment

Copyright 2016 by Volker Schönenberger
Fotos, Packshot & Trailer: © 2016 Ascot Elite Home Entertainment

Advertisements
 
 

Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

Eine Antwort zu “The Rezort – Willkommen auf Dead Island: Zombies als Touristenziel(-scheibe)

  1. amourfoufilm

    2016/09/18 at 11:40

    Klingt als könnte man sich mal wieder an einem Film dieser Art versuchen..

     

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: