RSS

Inferno – Höllische Schnitzeljagd

11 Okt

inferno-plakat

Inferno

Kinostart: 13. Oktober 2016

Von Andreas Eckenfels

Thriller // Never change a winning team: Zehn Jahre nach „The Da Vinci Code – Sakrileg“ und sieben Jahre nach „Illuminati“ schlüpft Tom Hanks ein drittes Mal unter der Regie von Oscar-Gewinner Ron Howard („A Beautiful Mind“) in die Rolle des abenteuerlustigen Harvard-Professors Robert Langdon. Nicht verwunderlich: Auch Bestseller-Autor Dan Brown setzte in seinem gleichnamigen Roman größtenteils auf Altbewährtes. Da kann man nicht viel falsch machen.

inferno-1

Professor Langdon und Dr. Sienna Brooks sind in Florenz einem Rätsel auf der Spur

Mit heftigen Kopfschmerzen und einer schweren Amnesie erwacht Robert Langdon (Hanks) in einem Krankenhaus in Florenz. Wie er dort hingekommen ist, weiß er nicht. Ärztin Dr. Sienna Brooks (Felicity Jones) berichtet, dass er angeschossen wurde – für mehr Erklärungen reicht die Zeit nicht aus: Eine vermeintliche Polizistin (Ana Ularu) stürmt in das Krankenhaus und eröffnet das Feuer. Auf der Flucht setzen Langdon und Brooks nach und nach die Puzzleteile aus den zerstreuten Erinnerungen des Professors zusammen. Der Inhalt einer Bio-Tube, welche sich in Langdons Jackett findet, gibt weiteren Aufschluss: In dem kleinen Transport-Gerät befindet sich ein Projektor, dessen Bild eine nahezu perfekte Kopie von Botticellis „La Mappa dell’Inferno“ zeigt, dem Höllentrichter nach Dante AlighierisGöttlicher Komödie“. Nur ein paar versteckte Buchstaben in dem Gemälde passen nicht ins Bild.

Einige Entschlüsselungen, Reisen und Verfolgungsjagden später, finden Langdon und Brooks heraus, was Dantes Schriften mit den Wahnvorstellungen von Dr. Bertrand Zobrist (Ben Foster) zu tun haben: Der kürzlich verstorbene Biochemiker will posthum einen tödlichen Virus freisetzen, um die Überbevölkerung der Menschheit zu stoppen. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt …

Nach bewährtem Brown-Rezept

Wie schon in der Einleitung erwähnt: Dan Brown weicht in seinem Roman kaum von seinen bekannten Mustern ab. Er versteht es bestens, historische Fakten und Mystik zu einer kurzweiligen, unterhaltsamen Schnitzeljagd zu vermischen. An der Erfolgsformel braucht auch die Verfilmung nichts zu ändern. Die Zuschauer wissen, auf was sie sich einlassen, und bekommen auch nicht mehr geboten, immerhin auch nicht weniger: Etwas Spannung, etwas Verschwörungstheorie und etwas Kunstgeschichte – das alles wird wie schon im Roman auch von Howard in hohem Tempo präsentiert, das den Zuschauern kaum Zeit zum Hinterfragen einiger unlogischer Passagen lässt.

inferno-2

Agent Christoph Bruder ist nicht der einzige, der Langdon und Brooks auf den Fersen ist

Tom Hanks muss mit seiner Erfahrung nur noch den Autopiloten einschalten. Als großer Sympahieträger bleibt er die Idealbesetzung von Professor Langdon und punktet wie immer mit seinem spitzbübischen Charme. Wer Felicity Jones trotz ihrer Oscar-Nominierung für „Die Entdeckung der Unendlichkeit“ und dem Geheimtipp „Like Crazy“ noch immer nicht kennen sollte, dem bleibt hier die letzte Möglichkeit, bevor sie ab dem 16. Dezember 2016 in „Star Wars – Rogue One“ als Rebellin Jyn Erso die Pläne des Todessterns stehlen will – und dann wohl endgültig ihren Status als Newcomerin ablegen wird.

Wohin geht die nächste Reise?

Wie das Buch, krankt auch der Film daran, dass im letzten Drittel mehrere Enthüllungen die gesamten Vorkommnisse auf den Kopf stellen. Allerdings ist das Ganze nicht ganz so haarsträubend, wie des Rätsels Lösung in „The Da Vinci Code – Sakrileg“. Denn immerhin werden dabei auch einige Dinge geklärt, die zuvor inhaltlich auf arg wackligen Beinen standen: Warum erlangt Langdon so schnell seine Erinnerungen zurück? Warum werden er und Brooks von schwerbewaffneten Einheiten der Gesundheitsbehörde – angeführt vom zwielichtigen Agenten Christoph Bruder (Omar Sy) – verfolgt?

inferno-3

Kurze Atempause für Langdon und Brooks

Für Zuschauer, die keine Kunstkenner sind, haben die Roman-Verfilmungen wie immer den Vorteil, die von Brown in detaillierten Worten beschriebenen Kunstgegenstände und Sehenswürdigkeiten aus nächster Nähe betrachten zu können – sei es etwa Dantes Totenmaske oder der Vecchio-Palast. Besonders beeindruckend inszeniert sind die verstörenden Visualisierungen von Dantes „Inferno“, die dem Professor als Visionen durch den angeschlagenen Kopf herumspuken.

inferno-4

Die Rätsel führen die beiden in die Krypta des Markusdoms

Natürlich wird durch die Romane und die Adaptionen auch die Reiselust geschürt: Während „The Da Vinci Code – Sakrileg“ größtenteils in Paris und „Illuminati“ in Vatikanstadt spielte, freuen sich diesmal gleich mehrere europäische Städte darauf, Langdon-Fans in ihrem nächsten Urlaub begrüßen zu dürfen. Unter anderem bieten außer Florenz auch Venedig und Istanbul die prächtigen Hintergrundkulissen für die höllische Schnitzeljagd des berühmten Professors.

inferno-5

Was gibt es hier für den Symbologen Langdon zu entschlüsseln?

Tom Hanks bei „Die Nacht der lebenden Texte“:

Geschenkt ist noch zu teuer (1986)
Meine teuflischen Nachbarn (1989)
Terminal (2004)
Captain Phillips (2013)
Saving Mr. Banks (2013)
Ein Hologramm für den König (2016)
Inferno (2016)
Sully (2016)

Länge: 122 Min.
Altersfreigabe: FSK 12
Originaltitel: Inferno
USA 2016
Regie: Ron Howard
Drehbuch: David Koepp nach dem Roman von Dan Brown
Besetzung: Tom Hanks, Felicity Jones, Ben Foster, Omar Sy, Irrfan Khan, Ana Ularu, Sidse Babett Knudsen, Ida Darvish
Verleih: Sony Pictures Germany

Copyright 2016 by Andreas Eckenfels

Filmplakat, Fotos & Trailer: © 2016 Sony Pictures Germany

Advertisements
 
Ein Kommentar

Verfasst von - 2016/10/11 in Film, Kino, Rezensionen

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , ,

Eine Antwort zu “Inferno – Höllische Schnitzeljagd

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: