RSS

Schrotten! Wir klauen einen Güterzug

24 Nov

schrotten-packshot

Schrotten

Von Volker Schönenberger

Komödie // Der Hamburger Versicherungsmakler Mirko Talhammer (Lucas Gregorowicz, „Lammbock“) hat seine Kunden etwas zu oft mit seiner Provision geködert. Weil zu viele abgesprungen sind, steht er nun bei seinem Boss (Rainer Bock) in der Kreide. Zu allem Überfluss stehen plötzlich zwei heruntergekommene Typen aus Mirkos Vergangenheit im Büro der Agentur. Eine Kopfnuss später findet er sich auf dem Schrottplatz in der niedersächsischen Provinz wieder, auf dem er aufgewachsen ist und dem er für immer entronnen zu sein hoffte. Mirkos Vater Fiete ist gestorben und hat ihm und seinem Bruder Letscho (Frederick Lau, „Victoria“) den Familienbetrieb vermacht. Seit Mirko sich davongemacht hat, ist Letscho auf seinen Bruder nicht unbedingt gut zu sprechen.

schrotten-06

Mirko (M.) wird bewusstlos in die Heimat geschafft …

Der Schrottplatz ist finanziell allerdings in Schieflage geraten, seit sich Konkurrent Kercher (Jan-Gregor Kremp) in der Gegend breitgemacht hat. Das kümmert Mirko wenig, der hinter dem Rücken von Letscho kurzerhand einen Verkaufsdeal mit Kercher einfädelt. Parallel erklärt er sich aber bereit, an einem großen Schrott-Raubzug teilzunehmen, den Fiete vor seinem Ableben noch ausbaldowert hatte. Die Schrott-Höker hatten es schon in der Vergangenheit mit dem Gesetz nicht immer ganz genau genommen.

schrotten-09

… wo sein Bruder Letscho (r.) nicht gerade begeistert reagiert

Klar, dass es nur einer zünftigen Prügelei bedarf, bis sich das Brüderpaar zusammenrauft. „Schrotten!“ erzählt die bekannte Geschichte vom Provinzler, der in die große Stadt entfleucht ist und zu seinen Wurzeln zurückkehrt, um zu bemerken, dass es dort aller Widrigkeiten zum Trotz gar nicht so schlecht ist. Dazu trägt natürlich auch das Wiedersehen mit Mirkos Kindheitsfreundin Luzi (Anna Bederke, „Soul Kitchen“) bei. Das insofern wenig originelle Setting ist aber mit Gefühl für die Figuren und einer schönen Story über ein paar so verschrobene wie liebenswerte Verlierer und Gauner inszeniert und mit reichlich Schmiere und Schmutz garniert.

schrotten-07

Luzi hingegen ist erfreut über das Wiedersehen

Drei Kurzfilme und zwei Episoden „Großstadtrevier“ hatte Regisseur Max Zähle zuvor inszeniert. „Raju“ war 2012 immerhin für den Oscar als bester Live-Action-Kurzfilm nominiert. Mit „Schrotten!“ gelingt ihm eine warmherzige Gaunerkomödie, die vom spielfreudigen Ensemble und dem ideenreichen Plot lebt, der dem alten Sujet ein paar neue Seiten abgewinnt. Phasenweise kommt sogar ein wenig Heist-Movie-Stimmung auf. Ob Bahngleise in der Schrottszene wirklich so begehrte Ware sind? Nehmen wir doch gleich den ganzen Zug! Der Humor ist durchaus feinfühliger als bei manch einer der großen deutschen Kinoproduktionen der üblichen Verdächtigen, die den deutschen Film eher blockieren als vorantreiben.

schrotten-08

In der Provinz zieht Kercher die Fäden

Die in und um Celle gedrehte Komödie wurde 2016 auf dem 37. Filmfestival Max Ophüls Preis in Saarbrücken mit dem Publikumspreis ausgezeichnet. Den hat sich „Schrotten!“ redlich verdient.

schrotten-11

Die Schrotthändler-Sippe baldowert etwas aus

Veröffentlichung: 21. Oktober 2016 als DVD

Länge: 94 Min.
Altersfreigabe: FSK 6
Sprachfassungen: Deutsch, Audiodeskription für Blinde und Sehbehinderte
Untertitel: Deutsch für Hörgeschädigte, Englisch
Originaltitel: Schrotten
D 2016
Regie: Max Zähle
Drehbuch: Oliver Keidel, Johanna Pfaff, Max Zähle
Besetzung: Lucas Gregorowicz, Frederick Lau, Anna Bederke, Heiko Pinkowski, Lars Rudolph, Jan-Gregor Kremp, Alexander Scheer, Rainer Bock, Achim Buch, Andreas Dobberkau, Sarah-Rebecca Gerstner
Zusatzmaterial: Musikvideo Kalli Struck: „Ich glaub nicht an Wunder“, entfernte Szenen, Trailer, Wendecover
Vertrieb: Port-au-Prince Pictures / Lighthouse Home Entertainment

Copyright 2016 by Volker Schönenberger

Fotos, Packshot & Trailer: © 2016 Port Au Prince Pictures

Advertisements
 

Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: