RSS

Scream Week – Auch in den Niederlanden weiß jemand, was du getan hast

06 Dez

scream_week-packshot

Sneekweek

Von Volker Schönenberger

Horrorthriller // Ein Aufnahmeritual einer studentischen Verbindung hat tödliche Folgen: Einer der Kandidaten im Eisbad stirbt an den Folgen der Unterkühlung. Die jungen Leute vereinbaren Stillschweigen, der Tod wird als Unfall deklariert. Zwei Jahre später haben sie ihre Diplome in der Tasche, zum Feiern geht’s nach Friesland, wo in Sneek die Sneeker Woche im vollen Gange ist – eine real existierende Segelveranstaltung auf dem Binnengewässer Sneekermeer, der Originaltitel von „Scream Week“ lautet dann auch „Sneekweek“.

scream_week-5

Bibber – Aufnahmeritual mit tödlichen Folgen

Die Villa, in der die sechs unterkommen, entpuppt sich als Traumhaus, auch wenn sich herausstellt, dass offenbar keiner von ihnen sie gemietet hat. Die Info übers Luxus-Domizil kam von einer unbekannten Telefonnummer. Das sorgt die jungen Leute in Feierlaune aber keineswegs. Die Clique nimmt einfach an, Außenseiter Peter (Jonas De Vuyst) habe das Haus gemietet. Der kommt gar nicht dazu, den Irrtum aufzuklären. Bald jedoch bemerkt Merel (Carolien Spoor) im Garten einen Maskierten – die anderen tun das aber als Hirngespinst ab.

Dreist bei „Ich weiß, was du letzten Sommer getan hast“ abgekupfert

Die Prämisse erinnert frappierend an „Ich weiß, was du letzten Sommer getan hast“, der 1997 im Fahrwasser von Wes Cravens „Scream – Schrei!“ entstand und trotz mangelnder Originalität einige Nachahmer zur Folge hatte. Nun gesellt sich also ein niederländischer Vertreter hinzu, der mit 108 Minuten auch noch recht lang geworden ist. Dabei werden viel nackte Haut und Sex geboten, sogar ein paar Segelimpressionen bekommen wir zu sehen – leider gepaart mit nervigen Techno-Klängen.

scream_week-2

Partystimmung im Whirlpool – diesmal erwärmt

Die Hochglanzbilder zeigen Oberflächlichkeit in Reinkultur, eine Beziehung zu den Protagonisten baut man als Zuschauer nicht auf. Bleibt die Hoffnung darauf, dass sie wenigstens auf originelle Weise das Zeitliche segnen. Und immerhin kommt gleich beim ersten Opfer eine Nagelpistole zum Einsatz. Autsch! Es folgt eine Hand-Kreissäge, die aber vorerst nur halbherzig verwendet wird – Kim (Yootha Wong-Loi-Sing) landet im Krankenhaus.

scream_week-4

Gutes Einpacken hilft beim Konservieren

Tatsächlich sind 108 Minuten deutlich zu lang, aber vielleicht empfinde ich das auch nur so, weil „Scream Week“ generell ermüdet. Die Mordszenen halten nicht, was die Nagelpistole verspricht. Für keine der Figuren entsteht auch nur ein Minimum an Interesse, die Story macht zu keinem Zeitpunkt neugierig auf die Auflösung, die sich dann auch noch als banal entpuppt. Irgendjemand will Vergeltung für den Tod zu Beginn üben – so what? Nach etwa 50 Minuten müsste endlich Fahrt in die Handlung kommen, aber das passiert nicht. Stattdessen ermittelt die Polizei, was das Ganze auch nicht spannender macht. Danach noch mehr Technomucke. Na ja – nun wissen wir immerhin, dass auch in den Niederlanden kein Slasherfilm-Meister vom Himmel gefallen ist. Laaangweilig!

scream_week-6

Gruppenbild der Opfer

Veröffentlichung: 25. November 2016 als Blu-ray und DVD

Länge: 108 Min. (Blu-ray), 104 Min. (DVD)
Altersfreigabe: FSK 16
Sprachfassungen: Deutsch
Untertitel: Englisch
Originaltitel: Sneekweek
NL 2016
Regie: Martijn Heijne
Drehbuch: Alex van Galen
Besetzung: Carolien Spoor, Jelle de Jong, Jord Knotter, Holly Mae Brood, Yootha Wong-Loi-Sing, Jonas De Vuyst, Ferry Doedens, Frank Lammers
Zusatzmaterial: keins
Vertrieb: WVG Medien GmbH

Copyright 2016 by Volker Schönenberger
Fotos & Packshot: © 2016 WVG Medien GmbH

Advertisements
 

Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: